» »

Jucken/ Brennen nach essen von Pfirsich

LniulEa hat geantwortet


Allergien sind unberechenbar. Sie können plötzlich autreten, und die Symptome können sich auch schlagartig verstärken. Natürlich gibt es auch Leute, die jahrelang eine schwach ausgeprägte Allergie haben, mit der sie gut leben können. Wie sich das bei dir entwickeln wird/könnte, kann keiner vorhersagen. Und da wäre es einfach ratsam, die Allergene nach Möglichkeit zu meiden. Ich reagiere z. B. ziemlich stark auf Zitrusfrüchte und saure Früchte jeglicher Art. Die muss ich seit frühester Kindheit strikt meiden. Bereits ein Hauch Zitronensäure (ist fast überall enthalten) führt zu einer allergischen (Haut-)Reaktion, die sich dann über Wochen hält und ohne Cortisonsalbe nicht in den Griff zu bekommen ist. Da verzichte ich dann lieber (wenn auch schweren Herzens; die Pfirsche und Nektarinen sind im Sommer doch sehr verlockend).

ZowacUk4v4 hat geantwortet


Kann es sein dass du ein bisschen übertreibst ??? Es haben doch sooo viele Leute Allergien....

Ich habe nur beschrieben, was mir passiert ist. Das bedeutet natürlich nicht, dass es Dir ähnlich ergehen muß, aber es KANN ....

I_nLovGe8x7 hat geantwortet


ich glaube dir ja, dass dir das passiert ist, aber ich denke dennoch, dass dies relativ selten ist, oder?

Und naja, ich bin sowieso schon ein ziemlich ängstlicher Mensch, deshalb finde ich es nicht so toll, wenn man mich wegen einer Allergie, gegen die ich ja vor allem nix machen kann, so beunruhigt...

Z(wawck-44 hat geantwortet


InLove87, Du bist zwar noch jung, aber doch so weit, dass Du verstehen kannst: 1. Der Sinn eines Forums ist Informationsaustausch, aber nicht, jemanden unter Verschweigen von Risiken zu beruhigen, damit er gut schlafen kann. 2. Damit muß man zurecht kommen, auch wenn man ängstlich ist. Das Anomale ist nämlich nicht der Hinweis auf Risiken, sondern die ANGST. 3. Die Statistik mag aussagen, dass Dein Risiko nicht besonders hoch ist. Aber gerade, weil Du ein ängstlicher Mensch bist: Wieso findest Du es so unzumutbar, auf Pfirsiche in Zukunft zu verzichten? Brauchst Du die Angst vor dem Ungewissen, um glücklich zu sein? 4. Du KANNST etwas für Dich tun, nämich Dich von Pfirsichen fernhalten, Dich auf andere Allergene testen und über Kreuzallergien aufklären lassen. Das Leben bleibt allerdings trotzdem gefährlich.

IvnMLovex87 hat geantwortet


zu 1.) damit hast du natürlich recht, allerdings wäre vielleicht ein Hinweis darauf, dass dies eher selten vorkommt oder wie man diesem vorbeugen kann, nicht schlecht gewesen

zu 3.) Habe ich jemals gesagt, dass ich das nicht mache?? Ich habe lediglich die Frage gestellt, ob ich nun in Zukunft auf Pfirsiche verzcihten muss und klar fnde ich das nicht so toll, aber wenn bei dem Test herauskommt, dass ich allergisch bin, dann werde ich wohl auch keine Pfirsiche mehr essen, ich will ja kein Risiko eingehen.

zu 4.) das habe ich vor. Werde gleich morgen einen Termin zum Allergietest vereinbaren.

Das Leben bleibt allerdings trotzdem gefährlich.

das ist mir klar und daher ein an dieser Stelle ziemlich sinnloser Kommentar, sorry

Zawadck4x4 hat geantwortet


Kann übrigens auch von der Art des Pfirsichs abhängen - ist bei mir mit Äpfeln so. Wenn Du unter "anaphylaktischer Schock" googlest, findest Du auch Hinweise auf Notfall-Sets. Du solltest aus meiner Sicht zumindest Prednisolon immer in greifbarer Nähe haben und Dir auch eine Vorstellung davon machen, wie schnell die Symptome danach verschwinden.

IhnLxov/e817 hat geantwortet


sorry, aber ich will das nicht googlen, da ich mich dann viel zu sehr hineinsteigern würde... ich kenne mich, googlen bei Krankheiten ist gar keine gute Idee....

Naja ich geh nächste Woche zum Arzt und lass erstmal n Allergietest machen und dann frag ich den Arzt was ich beachten muss, der wird mir das dan schons agen :)z

R(hrus T0. hat geantwortet


Pfirsiche essen kannst du wohl, hast dann aber immer die allergische Reaktion.

1. nie wieder essen – es sei denn der verursacher war das spritzmittel

2. verwandte steinfrüchte (aprikose , nektarine ) mit vorsicht genießen

3. notfallset: auf den fastjekt ; auf notfallcortison und stets ein antihistaminikum bestehen (fastjekt ist teuer) und immer mitführen (nicht irgendwo in der tasche, sondern auf dem schreibtisch, am arbeitsplatz, mitmenschen informieren und einweisen, was im notfall zu tun ist .- hat mir bereits 5 mal das leben gerettet.....

4. auch die tests sagen nicht alles aus....

5. allergien verändern sich... in 10 jahren geht vielleicht wieder pfirsich, dafür nüsse nicht

6. informiere dich über kreuzallergien zu pfirsich

7. führe immer ein tagebuch über deine lebensmittelzufuhr, körperpflegeprodukte , so weißt du schnell was die ursache ist.

8. nicht unterkriegen lassen

I;nLovex87 hat geantwortet


oh man, ihr macht mir echt angst :(

L!ichtKricsta+llxX hat geantwortet


Ich habe das auch. Bei Äpfeln,bei Mandarinen etc. Nehme mal an,dass das mit der Fruchtsäure zusammenhängt.

IynLovqe8x7 hat geantwortet


ich habe es scheinbar nur bei Pfirsichen, mir ist es sonst noch nicht aufgefallen...

ZQwa>ck4x4 hat geantwortet


Nehme mal an, dass das mit der Fruchtsäure zusammenhängt.

LichtKristallxX, das glaube ich nicht, denn sonst wären Kreuzallergien nicht zu erklären; man geht doch davon aus, dass die zwei verschiedenen Allergene einer Kreuzallergie (z.B. bestimmte Pollen und bestimmtes Obst) aufgrund ihrer Verwandtschaft zu ähnlichen allergischen Reaktionen führen. Außerdem wäre dann auch nicht gut erklärbar, warum man gegen eine Apfelsorte allergisch, gegen eine andere nicht allergisch reagiert.

IPnLocvxe87 hat geantwortet


Wie sieht es denn aus mti Pfirsichtee, darf ich den trinken??

Zcwacxk44 hat geantwortet


Ich vermute: ja. Die meisten Allergene, auf die ich reagiere, werden beim Kochen zerstört, aber soweit ich weiß, gibt es auch kochresistente.

R!hus xT. hat geantwortet


mittlerweile gibt es allergenarme apfelsorte gebe ich mal zu bedenken. ich hab nur den sortennamen vergessen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH