» »

Wie lange dauert dieser Mist noch?

seunnHyarielble hat geantwortet


Hallo Jenny *:)

Ich hab so im Prinzip die gleichen Leiden wie Du :-( Hab ein paar Seiten vorher schon gepostet was mir gut hilft: ich nehm Telfast Tabletten, meist reicht ne Halbe. Die machen auch nicht müde. Für akute Asthma-Anfälle nehm ich Allergospasmin, auch wenn das schon "alt" ist. Und als Therapeutikum für die Lunge Ventolair-Spray. Das ist laktosefrei wegen meiner Intoleranz %-|

Wenn ich dann rausgeh zum Skaten oder so präparier ich meine Nase dann noch mit ner Salbe, damit die Pollen da nicht so ungehindert reinkommen ;-D So komm ich ganz gut durch die Allergie-Zeit, die ja für mich von jetzt bis ca. Oktober geht %:|

Hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen .....

Twec@hno-)JenSnMy hat geantwortet


Ich danke dir

glg jenny

Wmolkxe9 hat geantwortet


Wenn die Pollenzeit noch nicht so schlimm ist, packe ich es mit Xusal. Doch ich muss dann 3 Stück am Tag nehmen, sonst bringt es nichts. Wie hoch kann man denn Antiallergikums dosieren?

Denn darüber hinaus möchte ich nicht gehen. Jetzt nehme ich 10mg Prednisolon pro Tag (Cortison in Tablettenform). Anders geht es nicht. Ohne Cortison müsste ich mich über Monate krank schreiben lassen, denn bin absolut nicht mehr fähig zu arbeiten. :(v Insofern meine Frage: Wie hoch könnte ich alternativ Antiallergikums dosieren? Macht das jemand, dass er die empfohlene Dosis überschreitet?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH