» »

Allergie nur im Rachen?

JAessFiexe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an euch. Im Frühling hatte ich virale Bronchitis mit Rachenentzündung.

Die Bronchitis ging dann auch vorbei, was aber blieb ist die Entzündung im Rachen. Mal besser mal schlechter.

Das ist jetzt mittlerweile fast 3 Monate der Fall.

Nun überlege ich, ob das vielleicht eine Allergie auf Pollen oder so ist.

Das ist doch schon unmöglich, dass die Rachenschleimhaut schon so lange entzündet und gerötet ist, oder?

Eine bakterielle Sache ist es nicht, ich habe einen Abstrich machen lassen.

Ich habe auch immer wieder Schleim, der manchmal von der Nase und manchemal von unten (vielleicht von den Bronchien kommt).

Müde oder abgeschlagen fühle ich mich nicht. Ich fühl mich fit nur ist es halt diese blöde Entzündung im Rachen. Manchmal tut es mir auch unter dem Hals weh, vielleicht die Bronchien.

Antworten
oUlixmo


hallo,

das kommt mir irgendwie bekannt vor.

Bei mir sitzt die Sache seit Jahren am Kehlkopf.

Ausgangspunkt war auch so eine Bronchitis und davor hatte es eines unserer Kinder. Der Kinderarzt behandelte zuerst auf Keuchhusten, brach dann aber die Therapie ab, meinte, es sei doch was anderes. Das ist allerdings schon zwanzig Jahre her.

Mein Husten hielt sich hartnäckig, Antibiotika das volle Programm, keine Reaktion, Untersuchungen beim HNO, nichts gefunden, Abstriche, nichts gefunden. Nach Erkältungen, es ging immer los mit Schnupfen, dann Husten und endlos lange hing es dann am Kehlkopf, ständiges Räuspern und Pfeifen beim Atmen. Mit den Ärzten hatte ich die Sache aufgegeben.

Heute denke ich, dass es allergisch irgendwie ist, es ist nämlich nicht immer. Beim Schlafengehen nur, wenn irgendetwas dazu kommt, ein neues Haarspray oder Wäsche o.ä.

Manchmal spüre ich es in Möbelhäusern. Ich hatte früher nie was mit Allergien, bis ich mal im zeitigen Frühjahr unabhängig von diese Sache, ne Pollenallergie hatte. Also denke ich, sowas ist allergisch beddingt.

LailEli.777


Habe auch Halsbeschwerden und habe es mit den Ärzten nun schon fast aufgegeben . Es hat sehr lange gedauert bis ich dahinter kam das ich Nahrungsmittelallergien habe . Auf diese Idee kam bei mir kein Arzt !

Beobachte mal wann es bei Dir schlimmer wird und was der Auslöser bei Dir sein kann .

Pollen , Haustiere , Nahrungsmittel , Schimmelpilze usw .

J/esksbixee


Heute hat eine Bekannte von mir gemeint, dass es keine Allergie im Hals sein kann, wenn ich an den Augen und an der Nase nichts merke, kein Kribbeln oder so.

Kann das sein? Man kann doch auch eine Allergie haben, wenn man nur im Hals was merkt, oder? Also ohne Beteiligung von Nase und Augen.

ojlim[o


Es gibt vielleicht wirklich gute Fachärzte, die es fertig bringen hinter das Problem zu kommen, ich schleppe mich seit 20 Jahren damit rum, man stirbt nicht dran und man kann es auch irgendwie wegstecken, aber das ganze Umfeld hält einen für hypochondrisch, man schläft alleine, weil das Gehüstel beim Einschlafen kein Mensch aushält.

LgilJlio77x7


Wahrscheinlich wäre bei einer Pollenallergie auch die Augen und die Nase betroffen . Aber es können ja auch noch andere Allergene sein .

Bei mir beschränkte es sich auch erst auf dem Hals , über 1 Jahr später kamen dann auch Beschwerden mit den Nasennebenhöhlen hinzu .

Und vielleicht ist bei Dir der Hals / Rachenbereich einfach anfälliger als Nase und Augen .

Wurde denn schon ein Allergietest gemacht ?

Warst Du auch schon beim Lungenarzt ?

MOar^inxa 48


manchmal verstehe ich die ärzte nicht! natürlich können solche beschwerden allergisch ausgelöst werden.

ich hatte kein kribbeln, oder jucken in den augen!-

ich hatte sehr oft grippe-ähnliche symptome und auch immer halsbeschwerden. lass mal das blut untersuchen oder lass gleich einen spezifischen allergie-test machen.

bei mir war es so, das der HNO arzt den verdacht hatte, dann die internistin im blut etwas fand, was auf eine allergie schließen ließ und zum schluß war ich bei einer allergologin. und DA kam eine ganze menge bei raus, das kannst du mir glauben.

ganz liebe grüße @:)

J0e{ssiexe


Vielen Dank für eure Antworten!

Ja ein Allergietest habe ich bereits geplant. Ich möchte den aber nicht mehr vor meinem Urlaub machen, da ich Angst habe, dass sich die testesteten STellen an meinen Armen noch entzünden und ich dann mit dem auch noch Probleme im Urlaub habe. Sollte es doch eine Allergie sein, was könnte ich da für Medis bekommen?

Wie gesagt, ich möchte den Test nicht vor dem Urlaub machen.

Was mich an der Halsentzündung so stöhrt, ist dass ich am Morgen immer wieder dicke Lumpfknoten am Hals bekomme.

LEillix777


Ich glaube nicht das durch den Prick-Test Entzündungen entstehen können . Gibt ja nur Quaddeln die sehr stark jucken und diese klingen auch wieder ab .

Es gibt aber auch ein Bluttest auf Allergien .

In der Apotheke gibt es rezeptfreie Allergiemedikamente , am besten beraten lassen und ausprobieren . Hilft auch nicht alles gleich gut .

Das mit den Lymphknoten am Hals habe ich auch . Hast Du schon bemerkt ob Du es schon vor dem Frühstück hast oder erst danach ? Bei mir zieht es deutlich mehr nach dem Essen .

Joessxiee


Bei mir ist es direkt nach dem Aufstehen und verschwindet dann wieder im Laufe des Vormittages.

Was machst du dagegen?

Ist sowas eigentlich gefährlich? Wir fliegen diese Woche in Urlaub und hab irgendwie Angst, dass ich durch diese Rachenentzündung richtig krank werden kann mit Fieber uns so.

Lxill(i77x7


Ich habe das nun schon seit 2 Jahren , versuche das nun zu vermeiden worauf ich reagiere . Zum Allergologen habe ich erst in 4 Monaten einen Termin bekommen ( Uniklinik ).

Allergietabletten halfen nicht wirklich , hatte aber auch nur die rezeptfreien aus der Apotheke ausprobiert .

Meine Lymphknoten waren schon entzündet , ich nehme an das die Allergien nicht erkannt wurden und die Lymphe einfach überlastet waren ? Keine Ahnung , konnte mir ja auch kein Arzt sagen warum die Lymhknoten überhaupt angeschwollen waren .

Mache Dich mal nicht so verrückt , vielleicht bekommt Dir der Klimawechsel auch und es bessert sich . Dann wäre wohl doch nicht Nahrungsmittelallergene bei Dir der Auslöser .

Vielleicht hast Du auch Allergien gegen Hausstaubmilben oder Schimmelpilze . Lass es nach dem Urlaub abklären .

JzesXsiexe


Ja ich mach mir da schon so meine Gedanken, da ich halt Angst habe richtig krank zu werden.

Was ich auch schon gemerkt habe, dass durch den Wind und die kalte Luft noch schlimmer wird. Dann bekomme ich so richtig Schleim im Rachen.

Hast du auch SChleim oder nur die Entzündung im Hals?

Lvill4i77x7


Eine richtige Entzündung habe ich nicht mehr im Hals und Rachen . Je nachdem was ich esse brennt es im Hals und es bildet sich zäher Schleim ( ich vermute am Kehlkopf ? ). Dann versuche ich diesen abzuhusten . Dadurch auch das Gefühl schlechter Luft zu bekommen .

J4essixee


MIt Schleim in den Bronchien hast du keine Probleme, oder?

L.illix777


Schleim nicht , aber manchmal rasselnde Geräusche von den Bronchien . Da wiederum hilft mir eine Cetrizin –Tablette , macht mich aber nur so müde .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH