» »

Antiallergikum gesucht, das nicht müde macht

ZIi zi8x5 hat geantwortet


also augentropfen+nasenspray werden mir nicht helfen,da ich von pollen auch hauterscheinungen und asthmaanfälle (bin ohnehin asthamtikerin) auslösen.

telfast fand ich ganz gut, nur mein doc will mir das aufgrund der "schweren" möglichen nebenwirkungen nicht mehr verordnen.

aerius hatte ich auch mal,war aber auch müde,aber ich meine das wäre gar nicht verschreibungspflichtig??

desensibiliesieren will mich mein doc auch nicht,da ich laut pricktest "nur" gegen beifuß und ambrosia allergisch bin und er findet,die 3 jahre die das dauert sind zuviel aufwand(ich hingegen wollte das eigtl unbedingt,weil ich dachte, dann bessert sich auch mein asthma)

was ist denn reactine duo (wirkstoff usw) ?

KoM}oodxy hat geantwortet


Geh zum Arzt und lass dir was verschreiben. Die "guten" Sachen gibt es nur gegen Rezept in Deutschland.

Ich liebe mein Telfast. Ist für Piloten zugelassen – macht nicht müde und ich hab keine Nebenwirkungen.

Nehme es aber nicht durchgängig, sondern nur an Tagen, an denen es mir nicht gut geht.

KLMoo[dy hat geantwortet


Was soll denn Telfast für "schwere Nebenwirkungen" haben?

Hab nie etwas gemerkt und war vor allem putzmunter.

ZHizix85 hat geantwortet


Ich zitiere mal:

In kontrollierten klinischen Studien wurde am häufigsten über folgende Nebenwirkungen berichtet:

Kopfschmerzen (7,3%), Schläfrigkeit (2,3%) Übelkeit (1,5%), Schwindel (1,5%).

Die Häufigkeit dieser mit Fexofenadin beobachteten Nebenwirkungen entspricht jener bei Placebo.

Die Nebenwirkungen, über die in den klinischen Studien mit einer Häufigkeit berichtet wurde, die unter 1% lag bzw. jener von Plazebo entsprach, wurden

auch selten nach Markteinführung beobachtet: Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Nervosität und Schlafstörungen sowie Alpträume.

Selten wurde über Rash, Urtikaria und Pruritus sowie über Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Angioödem, Engegefühl in der Brust, Dyspnoe, Flush und

systemische Anaphylaxie berichtet.

Außerdem soll Fexofenadin auch Haarausfall verursachen.

K8Moo~dy hat geantwortet


Na, unter schweren Nebenwirkungen versteh ich wohl was anderes als dein Hausarzt.

Eher in Richtung Nierenversagen oder so.

Hatte nie eine der Nebenwirkungen. Keine Alpträume und umbringen wollte ich auch niemanden.

T.eufe!lsweixb hat geantwortet


Ich habe auch diese Fexofenadin vom Doc bekommen. Sind super, ich merke garnix mehr und sie machen auch nicht müde.

Immoment nehme ich aber diese Ceterizin, weils nicht so schlimm ist.

V,iojletYt8x4 hat geantwortet


Ich nehme seit 2 Monaten Telfast 120 und die Müdigkeit ist komplett weg :-)

Ein tolles Gefühl !

Mit Aerius hab ich auch keine Müdigkeit verspürt,aber hat mir nicht optimal geholfen

k-leinNeE.erd.beere01 hat geantwortet


@ Zizi85

also ich bin auch gegen Beifuß allergisch,zwar auch noch gegen Roggen und Gräser, allerdings wurde es bei mir mit dem Beifuß auch besser(achso,bin auch asthamtikerin). Wenn es dein Arzt nicht machen will, geh doch einfach mal zu einem anderen Arzt und lass dich da mal "beraten"?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH