» »

Rote entzündete Augenlider oben und unten

sPonIja_galwinxe hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit langer Zeit rot entzündete Augenlider. Der Augenarzt (ich habe den grünen Star und muss regelmäßig Augentropfen einträufeln) hat mir eine Cortisonsalbe verordnet. Die hilft aber schon lange nicht mehr. Im Gegenteil, jetzt hat sich die Entzündung mit den Begleiterscheinungen, wie rote Entzündung, fürchterlich starkes Jucken, Schorfbildung mit Hautfetzen, die ich ann abziehen kann, noch verstärkt. Der Hautarzt hat mir im Sommer 2010 gesagt, ich solle mich nicht eincremen, was ich auch nicht mehr tat. Aber es ist alles nur noch schlimmer geworden. Ich weiss nicht mehr weiter. Wer kann mir helfen?

Es sieht wirklich nicht mehr schön aus. :|N

Antworten
R5ed\Ap+ple hat geantwortet


Welche Diagnose hat denn der Hautarzt 2010 gestellt? Atopisches Ekzem? Sind bei Dir jemals Allergietests gemacht und Allergien festgestellt worden?

Ich habe diese Diagnose seit 4 Jahren und oftmals hat mich die Haut in den Wahnsinn getrieben: jucken, brennen, verkleben, tränende Augen, super trockene Haut und tlw. sehr geschwollene Augen. Grund hierfür sind meine diversen Allergie, hier insbesondere Hausstaubmilben. Mir wurden vom damaligen Hautarzt und auch vom Augenarzt Cortisonsalben verschrieben, aber auf Dauer darf man diese auf der dünnen Haut rund ums Auge nicht anwenden. Sind Dir keine Alternativen verschrieben worden? In der Dermatologischen Ambulanz der Uniklinik Essen wurde mir die Salbe "Elidel" verschrieben, welche sehr gut wirkt. Aber wie schon geschrieben: meine Ursachen und meine Behandlung.

s0onjaS_alwxine hat geantwortet


Der eine Hautarzt hat gar keine Diagnose gestellt. Nur gemeint, ich solle mich nicht mehr eincremen!! Der andere, den wir hier haben, und der eigentlich besser sein soll, nimmt keine neuen Patienten mehr an. :|N

Ich habe mich jetzt bei einer Homöopathin angemeldet.Da muss ich aber in einen anderen Ort fahren. Mal sehen, was sie so mit mir macht. Muss ich natürlich bezahlen!! Ich danke Dir jedenfalls für Deine Antwort. Ich habe mich wirklich gefreut, dass sich da jemand gemeldet hat. :)^ LG

REedATpple hat geantwortet


Moin, da nicht für |-o Hmm, meinst Du, es wäre eine Option, den ersten Hautarzt noch einmal aufzusuchen und nach seiner Diagnose zu fragen? Er wird mit Sicherheit eine Diagnose in Dein Datenblatt eingetragen haben, auch den Behandlungsschlüssel. Eine Hautärztin, bei der ich vorher war und die außer der Verschreibung von Kortisoncreme auch keine Veranlassung zum Handeln sah :(v sagte auch, dass man nicht zuuu viel cremen sollte. Sie empfahl mir von der Fa. Stiefel die Creme Physiogel A.I. Creme. Die ist zwar nicht ganz billig (ca. 18 €), aber im Gesicht braucht man ja nur sehr wenig, die Creme reicht bei täglicher Anwendung längere Zeit und sie enthält auch Konservierungsstoffe, Duftstoffe, Emulgatoren usw. Sie ist hypoallergen.

Bei mir sinds Allergien, die meine Haut zum Wahnsinn treiben, d. h. die Ursache ist eigentlich das Immunsystem und die Symptome sind halt die roten, entzündeten Augen. Solange die Ursache nicht "bearbeitet" wird, ist das reine Eincremen nur simple Symptombehandlung auf der Oberfläche. Bei mir wars hinterher so schlimm, dass meine Augen zuschwollen und Wasser aus dem Gewebe austrat, so prall war die Haut gespannt. Da war mit simplen Eincremen auch nichts mehr zu holen. Ich habe für 10 Tage Kortisontabletten (langsames runterdosieren Tag für Tag) bekommen und 3 Tage Krankenschein, ich sah aus wie aus der Geisterbahn. Nachdem sich die Haut wieder beruhigt hatte bzw. es nach dem Ausschleichen des Kortisons langsam wieder anfing, habe ich "Elidel" bekommen.

Demnächst werde ich wohl eine Hyposensibilisierung gegen Hausstaubmilben beginnen und hoffe, dass sich dann meine Haut beruhigt.

Rled#Applxe hat geantwortet


Ups... es sollte heißen "sie hält keine Konservierungsstoffe.... " Sorry :=o

soonja_1alwinxe hat geantwortet


Ich danke Dir für Deine Antwort. :)z

Ich werde nun erst mal die Homöopathin kontaktieren. Hören, was sie so meint. Vielleicht hilft sie mir ja. Zu diesem Hautarzt kann ich dann immer noch mal gehen. Ich habe zwar sehr viele Allergien, glaube aber, dass diese Sache mit der Haut rund um die Augen etwas anderes ist. Habe fast den Verdacht, dass die Brille (von Fielmann) Schuld daran trägt. Vielleicht habe ich eine Nickelallergie?! ":/

Naja, am Dienstag weiss ich hoffentlich mehr!!

Ich wünsche Dir gute Besserung und mir natürlich auch.

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH