» »

Reagiere auf fast alle Nahrungsmittel

rbedfvlowPerx90 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bekam vor 1 Jahr einen Ausschlag auf der rechten Wange. So kleine rote Pickel. Ich habe dann gemerkt dass er sich bei roher Milch verbessert und dann mal ein paar Wochen fast nur Milch getrunken, denn ich wollte den Ausschlag unbedingt loswerden. Dann habe ich plötzlich allergisch auf Nüsse, dann auf alle Brotsorten und dann auf Mandarinen, Bananen, Nudeln und vieles mehr reagiert. Hatte damals auch Durchfall und Schnupfniesen, auch der Ausschlag wurde immer nach dem Essen schlimmer.

Der erste Heilpraktiker machte einen Stuhltest, Bifidobakterien und Enterokokken waren zu wenig, sonst war alles in Ordnung, auch kein Pilz. Er meinte es liegt alles am Darm. Der zweite Heilpraktiker nahm viel Blut ab und sagte dass ich lebensbedrohlich :-o erkrankt sei weil alle Allergie-Pole stark erhöht seien z.B. Pollen, Milchprodukte usw. Meine dritte Heilpraktikerin dann untersuchte mich ausgiebig. Die Resultate:

IgE: 298 statt 100.

Adrenalinspiegel: 3-mal zu hoch.

ECP sehr niedrig, EOS normal und Basos normal (daher lautet ihre Diagnose Nahrungsmittelunverträglichkeiten in Form von stressbedingten Pseudoallergien).

DAO grenzwertig.

Alle Blut und Organwerte ansonsten ok. Dann haben wir den Darm gereinigt, entgiftet und monatelang die Darmflora aufgebaut (Symbioflor, Okoubaka, Lymphomyosot, ProBiocult usw). Ich habe auch eine Rotationsdiät gemacht. Also alle Nahrungsmittel nur alle 5 Tage gegessen. Nichts half bis jetzt. Die Haut wurde langsam immer schlimmer. Mittlerweile ist fast die ganze Wange ständig rot. Auch auf der anderen hat es jetzt angefangen und ich bekomme ab und zu schon Ausschläge auf der Stirn.

Ich weiß jetzt nicht mehr weiter! Der aktuelle Stand ist, dass ich auf mindestens 85% der Nahrungsmittel allergisch, mit Pickeln im Gesicht, reagiere. Ich traue mich schon gar nichts mehr zu essen und habe extrem abgenommen. :°( Das ganze macht mich langsam richtig fertig. Meine Familie macht sich große Sorgen. Nebenbei habe ich noch eine Auswanderung laufen und sollte eigentlich in 3 Wochen meinen Job in den USA anfangen! Ich wollte jetzt wenigstens die Symptome behandeln und war bei 2 Hautärzten. Die sagten dann es sei Rosazea und wollten mir Antibiotika verschreiben. Alle Heilpraktiker sagten aber dass es keine ist. Also bin ich zu einem sehr bekannten Hautarzt gefahren der schon viele Bücher geschrieben hat. Der hat sich dann wenigstens mal Zeit genommen und sich die Haut genau angeguckt. Seine Diagnose: keine Rosazea sondern Ekzeme oder Lupus.

Von Ursachen, Allergien oder dem Darm wollte keiner der Hautärzte etwas wissen! Die Cortisoncreme die er mir verschrieb habe ich 2 Tage benutzt weil er meinte wir bekommen damit auf jeden Fall die Rötungen weg. Aber dann bekam ich richtige Schmerzen in der Wange und setzte sie wieder ab. Was ich 100%ig weiß ist dass die Haut fast immer schlimmer wird wenn ich was esse. :°( Fast nur bei Fleisch bleibt sie so wie sie ist. Es ist wie gesagt immer ein Ausschlag auf den Wangen da, neuer kommt nur dazu wenn ich was esse.

Die Heilpraktikerin meinte es handelt sich nicht um echte Allergien sondern um Pseudoallergien. ??? Ich weiß nicht ob sie Recht hat oder wer Recht hat.

Gibt es ein Antiallergikum was ich mal ausprobieren könnte? Ich brauch irgendwas um die allergischen Ausschläge wegzukriegen bevor ich meinen Job anfange!

redflower77

Antworten
s(chü8chtern#erT Vamp hat geantwortet


Ohje, das hört sich ja nicht sehr gut an...

Das Allergien mit dem Darm zusammenhängen hab ich auch schon gelesen und auch meine Erfahrungen damit gemacht.

Aber kenne mich leider nicht so aus...

reagierst du auch auf salate allergisch?

sry vielleicht doofe Frage, interessiert mich nur...

Was ist wenn es wirklich am Stress liegt? Vielleicht mal was in Richtung Autogenes Training oder so probiert?

und gibts was neues?

ist zwar wahrscheinlich kein großer Trost, aber wünsch dir auf jeden fall das es besser wird :)*

PNaumlamaBrie hat geantwortet


Leider habe ich keine Ahnung, woher Du diesen Ausschlag hast, aber: Rosacea reagiert enorm auf das, was man ißt und auch auf Stress! Warum probierst Du mal nicht wirklich ein Antibiotikum aus oder läßt Dir zumindest mal die Metrocreme verschreiben? Wäre für den Anfang besser.

Wenn Dir ein Hautarzt Cortison für's Gesicht verschreibt, würde ich sicher nicht mehr zu dem gehen!

Geh' doch mal in eine Uni-Hautklinik. Die sehen täglich sehr viel und können Dir sicher helfen. Schießen auch nicht mit Kanonen auf Spatzen. (z.B. Cortison im Gesicht)

P|aulFama1rxie hat geantwortet


Noch was, sollte der Verdacht auf Lupus bestehen, ist der normale Weg, daß eine Blutuntersuchung gemacht wird. Hat das der Hautarzt nicht veranlaßt? Erst dann kann entsprechend therapiert werden.

Bei z.b. einem seb. Ekzem muß man auch nicht unbedingt Cortison verwenden. Aber vorher muß die Diagnose stehen! Ganz wichtig!

Bei Rosacea und Lupus ist Sonne ungünstig.

E]hemalioger NutzerU (#4x88981) hat geantwortet


@ Redflower

Ab in die Hautklinik und in die dortige Allergologie !!!!

Zuert Pricktests machen lassen auf sämtliche Nahrungsmittel, und Bluttest, alles weitere veranlassen die dann.

Das kann böse ins Auge gehen wenn man nur mit Heilpraktiker und Hausärzten rum macht.

Ich selbst kam letztes Jahr in die Notaufnahme ins KH mit anaphylaktischem Schock (auf Schweineniere allergisch).

Danach wurde alles durchgetestet und jetzt weiß ich warum ich monatelang auch auf anderes Essen mit heftigem Bauchweh reagiert habe. Ich bin auf sämtliche Fleischsorten allergisch, besser gesagt auf das darin enthaltene Eiweis. Ich kann nur noch Geflügel und Fisch essen. Auf sowas wäre ich nie im Leben gekommen.

Es kann Dir mit allen möglichen Nahrungsmitteln so gehen, daß man im Lauf des Lebens anders reagiert. Bei mir gings mit 39 erst los.

Leider musste ich erst im KH landen daß ich in die Hautklinik überwiesen wurde. Davor wurde ich von den Symptomen her immer als psychisch labil abgestempelt.

Laß Dich von niemandem abspeisen !!!!!

Liebe Grüße, Gaby

P7aulRamaOrixe hat geantwortet


ZPK

Sie war ja nicht nur bei Hausärzten, sondern bei 3 Hautärzten. Ich bin auch der Meinung, daß in einer Hautklinik, am besten Uni-Klinik untersucht werden sollte. (ein Verdacht auf Lupus ist ja auch nicht ohne)

i`n_bo)otxs hat geantwortet


So schlimm, wie es sich bei dir anhört, würde ich anstatt zum x-ten Heilpraktiker zu gehen, einen Besuch beim Hautarzt anraten!

Langfristig könntest du es mit Schwarzkümmelöl probieren. Mir hat das eine TCM-Ärztin verschrieben (eigentlich bin ich gegenüber TCM, Homöopathie usw. skeptisch, aber ich war wegen Hautproblemen aufgrund von Neurodermitis auch schon bereit alles auszuprobieren...). Aber wie gesagt, vorher mal alles Gröbere beim Arzt ausschließen lassen...

Und nein, es ist nicht immer Lupus!! ;-)

iLn_ebootxs hat geantwortet


edit: hab die Info, dass du schon beim hautarzt warst, überlesen!! Also, wegen Lupus: das würde ich nicht sofort glauben. Einer Bekannten meiner Mutter sagte man auch es ist sicher Lupus, die war fix und fertig. Danach hat sie diverse alternativmedizinische Methoden probiert und mittlerweile geht es ihr wieder prächtig! Also, nicht mit sowas abspeisen lassen, solang es nicht 100% sicher ist!! Kopf hoch!

JtomergFW hat geantwortet


Ich würde es mal mit Antihistaminikum probieren, gibts rezeptfrei in der Apotheke. Aber auf keinen Fall die diagnosefindung außer Acht lassen. Außerdem könnte Dir eine Kartoffel-Reis-Diät helfen. Mir hat es damals bei der Ursachenforuschung geholfen. Gute Besserung

E#hemasligehr Nuotzert (#4!88981) hat geantwortet


Was ist inzwischen passiert?

Wennn nichts, bitte mal nach dem leakygut-syndrom googeln.

Und folgendes ausprobieren: zuerst leber entgiften mit biologo detox.

Gleichzeitig anfangen mit omnibiotic stress repair. Wenn biologo detox zuende dann 3 monate activomin und l-glutamin.

Um das leaktgut zu bestätigen gibt es bei biovis.de einen test auf zonulin. Dann siehst du wie durchlässig deine darmschleimhaut ist und warum alles bei dir so aus dem ruder läuft.

Grüssle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH