» »

Verschleimung und räuspern

LrilAl$yanBa hat geantwortet


Hallo Beat

ich weiß nicht, ob der einen bestimmten Namen hat, scheint so eine Art Standart - Test zu sein: Unterarme numeriert, Tröpfchen daneben, Piekser rein, 20 Minuten warten. Getestet wurde u.a. auf Milben, Schimmelpilze, Pollen und Gräser und so und noch ein paar Tiere.

Was mich ziemlich nervt: kein Arzt ging bis jetzt darauf ein, dass mein Geräusper gerne nach dem Essen losgeht. Läge ja eine Nahrungsmittelallergie nahe, oder? Aber diesbezüglich wurde nix getestet.

Viele Grüße

BJeattCh hat geantwortet


Hallo Lillyana

Wird glaube ich Pricktest genannt und deckt so wie Du es erzählst wie Du sagst keine Nahrungsmittel ab.

Dazu wäre ein SCRASH Test nötig, oder nebst dem IgA vorallem ein Nahrungsmittel IgG Test.

Scrash würde Kasse zahlen, wird aber nur an wenigen Orten gemacht. Würde fast alle Allergieen aufzeigen. IgA Test zahlt Kasse auch, aber deckt nur die klassischen Allergieen auf. IgG Test (via Blut wie IgA) zahlt Kasse nicht und kostet so knapp 200€ für knapp 100 Lebensmittel (dies ist ein günstiger Preis, wenn Du ein günstigeres Labor findest, bitte angeben)

Nebenbei könntset Du auch (event zusätzlich) an einer Lactoseintolleranz leiden. Mit einem Blastest (Kasse zahlt) würdest Du dies herausfinden)

Neme an, dass Du entweder einen Darmpilz hast und/oder eine nahrungsmittelallergie/Intolleranz hast

Gruss Beat

L@illy8anxa hat geantwortet


Hi Beat,

danke für deine Mühen.

Einen Darmpilz kann ich wohl ausschließen. Ich leide nämlich auch noch an Reizdarmsyndrom (allerdings in wesentlich schwächerer Form, als ich hier im Forum zum teil schon gelesen habe), und bin schon öfter auf Darmpilz gestestet worden.

Dagegen könnte ich mir aber auch gut vorstellen, dass ich irgendeine Nahrungsmittelallergie habe. Morgen muss ich ja nochmal zum Doc, werde nochmal speziell auf Milben getestet. Ich gehe ja nicht davon aus, dass dabei etwas rauskommen wird, aber dann kann ich wenigstens gleich mal fragen, wie es denn mal mit einem Test auf Nahrungsmittel aussieht. Und da werde ich mich auch nicht einfach abwimmeln lassen.

Gruß

LEillWyanxa hat geantwortet


Okay, hab mich sozusagen selbst abgewimmelt.

Der Milbentest hat NICHTS ergeben.Trotzdem wollte der blöde Arzt, dass ich mir zwei Wochen lang ein von seinem Kollegen (der ihn vertreten hat, als ich zum Allegietest da war) verschriebenes Nasenspray in die Nase sprühe und dnn nochmal wiederkomme! ???

Hab ihm gesagt, dass ich das Rezept für das Spray gar nicht erst eingelöst habe, weil mir die Nasenatmung keine Probleme macht, sondern das Räuspern, vor allem nach Mahlzeiten.

Er blätterte daraufhin in seinen unterlagen und meinte, davon hätte ich aber beim ersten mal nichts gesagt. Ich dachte, ich höre nicht richtig. Dann wolte er mir noch weißmachen, auch seinem kollegen hätte ich das nicht erzählt. Bin fast in die Luft gegangen und habe ihn deutlich darauf hingewiesen, dass ich sowohl ihn als auch seinen Kollegen mehrfach darauf angesprochen habe. habe dann noch gefragt, ob es nicht eine Nahrungsmittelallergie sein könnte, weil es ja nahe liegt.

Da verschreibt mir der Idiot (sorry) ein paar Allergietabletten und meint, ich soll ich zwei Wochen wiederkommen.

Na danke! Vielen Dank für die Mühe!

Habe gar nicht erst noch einen Termin gemacht; dieser Bödmann sieht mich bestimmt nicht wieder.

Ich bin sowas von sauer. Wie oft muss man denen eigentlich erklären, was man für Beschwerden hat?! Können die denn nicht eine Minute lang zuhören?

Ich denke, ich werde demnächst nochmal einen anderen Allegologen aufsuchen und dort von vorneherein auf einen Test bestehen, der Nahrungsmittelallergien aufdeckt - oder ich gehe sofort wieder.

Auf gut Glück Pillen einschmeißen werde ich jedenfalls nicht!

B1ea\tCh hat geantwortet


Hallo Lillyana

Scheinst wirklich einunmöglicher Arzt erwischt zu haben.

Wegen den Nahrungsmittelallergietests, beachte, dass es sich dabei (auch) um einen IgG (G!) Test handeln sollte, welcher aber die Kasse nicht zahlt. Als Preisvergleich, knapp 100 Nahrungsmittel für knapp 200€, wenn Due inen günstigeren findest sag es mir.

Zum Pilz: Auch wenn Du schon mehrfach darauf getetstet worden bist, wäre ich mir nicht sicher, dass Du keinen hast. Die üblichen Stuhltests sind nämlich nixcht sichre, da der Pilz manchmal an der darmwand festklebt und so nicht ausgeschieden wird und so auch nicht festgestellt werden kann. Es gibt einen sicheren Test über die toffwechselproduukte der Pilze mittels Urin, der kostet aber so rund 120€ und Kasse zahlt ihn nicht :-(.

Achte Dich also, wieviele die Anzeichen die auf ein Darmpilz scghliessen, Du hast.

Gruss

Beat

L*angeRr-AtEem-Fxfm hat geantwortet


Re: Verschleimung und Räuspern

Hallo Lilyana,

das Thema ist mir sehr bekannt. Ich habe es in den Griff bekommen (absolut keine Verschleimung mehr) durch vegane und glutenfreie Ernährung. D.h. keine tierischen Eiweiße mehr (also kein Fleisch, Fisch, Huhn, Ei, Käse, Milch und kein Weizen, Gerste). Das klingt hart und ist auch ganz bestimmt nicht einfach. Die Lebensqualität wird aber besser. Die obigen Lebensmittel sind alle säurend und das ist gleich schleimbildend.

Vield Erfolg

Langer-Atem

lpaya hat geantwortet


Re:Langer-Atem-Ffm

Ich fürchte, dass die Gründe, die Langer-Atem-Ffm aufführte, korrekt sind. Deine Symptome lassen eindeutig auf eine extreme Verschleimung, bzw. Übersäuerung schließen. Zunächst solltest Du Deine Ernährung auf Trennkost umstellen, um zu prüfen, wie Dein Körper reagiert. Hier kann ich Dir das Buch von DEVANANDO OTFRIEDE WEISE - HARMONISCHE ERNÄHRUNG wärmstens empfehlen.

Fleisch, Eier, weißes Mehl, Milchprodukte verschleimen den Körper - daher solltest Du per Ausschlussdiagnostik vorübergehend auf diese Lebensmittel verzichten und schauen, was mit Deinem Körper geschieht...ich bin mir absolut sicher, dass die Symptome verschwinden. Danach beginne mit Trennkost und verzichte besser auf Fleisch und Eier - Milchprodukte nur in Maßen. Viel Glück!

L1il|lyana hat geantwortet


Erstmal danke

an alle, die hier gepostet haben, danke für eure Mühen.

Ich werde wohl im nächsten Monat nochmal einen Allergologen aufsuchen und die Möglichkeiten der Abklärung einer Lebensmittelallergie besprechen.

Inzwischen bin ich Gott sei Dank nicht mehr permanent verschleimt, sondern "leide" lediglich noch an dem räuspern nach dem essen, etwa eine halbe Stunde lang.

Ich versuche inzwischen, auf möglichst viele künstliche Sachen zu verzichten, weil ich nicht glaube, dass sie besonders gut für den Körper sind (damit meine ich zum Beispiel diesen ganzen Krempel von Knorr oder Maggi aus der Tüte, für alle möglichen gerichte, oder Salatwürze aus dem Würztütchen - lieber verwende ich jetzt echte, frische Kräuter usw)

Allerdings werde ich niemals auf vegane Kost oder ähnliches umsteigen. Ich esse ohnehin nicht viel Fleisch oder Eier, aber beides gehört für mich zu einer ausgewogenen Ernährung dazu.

Aber danke für alle hier genannten Tipps, sie sind zumindest immer eine Anregung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH