» »

Gibt es eine Koffeinunverträglichkeit?

nRocoumxply hat die Diskussion gestartet


Hallo,

immer wenn ich Kaffee/Espresso/Energy Drinks trinke wird mir nach ca. 1 Stunde total übel, ich habe Magen- und Kopfschmerzen und fühle mich total gerädert. Dazu bekomme ich gerne mal Herzrasen. Ich beobachte dieses Phänomen schon seit längerer Zeit an mir. Für lange Zeit meide ich Getränke mit viel Koffein und wenn ich es dann mal wieder probiere welche zu konsumieren, bekomme ich die oben beschriebenen Symptome.

Getränke mit wenig Koffein (Cola) oder sehr kleine Mengen Kaffee (maximal eine halbe Tasse) vertrage ich aber gut.

Antworten
AUkelxa


Hallonocomply! *:)

Spontan würde ich sagen, dass es für (fast) alles eine Unverträglichkeit geben kann (z.B. bei mir für Lehrer ]:D ).

Mein Vater hatte das auch eine gute Zeit lang, nach einer Tasse Kaffee musste er immer mit einer Bauchschmerzattacke und Übelkeit rechnen... :-( Er ist deshalb auf schwarzen Tee umgestiegen (wobei ich langsam anfange, darauf etwas unangenehm zu reagieren, kipp ihn aber auch etwas flott in den Rachen |-o ). Da hatte er bisher keine Probleme mit, vor kurzem hat er es nochmal mit Kaffee probiert und er hat nicht reagiert!

-Vielleicht solltest Du die Getränke für eine Zeit lang weglassen und eine Alternative suchen... vielleicht kann ein Arzt was dazu sagen? ":/

Viele Grüße und gute Besserung! @:)

MGollie9nchxen


Könnte sein dass dann der Koffeinspiegel sinkt und der Kreislauf, der erst durch Koffein angeregt wurde, wieder in den Keller sinkt und dass dadurch diese Übelkeit kommt.

Aber ich würde auch sagen – es gibt wohl nichts, wogegen es nicht eine Unverträglichkeit gibt...

sRinn7undsi.nnlizchke9it


@ nocomply

immer wenn ich Kaffee/Espresso/Energy Drinks trinke wird mir nach ca. 1 Stunde total übel, ich habe Magen- und Kopfschmerzen und fühle mich total gerädert.

Ja und dein Körper zeigt es dir doch deutlich. Ich kenne es auch.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit der Zeit eher keine Lust auf diese Getränke hat.

Wenn ich mal richtig Lust auf Kaffee habe, trinke ich den koffeinfreien bzw. koffeinfreien Espresso.

Höre auf deinen Körper, er wird dir dafür "danken".

M%oBniM


Koffein wirkt auf die Verdauungsorgane und die Gefäße-es kann gut sein, dass dies zu deinen Symptomen führt.

nUocZompxly


Danke für die Antworten.

Habe mich gerade mal ein bisschen über den Koffeingehalt verschiedener Getränke informiert. Mir ist aufgefallen, dass es mir bei Getränken mit mehr als 30mg/100ml Koffein schlecht geht. Getränke wie Club Mate (20mg/100ml) und Afri Cola (25mg/100ml) vertrage ich noch, solche Sachen trinke ich auch öfters mal in der Schule.

Also scheint mein Körper nur keine sehr starken Koffeinhaltigen Getränke zu mögen. Diese werde ich in Zukunft auch auf jedenfall weglassen :-)

A^ke3lba


Fein, super, dass Du das nachgeschaut hast! -Wäre nie auf den Gedanken gekommen... |-o

c=uco


Ich bin gerade über Google auf diesen Thread gestoßen und reaktiviere ihn mal mit meinen Erfahrungen, vielleicht kann ich anderen, die auf den Thread stoßen, auch damit helfen.

Ich habe ziemlich die gleichen Symptome wie der Threadersteller. Und es hat lange gedauert, bis ich sie wirklich eingrenzen konnte. Unwohlsein, gerädert fühlen, Magenprobleme (Übelkeit), Konzentrationsprobleme usw. kommen durchaus in meinem stressigen unregelmäßigen Leben auch so mal vor! Und Getränke mit Koffein gibt es reichlich – bis man genau feststellt, dass es nicht z.B. an einer bestimmten Situation, an Psyche oder an bestimmten anderen Lebensmitteln liegt, dauert es.

Doch ich konnte es nach und nach weiter eingrenzen und bin beim Koffein hängen geblieben. Kaffee trinke ich nicht. Bei Pulver-Cappuchino geht es aber schon mit leichten Symptomen los. Cola verursacht schon stärkere Probleme. Richtig stark erwischt es mich dagegen aber bei Energy Drink. Im Energy-Drink muss allerdings noch ein weiterer Effekt auftreten, da ich da schon nach 0,2L mit starken Beschwerden zu kämpfen habe (entspricht 64mg Koffein), während mich eine vergleichbare Menge Cola (ca. eine Dose für gleiche Koffeinmenge) noch relativ "kalt" lässt.

Konkret gehen eine Dose oder ein halber Liter Cola noch relativ problemlos. Eine kleine Flasche Afri-Cola ebenso. Ein Becher angerühter Cappuchino kann schon leichte Symptome hervorrufen, ist aber meist noch ok. Schwarzer Tee ist bis 2 Tassen auch ok, aber schon gut "merkbar". Energy Drink maximal 0,2L, das führt aber schon zu heftigen Symptomen, am besten meiden. Bei z.B. 1 Liter Cola oder einem dieser großen transportablen Thermosbecher mit Cappuchino oder mehr als 0,2L Energydrink werden die Symptome aber sehr heftig. Dann hilft nur warten. Lange warten. Bis es abklingt. So lange bin ich aufgrund von Übelkeit, hohem Ruhepuls, Konzentrationsschwierigkeiten, dem Gefühl als wäre man krank oder richtig müde und gelegentlich auch Schwindel, absolut nicht mehr zu gebrauchen. Gelegentlich (selten) kommt es dann auch zum Erbrechen.

Diese Symptome verschieben sich noch leicht – bin ich fit, ausgeschlafen und gerade in einer weniger stressigen Phase, kann ich mehr Koffein ab. Bei Schlafmangel oder viel Stress weniger. Ebenso spielt "Gewöhnung" eine große Rolle. Wenn ich lange Zeit gar kein Koffein zu mir genommen habe, reagiere ich sehr empfindlich. Dann sorgt schon eine Dose Cola für ordentliche (aber noch gut aushaltbare Symptome). Wenn ich dagegen regelmäßig eine Flasche 0,5L oder eine Dose Cola am Tag trinke, werden die Symptome nach ein paar Tagen weniger und treten nur noch bei größeren Mengen auf.

Meine Konsequenzen sind: Kein Energydrink mehr (oh ich liebe das Zeugs, vor ein paar Jahren konnte ich davon noch ohne Probleme 1-2 Liter trinken, jetzt quasi gar nichts mehr), nur noch entkoffeinierter schwarzer Tee, selten bis gar keine Kaffeegetränke und maximal ein halber Liter Cola am Tag, aber auf keinen Fall kombiniert mit Alkohol, dann möglichst gar keine Cola. Wenn ich das beachte, geht es mir deutlich besser. Wenn man darauf achtet, merkt man aber mal, wie viel Koffein man sonst zu sich nimmt ;-)

Seitdem geht es mir deutlich besser, ich kann die Symptome damit ziemlich gut "beschränken" und vergessen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH