» »

Von einer Wespe / Biene gestochen

6B19a hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich wurde heute Morgen von einer Wespe bzw. Biene gestochen. Dies ist durch Zufall geschehen.

Die Wespe lag auf meiner Decke und ich habe unbemerkt meinen Arm aus der Decke geholt und auf die Decke geleckt. Im nächsten Moment hatte ich die Wespe im Unterarm stecken. Es hat aufjedenfall geschmerzt.

Ich habe zuerst nicht kappiert was passiert ist, aber als ich das Summen und Zappeln bemerkt habe, habe ich sofort das Licht angemacht, zum nächsten Kamm gegriffen und die Wespe weggeschleudert. Danach habe ich mir die "Wunde angeschaut". Man sieht den Einstich, leicht rötlich, aber es stecke keine Nadel. Die Wespe ist mittlerweile auf den Schrank geflogen, und musste dort ungewollt ihr Leben lassen. Nach dem Motto sowie du mir, so ich dir.

Erstmal habe ich etwas Desinfektionsspray auf die Wunde gemacht und sie dann mit Eis gekühlt. Das ganze ist um 7 Uhr Morgens geschehen. Der Bereich um die Wunde war leicht angeschwollen. Nun habe ich mich bis jetzt wieder schlafen gelegt mit Kühlmittel für die Wunde.

Von der Schwellung ist nichts zu sehen. Die Wunde schmerzt zwar etwas, aber es ist völlig ertragbar.

Lohnt sich hier noch die Konsultation eines Arztes?

Antworten
n"obbbi1x00 hat geantwortet


Also wenn ich nicht allergisch bin würde ich nicht zum Arzt gehen, ich werde jedes Jahr beim Obstpflücken mehrmals von Wespen gestochen und meistens merke ich nach 3 Tagen nichts mehr davon. Es gibt aber auch Leute für die es bedrohlich ist.

NEandazna hat geantwortet


Wozu willst du einen Arzt konsultieren ??? Allergisch scheinst du nicht zu sein.

Die Wespe ist mittlerweile auf den Schrank geflogen, und musste dort ungewollt ihr Leben lassen. Nach dem Motto sowie du mir, so ich dir.

Dein Leben gelassen hast du ja bisher nicht, also ist diese Schlußfolgerung unzutreffend.

HEel.ia 80 hat geantwortet


Soweit ich daß jetzt weiß würdest du sehr schnell merken wenn du allergisch reagieren würdest. Mein Freund ist allergisch auf Wespen und Bienen und er erzählte mir von sofortiger Atemnot und daß ich ihn dann sofort ins Krankehaus karren soll wenn ihn mal eine stechen sollte. (Was bisher, gottseidank, noch nicht eingetreten ist seit wir zusammen sind.) Das es etwas anschwillt und etwas schmerzt ist normal.

Mich haben mal 6 Wespen auf einmal gestochen. Danach war mir etwas schwummrig und die Stiche schwollen auch etwas an und wurden rot. Aber sonst geschah nichts mehr. *:)

n5iem$and060 hat geantwortet


Hallo,

daß man die allergische Reaktion sofort merkt ist so nicht richtig. Ich selbst bin allergisch auf Bienengift. Meine erste allergische Reaktion trat erst am nächsten Tag nach dem Stich einer Biene auf. Mir wurde immer heiser und bekam Bläschen am ganzen Körper und mein Kreislauf begann zu versagen. Ich musste ins Krankenhaus um mit Kortison stabilisiert zu werden. Beim zweiten mal ging alles viel schneller und mein Kreislauf brach nach wenigen Stunden zusammen. Danach wurde ein Allergietest in der Hautklinik Bad Cannstdt gemacht wo eine Bienengiftallergie festgestellt wurde. Seitdem trage ich ein Notfallset bei mir.

Was ich hier aber gelernt habe ist, daß Bienengift und Wespengift unterschiedlich sind und man nicht automatisch auf beides allergisch ist. Ich bin Gott sei Dank nur auf Bienengift allergisch, da Bienen nicht so angriffslustig sind kann man damit recht gut leben.

lSife8tech hat geantwortet


zuerst mal, eine stachel hättest du auch nicht von einer wespe in der haut haben können denn nur bienen verlieren ihren stachel in der haut.

sie haben wiederhaken an ihren stacheln, aber es bedeutet auch ihr todesurteil wenn sie uns stechen....so oder so.

auch wenn einige ärzte davon abraten, mir hilft immer sofort eine halbe zwiebel drauf, und danach mit essigsaurer tonerde betupfen.

zuerst natürlich sofort kühlen...das war schon richtig.

ich denke nicht das du zum arzt mußt und allergisch bist.

meine schwester ist es...und bei ihr tauchen die ersten reaktionen binnen weniger stunden auf.

1a. Divtinixty hat geantwortet


Die Wespe ist mittlerweile auf den Schrank geflogen, und musste dort ungewollt ihr Leben lassen. Nach dem Motto sowie du mir, so ich dir.

Die Wespe war eine Biene. Wie auch hier schon geschildert. Nur Bienen haben Widerhaken am Stachel und müssen somit ihr Leben lassen wenn sie stechen. Ich denke bei Dir besteht da keine Gefahr ;-)

Von der Schwellung ist nichts zu sehen. Die Wunde schmerzt zwar etwas, aber es ist völlig ertragbar.

Bienenstiche können sogar extrem anschwellen und wehtun ( wie bei mir) .... und es ist am besten wenn man kühlt, oder Essigumschläge etc. macht.

Allergische Reaktionen sind so noch nicht absehbar. Ich würde grundsätzlich nicht davon ausgehen, wenn nicht innerhalb ein paar Stunden etwas auftritt. Die Konsultation eines Arztes wegen einem Bienenstich, halte ich nicht für nötig.

Interessant ist aber die Toxizität dieser Tiere. Eine Hornisse, ( die bei meinem Partner SCHLIMME allergische Reaktionen hervorgerufen hat) ist weniger "giftig" als eine Biene oder Wespe. Vielmehr sind von der Toxizität her, die Ameisen ( soweit ich noch ohne nachschlagen weiß) bei Weitem "gefährlicher"

O>kou hat geantwortet


Wenn ich mal fragen darf:

Mich hat vor 2 Jahren eine Wespe gestochen (in den Knöchel) und es ist so extrem angeschwollen, dass ich eine Woche ohne Schuhe rumlaufen musste (auch im Büro |-o ), aber sonst ging es mir gut. Ist das schon eine allergische Reaktion oder noch normal? Ich bin damals nicht zum Arzt, wahrscheinlich aus Faulheit ;-)

Die Narbe habe ich bis heute am Knöchel.

1B. DiRvinixty hat geantwortet


Ist das schon eine allergische Reaktion oder noch normal? Ich bin damals nicht zum Arzt, wahrscheinlich aus Faulheit ;-)

Kann ich nicht sagen. Mir passiert das Gleiche bei Bienenstichen. Kein Schuh passt mehr und die Schmerzen und das Jucken können fast 1 bis 2 Wochen anhalten. Ich selbst sehe mich nicht als allergisch. Außer das es nervt und juckt, habe ich keinerlei Probleme. ;-) :=o

luifettec"h hat geantwortet


ich wurde als kind auch mal gestochen was eine gewaltige schwellung am knöchel nach sich zog und schuhe konnte ich auch vergessen.....aber ich denke, es kommt auch darauf an WO man gestochen...und an knöcheln ist es wohl besonders heftig.

allergisch bin ich aber dennoch nicht. ich wurde schon so oft gestochen das ich glaube ich bin schon immun....oder ich bin schon einer von ihnen. ;-D

Owkoxu hat geantwortet


@ 1. Divinity und lifetech

Danke für eure Antworten @:)

Von Bienen hatte ich nie so eine heftige Reaktion (bin an einem Schwimmbadtag in zwei Bienen getreten :=o ) und das war nicht so schlimm.

War nur bei der Wespe, sonst hatte ich auch nichts. Kann gut sein, dass es an der Stelle deswegen ein Problem gab.

allergisch bin ich aber dennoch nicht. ich wurde schon so oft gestochen das ich glaube ich bin schon immun....oder ich bin schon einer von ihnen. ;-D

Haha, aber nicht jemanden stechen, wenn dich jemand ärgert ;-D

l"ifetexch hat geantwortet


naa okou...ich steche nur leute die ganz lieb ;-D sind.

OTkoxu hat geantwortet


Haha, bevor du mich stichst, bin ich dann mal lieber gaaanz böse ]:D ]:D ]:D ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH