» »

Allergie gegen Traubenzucker?

Clall+aloo hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

hab schon länger und häufiger das Problem, dass ich beim Verzehr bestimmter Lebensmittel aufpassen muss und langsam machen muss. Wenn ich hastig esse und dabei sehr hastig schlucke kommt es vor, dass mir der Hals zuschwillt (fühlt sich jedenfalls so an, es brennt und ich bekomme keine Luft mehr). Ich muss dann sofort was trinken (am besten Wasser), dann geht es gleich wieder. Dies beobachte ich nur bei süssen Lebensmitteln, wie z. B. Orbit Kaugummis, Nimm2 Bonbons, div. Schokoriegel...

Gerade eben bin ich über eine Portion Weintrauben (ziemlich süss) hergefallen und hab diese auch recht hastig in mich hineingestopft, da gings wieder los. Aber so richtig heftig. Ich musste 2x Wasser ansetzen, bis das gröbste vorbei war und ich war danach echt erstmal fertig. Hab richtig Panik bekommen.

Aber was kann das sein? Eine Allergie auf Traubenzucker? Hab meinem Arzt das mal gesagt, aber der wusste auch nicht wirklich weiter. Da es heute bei den Trauben passierte, dachte ich an Traubenzucker? Oder darf ich Zucker aus frischen Trauben nicht mit dem normalen Traubenzucker (den ich glaub ich auch nicht wirklich gefahrlos essen kann) vergleichen?

Ich frag mich was passiert, wenn ich mal grad nichts trinkbares in greifbarer Nähe habe. Krieg ja so schon Panik, aber dann? Hab echt Angst, dass der Hals dann wirklich zuschwillt und ich ersticke...

LG/ Loo

Antworten
C2al!lalxoo hat geantwortet


Ach so.. klingt jetzt blöd.. das hört sich an als würde ich alles nur hastig in mich hineinstopfen (hab ich ja auch so geschrieben *lach*)... Ich esse manchmal recht schnell, aber nicht übermässig. Meistens geniesse ich mein Essen. Und bei Lebensmitteln wo ich weis, dass es Probleme geben könnte mache ich generell gaaaaaanz langsam.

sGummIerdxay hat geantwortet


Ich hab das auch öfter mal. Bei ganz süßen Sachen (besonders oft auch bei Traubenzucker) schwillt der Hals zu und ich bekomm Atemnot. Das komische ist ja, dass ich vielleicht ein, zwei Stücke essen kann und es passiert erst beim dritten. Manchmal auch schon beim ersten...

Noch kann ich mir das auch nicht erklären. Am ehesten erinnern die Symptome ja wirklich an eine Allergie, aber von einer Allergie auf Zucker hab ich auch noch nie gehört.

Hast du vielleicht sonst noch irgendwelche Symptome? Ich hab ja noch Hautausschläge, aber die hab ich sowieso, das kann ich dem noch nicht speziell zuordnen.

Ich kann mal versuchen einen Mini-Prick-Test mit dem Traubenzucker mit dem es mir letztens passiert ist zu machen.

lg, Lena

Mcarcx-EN hat geantwortet


@ Callaloo und Summerday

"Traubenzucker" ist Glucose: sie liegt in zwei sog. Enantiomeren vor, nämlich der D-Glucose und der L-Glucose. In der Natur findet man die D-Glukose.

Deshalb glaube ich nicht, daß der Zucker die Ursache ist (und stimme Summerday da zu). Es gibt eine Vielzahl anderer Stoffe, die in entsprechenden Obstsorten vorhanden sind und die allergene Potenz haben.

Deshalb wird m. E. nur der Gang zum Dermatologen (Allergologen) durch Testung eine Klärung bringen.

Viel Erfolg.

GIänsebblümxlein hat geantwortet


Fructoseintoleranz? Geht dir das bei allen Fruchtzuckerhaltigen Sachen so? Wie sieht es generell mit Obst aus?

smumme&rdaxy hat geantwortet


Mein Fruktoseintoleranz-Test war negativ. Außerdem tritt die Reaktion viel zu schnell ein. Die ganze Fruktoseintoleranz spielt sich ja im Darm ab.

Meine nächste Vermutung wäre dann die Ascorbinsäure. Die Industrie tut das doch auch in alle möglichen Süßigkeiten rein... In meinem Stück Traubenzucker war es auch drin.

hier: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzallergie]] steht zB, dass es eine Kreuzallergie auf Ascorbinsäure gibt. Nur weiß ich beim besten Willen nicht, wie ich herausfinden soll ob ich auf Olivenpollen allergisch bin ^^ Vielleicht mal ein Urlaub im Süden...

Auf die anderen Dinge, die da aufgeführt werden hab ich soweit ich weiß noch nie reagiert. Aber müsst ich mal beobachten.

Ich glaub wir haben auch noch irgendwo eine Dose Ascorbinsäure rumstehen. Mit der kann ich ja mal (vorsichtig) experimentieren :)

G9än`seb!lümjleixn hat geantwortet


Kannst auch in ne Zitrone beißen. Aber immer schön vorsichtig und am besten nicht alleine, nicht dass dir der Hals mal wirklich richtig zu schwillt.

H arp!arxe hat geantwortet


Hallo Callaloo, das gleiche Gefühl kenne ich auch bei extrem Süßen Sachen, wie Vollmilchschokolade, manchmal Honig, Datteln, und auch Traubenzucker – bei diesem Dextro Energy Zeug geht das auch bis zur Atemnot. Mit Fruchtzuckerunverträglichkeit hat das sicher nichts zu tun, wenn es keine anderen Symptome gibt... vllt. war dein Hals vorher zu trocken?

Oder man könnte auch auf das Spritzmittel tippen. Weintrauben sind ja seeeehr behandelt. Ich bekomme immer starken Aussschlag von den Dingern.

LG

spummwerbday hat geantwortet


Also ich hab jetzt pure Ascorbinsäure gekostet (seeehr sauer! *hihi*) und mir auf die Haut geschmiert, unter die Haut geritzt, keine Reaktion.

Meine aktuelle Theorie ist, dass es das gleiche Prinzip wie bei einer Urticaria ist, vielleicht eine Art Quincke-Ödem...

Meine Schwester hatte mal was ähnliches, wo ihre Unterlippe auf sicher das 5- bis 10fache angeschwollen ist. In Verdacht standen Kartoffelchips, jedoch hatte sie soetwas nie wieder.

Ich überlegt echt, das mal meinem Hausarzt zu sagen. Vielleicht kann ich ja eine Adrenalinspritze für den Notfall bekommen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH