» »

Wie lange dauert dieser Mist noch?

PEap}uxla hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Gemeinde.

Ich habe seit dem ich denken kann Heuschnupfen. Ich reagiere auf Birke und Haselnuss- also Frühblüher. Normalerweise fange ich schon Mitte Februar an zu niesen. Dieses Jahr, Wetter bedingt, später. Wie lange muss ich mich denn noch quälen?? Ich hab die Nase sooo voll! Haha, wie passend

Möchte jemand mit mir leiden?

Antworten
M:onRdh'äscShxen9x1 hat geantwortet


ich leide gerne mit ;-) bei mir war die nacht der notarzt da weil ich keine luft mehr bekam ... sch... wetter :°( :°( :°(

w8aqyn7e_"07 hat geantwortet


Hey, ich leide auch mit euch. Stelle allerdings fest, dass es bei mir bisher noch nicht so schlimm ist in diesem Jahr :)*

Poapuxla hat geantwortet


Ja, ich auch schon kurz davor. Ich kann dem Wetter echt nix abgewinnen. Es stresst mich nur. Ich bin so unendlich kaputt vom Heuschnupfen, kennst du das? Wie lange dauert es normalerweise bei dir?

M~ondhä/s}chenx91 hat geantwortet


naja bei mir ists in der regel so die birken / erle zeit... und dann kommen ja noch die gräßer dazu... also meistens so von ende märz/anfang april - juni /juli

P`apubla hat geantwortet


Hey, ich leide auch mit euch. Stelle allerdings fest, dass es bei mir bisher noch nicht so schlimm ist in diesem Jahr

Das war letztes Jahr so bei mir. Aber dieses Jahr krieg ich die doppelte Ladung. Ich stelle meine Tochter, 4 Monate, nur noch im Kinderwagen raus, damit sie frische Luft bekommt. Sie schläft dann vor der Haustür, in Sichtnähe. Ich kann fast gar nicht mehr raus.

Und ich war beim Allergologen. Der wollte mir einen Allergietest aufschwatzen. Ich habe seit 30 Jahren Heuschnupfen und weiß, wo gegen! Und er meinte:"Dazu müssten Sie dann die Cetirizin mal ne Woche weglassen"!

Sowas kann echt nur einer sagen, der den Heuschnupfen nur aus dem Lehrbuch kennt und selbst nicht weiß, wie das ist! Ich hab mich nicht wieder gemeldet.

M4onxdhäsSclhen91 hat geantwortet


Das war letztes Jahr so bei mir. Aber dieses Jahr krieg ich die doppelte Ladung

dito {:(

wEaynle_07 hat geantwortet


Das tut mir echt leid. Ich reagiere eigentlich auch sehr stark auf Birke.

Die Aussage des Arztes ist ja ein Witz - wie soll das denn gehen? Ich nehme mein Cetrizin allerdings nochnicht mal regelmäßig zur Zeit...

M2el:chxenSB hat geantwortet


Ich leide mit euch...War letzte Woche beim Doc...Die Pillen wos freiverkäuflich gibt bringen mir mal schön garnix...mein Doc hat mir nun eins verschrieben...Dazu hab ich noch Asthmaspray bekommen. Abends vorm schlafen gehn mach ich mir noch Nasenspray und Augentropfen rein...

Bei uns war gestern die Wohnung voller Pollen....so sah ich auch heute morgen aus...Augen wie ein Preisboxer.....

Die Pillen wo ich hab sind ganz gut....en Zaubermittel gibts leider nit....

J*ebbeIdiahB8undy hat geantwortet


Ein Heuschnupfenfaden! :-D Ich bin nicht allein!! :)-

Dieses Jahr hats mich volle Bude erwischt... so schlimm wars bei mir ewig nicht mehr. Kann schlecht schlafen, hab Luftnot, Kopf ist zu, Nase... ohne Worte. Oberlippe schon ganz wund und die creme ich immer mit Penaten ein. Bin auch gegen Birke, Hasel, Weide und Frühblüher allergisch. Laut der Erfahrung der letzten Jahre müsste es eigentlich in den nächsten 2 Wochen besser werden oder weg gehen. Dieses Jahr scheint aber die Birke extrem zu sein, hab ich irgendwo gelesen.

Dazu kommt dass meine Tabletten nicht mehr so richtig wirken. Versuche mich dieses Jahr mit Cetirizin. Das von Ratiopharm und Hexal hat, sagen wir mal akzeptabel, gewirkt aber ganz schön platt und müde gemacht. Aber immerhin. Jetzt hab ich welche von ADGC, die sind Mist. Entweder wie wirken überhaupt nicht oder die machen nur müde. Obwohl das selbe drin sein sollte...

Hat wer Geheimtips?

Einen kenn ich selber. Den Kopf 3 mal in eine mit Wasser gefüllt Schüssel tauchen, ihn aber nur 2 mal wieder herausziehen. Hilft auch bei Kopfschmerzen... ;-D

Liebe Grüße an alle mitleidenden. :)*

M-on3dhäsxchxen91 hat geantwortet


ich nehm momentan nur die lorano tabletten + das nasenspray, weil das echt gut gegen schnupfen und tränende augen hilft, aber bei asthma hat bis jetzt immer dann mein spray (berudual) geholfen..

bis auf die nacht eben....

mein arm tut immer noch weh von den pieksern :[] :°( :°( :°(

saunbnya]riexlle hat geantwortet


Hallöchen Leidensgenossen *:)

Ich möchte Euch Mut machen ;-) Hab seit ewigen Zeiten Heuschnupfen, seit ca. 15 Jahren allergisches Asthma. Durch eine 3-jährige Desensibilisierung fang ich jetzt etwas später im Jahr an, sonst hat sich nichts gebessert. Bin bei Früh- und Spätblühern, Gräsern, Getreide usw. mit dabei {:( Bin aber mit meinen Medis so gut eingestellt das ich kaum Beschwerden hab :)^ :)=

Ich nehm Telfast Tabletten, die machen nicht zzz Als Therapeutikum für die Lunge Ventolair Spray und als Akut-Spray Allergospasmin. Das ist zwar alles verschreibungspflichtig, aber ich traue den frei verkäuflichen Mitteln eh nicht viel zu :(v

P|abpulxa hat geantwortet


Ich will auch Tabletten. Allergospasmin hatte ich auch. Mein Doc meinte, es sei überholt. Jetzt habe ich Fosters. Das ist auch gut. Ich hab gerade meinen Doc angerufen. Ich frag ihn gleich mal nach den Tabletten. :[]

s<unZnyadriPelxle hat geantwortet


Ich hatte früher Zyrtec, aber die haben mich immer zzz gemacht :-(

s,un|nya@ri@ellxe hat geantwortet


Um Deine ursprüngliche Frage zu beantworten: man bleibt ein Leben lang Allergiker ! Allerdings können sich die Symptome im Laufe der Zeit abschwächen. Das ist unser Trost ;-) :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH