» »

Ohrenjucken und Husten

RAanf>lagxg hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war mir nicht sicher ob ich den Faden hier oder im HNO Bereich eröffnen soll. Ich denke aber das es eine Allergie ist. Auch wenn ich nicht betroffen bin.

Es geht um meine Freundin. Als ich sie kennengelernt habe, meinte sie, sie wäre gegen Nüsse allergisch. Das würde sich mit einem Jucken in den Ohren und Husten bemerkbar machen. Tatsächlich tauchten diese Symptome auch immer wieder auf, allerdings völlig Zusammenhanglos. Mal konnte Sie ne Schachtel Rocher ohne Probleme essen, dann ging es wieder nach einem einzigen los. Aber immer wieder hatte Sie die Symptome auch völlig ohne mit Nüssen in Berührung gekommen zu sein. Das vor allem im Winter. So wie jetzt auch. Von einer Minute auf die andere geht das Jucken und Husten los und bleibt mal ein paar Minuten, mal über Stunden. Auch die stärke variiert. Ich habe versucht ein Muster zu erkennen (bestimmte Lebensmittel, Tiere, Orte) aber bisher ohne Erfolg. An Nüsse glaube ich schon nicht mehr. Gibt es denn etwas was um diese Jahreszeit verstärkt Allergien mit diesen Symptomen auslöst? Irgendwelche Pollen werden es ja wohl nicht sein, oder?

Danke für die Hilfe

Ranfalgg

Antworten
B-ücherw\ürmc%hxen


Wie wäre es mit einem Prick-Test? Mutmaßungen bei solch unspezifisch auftretenden Beschwerden sind meiner Meinung nach sinnlos.

Ich reagiere auch auf fast alles allergisch :(v Aber ein Allergietest zeigt einem schonmal, was man ganz besonders meiden sollte. Danach kann klinisch durch einfaches Weglassen potentieller Auslöser weiter geforscht werden.

Wenn deine Freundin das Gefühl hat, Nüsse schlecht vertragen zu können, wundere ich mich über ihren Rocher-Konsum, insbesondere wenn die Beschwerden dann teilweise dermaßen heftig ausfallen wie du beschreibst.

Es kommen hunderte mögliche Stoffe in Betracht, bei mir sind das z.B.

*Zahnpasta

*Haarspray

*Putzmittel (egal ob frisch oder vor einiger Zeit angewandt)

*Cremes

*Makeup (mit und ohne Duftstoffe)

*Waschmittel

*Parfum

*Treibgase

*Wasserdampf

*Teedampf

*diverse Papiersorten

*zu kalte Luft

*stickige Luft

*etc.

Bei mir äußern sich beginnende Infekte erstmal mit starkem Ohrenjucken.

Es kann auch einfach nur die trockene Heizungsluft sein, die ihren Reizhusten auslöst.

Hat sie schonmal einen LuFu-Test gemacht?

R#ansflagxg


Hi und danke für die Antwort!

Prick test hat sie mal gemacht, da kam angeblich die Sache mit den Nüssen bei raus. Ist aber schon ne Weile her, drum weiß sie es nicht mehr genau. Ein neuer wäre definitv angebracht, aber ob ich sie dazu überreden kann? Sie sieht das nicht so eng.

Über ihren Rocher Konsum trotz "Allergie" wundere ich mich auch, aber was nehmen Frauen für Schokolade nicht alles in Kauf :-).

Wie kann denn ein Lungenfunktionstest bei der Sache helfen? Oder heißt LuFu was anderes?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH