» »

Katzenhaarallergie: Was (vorsorglich/ akut) tun bei Kontakt?

9E0bpxm hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich habe (neben ein paar anderen) eine Katzenhaarallergie. Nun bin ich nächstes Wochenende auf einem Geburtstag, wo ich auch schlafen muss (keine Möglichkeit, am selben Abend nach Hause zu kommen). In dem Raum, in dem ich schlafen werde, halten sich i.d.R. keine Katzen auf, im und ums Haus gibt es aber gleich mehrere.

Aus Erfahrung reagiere ich auf Katzen mit gereizter, laufender Nase und im schlimmsten Fall auch mit Atemnot bzw. Hustenanfall. Die Reaktion ist oft aushaltbar, kann aber eben auch mal heftiger ausfallen.

Daher nun meine Frage:

Was kann ich tun, um möglichst problemfrei das nächste Wochenende zu überstehen?

Gibt es (rezeptfreie) Medikamente, die man vorsorglich nehmen könnte, um allergische Reaktionen abzumildern oder zu vermeiden?

Welches (rezeptfreie) Medikament könnte man sich besorgen, dass im schlimmsten Fall (Atemnot / Husten) Abhilfe schafft? (Wenn das mitten in der Nacht passieren würde, wäre es schon beruhigend, etwas da zu haben)

Gibt es noch andere Maßnahmen, die man im Vorfeld ergreifen könnte?

Danke schon mal für alle eure Antworten und Tipps :)

Antworten
cLatcMaxrl


Bei sowas hilft Cetrizin super! Habe das selbst im Haus, obwohl ich keine Allergie, dafür aber eine Katze habe und zwei Allergiker-Freundinnen, die es dann nehmen, wenn sie mal zu uns kommen möchten. Die eine erwischt es ohne Medis sogar immer sehr arg, inkl. Enge in den Bronchen und roter Bindehaut!

Wenn Du nicht sicher bist, informiere Dich in der Apotheke oder bei einem Allgemeinmediziner (Hausarzt), die können Dir kompetent Rat geben!

Alles Gute Dir! *:)

cPatcxarl


Cetirizin heißt es... |-o

O^xidbr2oe"ckchexn


Meine Tante hat zwei Katzen. Wenn ich mich bei ihr länger in der Wohnung aufhalte oder mir die Katze direkt unter der Nase rum turnt.. bekomme ich schlecht Luft.

Es geht aber, wenn sie vorher gesaugt und gewischt hat, so dass keine Haare rum liegen.

Von daher kann ich dir nur raten die Leute bei denen du übernachtest zu bitten gründlich zu saugen. Ich denke sie werden Verständnis haben für deine Allergie.

L0ilxa


Von daher kann ich dir nur raten die Leute bei denen du übernachtest zu bitten gründlich zu saugen.

Das kann aber nach hinten losgehen – weil sich über die Abluft des Staubsaugers die allergie-auslösenden Kleinstpartikel überall verteilen. Ich bin selbst Allergikerin (fast alle Felltiere) und reagiere auf kleinste Mengen. Als ich mal bei meiner Tante übernachtet habe, hat sie mir im Keller ein Bett aufgestellt, weil da die Meerschweinchen nie hinkamen. Wundersamerweise bekam ich trotz geöffnetm Fenster die ganze Nacht kaum Luft. Am nächsten Tag klärte sich die Sache: Meine Tante wollte auf Nummer sicher gehen und hatte Haus und Keller gründlich gesaugt ...

Als Soforthilfe bei asthmatischen Beschwerden kann ich Salbutamol-Spray empfehlen. Das ist zwar rezeptpflichtig, hat mir aber gut und schnell (bei den ersten Anzeichen von zuschwellenden Atemwegen genommen) geholfen. Da ich auch während des Pollenföugs Probleme habe, nehme ich inzwischen täglich ein cortisonhaltiges Spray, da Salbutamol nur ein Bedarfsmedikament ist und nicht dauerhaft genommen werden soll.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH