» »

Wie lange dauert dieser Mist noch?

Paapu_la


Das ist mir schon klar. Meine Frage bezog sich eher darauf, wann die Frühblüher endlich ausgeblüht haben... ;-)

fernagg<le


Ich bin dieses Jahr scheinbar auch dabei und hatte das noch nie vorher. Hab das Gefühl das nix hilft und meine Nase einfach nur läuft und meine Augen tränen. Ätzend ist das. Hoff, dass sich das wieder gibt in den nächsten Jahren, bitte lieber heuschnupfen, sonst warst du doch auch nicht bei mir, laß mich einfach wieder in Ruhe ja? :-/

SLpinhnenwbein


Stellt euch mal vor vom frühling an bis herbst heuschnupfen zu haben... :(

PGap(ul1a


Schrecklich...

s.ch8ubCek198x2


Ich war auch Heuschnupfenallergiker, so stark, dass ich 2007 und 08 Cortison gespritzt bekommen musste, um drei Wochen lang wieder zu Kräften zu kommen. 2009 hingegen hatte ich fast nix (3 Tage mal ein wenig geniest sonst nix)...

Allerdings habe ich 2007 und 2008 auch nicht dem Wetter oder den Pollen die Schuld gegeben, denn die können nun wirklich nix dafür. Die sind erschaffen, um Leben zu schaffen und nicht um Leben zu zerstören. Es ist die eigene Psyche, die Allergien auslöst. Das hört natürlich kein Allergiker gerne und alle motzen los, wenn man das sagt und genau dann weiß man auch woher die Allergien kommen :) Aber wer Pollen zum Feind erklärt, wird dauerhaft Allergiker bleiben.

Ich empfehle jedem Allergiker das Buch von Rüdiger Dahlke - Aggressionen als Chance

da ist ein ganzes Kapitel, dem Thema Allergien gewidmet und dient dazu einen aufzuwecken. Wer sich dem öffnet und nicht verurteilt, wird seine Allergien loswerden können.

M\el>chenxSB


Na, ich habs bis zum Herbst...hab gegen alles Allergie was draussen wächst....

Schlucke Pillen von März bis Oktober/November...

Phaypuxla


@ Schubek

Und warum hast du dann immernoch die Allerige?

P!apeuxla


Ach, endschuldige. Ich hab mich verlesen. Ich mag solche Ansichten nicht. Aber wenn es dir hilft, ist es gut. Ich hab schon Kinesiologische und Homöopahtische Behandlungen hinter mir. Hilft alles NIX! Also ich war durch aus bereit für solche Wege. Aber... ja ich weiß auch nicht. Mich machen solche Theorien aggressiv.

PWap0ula


Ich lese mir mal die Berertungen bei Amazon durch...

PUapuglxa


Kannst du mir über dieses Buch erzählen? Bekommt man handfeste Dinge zur Besserung an die Hand?

s8chTubekM1x982


Na, ich denke, Allergien sind sehr individuell... Ein Patentrezept gibt es halt nicht, für Jeden gibt es andere Wege... Das Buch bietet also definitiv keine Komplettlösung, aber lässt jeden in sich hineinhorchen... und den Weg für sich finden. Es konfrontiert einen und macht einen auch aggressiv :) aber GENAU darum geht es ja. Allergien sind Formen von Aggressionen....

Mich machen solche Theorien aggressiv.

Dann würde ich mal sagen, ist der weg der Heilung für Dich genau in dieser Richtung, weil sonst würden sie dich kalt lassen... Wenn du durch solche theorien aggressiv wirst, ist die Chance groß, dass genau die Umsetzung solcher Dir helfen könnte...

(aber ich kenn Dich natürlich zu wenig, um das exakt sagen zu können)

Also ich war durch aus bereit für solche Wege. Aber... ja ich weiß auch nicht. Mich machen solche Theorien aggressiv.

Dann warst du aber nicht offen genug, wenn du einen Weg beschreitest, dem du von vornherein aggressiv gegenüber stehst. Ich tippe mal, da hat sich exakt die allergie eingemischt und die Aggression ausgelöst... oder umgekehrt.

Also, ich empfehle die das Buch, aber du solltest wissen, dass einen das krass konfrontiert und man desöfteren geneigt ist, es sauer in die Ecke zu schmeissen. Ging mir auch so. Wenn dem so sein sollte, schmeiss es in die Ecke und denk wenn du dich abgeregt hast mal unemotional über seine Aussagen nach, denn diese Reaktion deutet drauf hin, dass er nicht ganz Unrecht haben kann.

P7a:pula


Darüber kann ich ein Lied singen. Meine Freundin hat auch viele solcher Denkweisen. ;-) Ich hab auch Neurodermitis. Man sagt ja auch, dass das eine Aggression gegen sich selbst ist. Man kratzt sich ja kaputt. Ich hab mich schon mit den Theorien beschäftigt... Aber wahrscheinlich noch nicht genug. Reicht es denn, darüber nachzudenken und die Aggression zuzulassen?

PQa'puxla


Bist du denn wirklich und ohne Schmus geheilt vom Heuschnupfen?

sxchubEeks19x82


... dass Allergien mit Aggressionen zu tun haben, sieht man schon wunderschön in der Überschrift dieses Threads und in dem Eröffnungstext *g*

Und... ich kann es verstehen... Wenn man leidet, wird man nämlich auf die Wirkung des Leidens sauer (leider allerdings nicht auf die tiefgründigere Ursache), am Anfang ging es mir auch ähnlich... Wenn man 500mal niest innerhalb von 3 Minuten, wird man kirre... Da möchte man nur noch alles kaputtschlagen (hey, wie unaggressiv) :)

Also, ich wünsche Dir, dass du einen Weg für Dich findest, mit den Allergien umzugehen...

Vielleicht helfen Dir folgende Fragen und deren Antworten:

a) wie konfliktfähig bist du im Leben?

b) wie schlagfertig?

c) wie gehst du mit Trauer, Frust, Aggressionen um? (frisst du sie in Dich hinein?)

Beantworte Dir diese Fragen mal im Stillen, vielleicht liegt da ein Lösungsansatz.

Heuschnupfen kann man wegkriegen, aber es ist ein harter, selbstkonfrontierender Weg... Aber Du kannst das packen!

PZaty8x3


Also ich empfehle vor allem auf Kortison zu verzichten. Das macht auch alles Gute im Körper kaputt und sollte die letzte Notfalllösung sein, falls echt irgendwas lebensbedrohlich zuschwillt. Mein Hausarzt war leider auch immer schön der Meinung, dass man einfach Kortison sprititzt, dann hat man 6-10 Wochen Ruhe.

Bei mir wurden die Symptome über die letzten Jahre immer sclhimmer. "Nur" schnupfen und Augenbrennen konnte ich irgendwie durchstehen, aber seit letztem Jahr merk ich es auch ordentlich an der Lunge.

Ich habe eine Autovaccinetherapie gemacht (das ist keine Homöopathie sondern ganzheitliche Meidzin -gibt es schon länger als Penicillin) um das Imunsystem zu stärken. Das tat schon mal seeeehr gut, was mein Gesamtbefinden angeht. Früher bekam ich während jeder Heuschnupfenzeit mindestens 2x noch eine Megaerkältung - mittlerweile bin ich seit 14 Monaten non-stop gesund (bis auf das übliche Naselaufen während des ganzen Jahres).

Für die Lunge habe ich ein Spray bekommen, dass nicht direkten Einfluss auf die Bronchien hat. Es heißt Intal (oder Cromohexal etc.) und stoppt wohl in den Mastzellen die Histaminausschüttung. Es wirkt nicht sehr lange, daher muss man es 4x am Tag nehmen,.... ist aber ansonsten Nebenwirkungsfrei im gegensatz zu den loranosachen zzz

Ich kann das echt nur empfehlen. Für den Notfall hab ich mein Salbutamol aber hab es schon laaange nicht mehr gebraucht.

Kopf hoch! ich wünschte bei mir wäre es "nur" die Birke!! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH