» »

Ausschlag unter den Achseln

rzi.nembienxe hat die Diskussion gestartet


Ich hoffe mir kann irgendjemand so schnell wie möglich helfen.

Seit einer Woche plagt mich ein nicht gerade schön anzusehender Ausschlag unter den Achseln.

Es waren anfangs nur ganz wenig rote punkte, die richtig arg gejuckt haben. Später haben sie angefangen zu eitern. Ich habe den Verdacht, das sich durch die Kleidung die kleinen Pickel geöffnet haben (Reibung) und die Flüssigkeit sich verbreitet hat... denn heute ist der Ausschlag 3 mal so groß. Also die komplette achsel ist gereizt, stellenweise vereitert- der Ausschlag geht langsam richtung Brust und Ellenbogen (also nur in die Richtung breitet er sich aus - so scheint es mir)

Vielleicht als nebeninfo. Ich benutze Rexona (Deo), bin vor kurzen von so einem Stick auf flüssiges Deo umgestiegen (auch Rexona --> beides ohne Alkohol). Zudem rasiere ich mich unter den Achseln- was aber momentan nicht möglich ist. Deo benutze ich seit 4 Tagen nicht mehr.

Ich hatte noch nie irgendwelche Probleme mit rasieren oder Deo.

Kann mir jemand Tipps geben, außer "Hautarzt"?

ich bedanke mich schon mal im voraus.

mfg

Antworten
MnariNon196x6


Re:...

Hallo rinebiene,

das hört sich nach Abszessen an.

Das Rasieren würde ich künftig meiden. Es kann dabei zu kleinen

Hautverletzungen kommen, wodurch Bakterien in die Schweißdrüsen eindringen können.

Lieber die Haare nur in der Länge kürzen.

Gegen Deo ohne Alkohol ist eigentlich nichts einzuwenden. Alkohol ist nämlich nicht unbedingt förderlich. Er tötet zwar Bakterien, aber gleichzeitig trocknet er die Haut aus und zerstört damit den Säureschutzmantel, die natürliche Abwehrbarriere.

Unter Dermatologie findest Du noch weitere Leidende.

Viele Grüße und gute Besserung

r'ineb-iexne


juchuuuu ich hab ihn fast besiegt

an alle denen es ähnlich geht, und gerne wissen möchten wie sich so ein ausschlag weiter entwickeln könnte:

ich habe das rasieren bis heute bleiben lassen, auch wenn es mir nicht gerade angenehm ist... ich werd es auch in nächster zukunft lassen- sprich nur die achselhaare mit schere kürzen- hab einfach zu viel angst das es wieder kommt. :-( aber hier so n paar mittelchen die ich ausprobiert habe:

fettcreme- finger weg, das verstopft noch mehr die poren.

(weil talgdrüsenverstopfung auch ein grund für die achseln ist, mal eben n abszess zu bilden)--> war bei mir so,... oftmals das deo über nacht nicht entfernt, .. .und schwubsdibubs wehrt sich der körper... ALSO: immer immer waschen *wie mutti tadel*

teebaumöl- reizt, hab ich dann sein lassen

eigener urin- war auch net grad lecka :-) aber hat wenigstens beruhigt. nach einer woche hatte ich keine lust mehr immer meine achseln mit urin zu befeuchten, und habs schließlich ganz sein lassen. hab dann gar nichts mehr versucht. einfach kein deo genommen. heute hab ich kaum noch pickel, noch zwei,drei minibeulen (Erbsengroß).

ich versuche mich abzulenken, und nicht ständig dran "rumzudrücken"- was mir allerdings schwerfällt. aber wenn ihr schon rumdrückt, dann auf jeden fall mit SAUBEREN händen und taschentuch.

ich hoffe mal das es in 1-2wochen weg ist... :-)

wenn ihr fragen habt, antworte ich gern

mfg ireen

c{anel|le


Hallo Rinebiene, also ich hatte auch mal dieses Jahr genau dieselben Probleme wie du und hatte auch das Rexona Deo.

Habe nach einiger Zeit bemerkt, dass dieses Jucken(Ausschlag) von dem Deo war. Also habe ich Deo gewechselt und benutze nur noch das von Nivea. Seit dem habe ich keine Probleme mehr gehabt!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH