» »

Angst vor Allergie Penicillin

NIoraV197x8 hat die Diskussion gestartet


Sorry ich bins schon wieder!

Ich hab mein Penicillin immer noch nicht genommen (penicillin V 1 MEga)! HAb doch eine Mandelentzündung, wobei die Schmerzen nicht so doll sind, aber das Kloßgefühl und die Lymphen..

weiß nicht was ich macehn soll, habe das ganze seit Sonntag!

also eine Woche fast!

Ich bin ziemlich allergisch auf einige sachen (heuschnupfen, Nahrungsmittel und Amoxicillin) und habe angst, daß ich jetzt dagegen auch allergisch bin! Auf Amoxicillin hatte ich nur Auschlag um die Knöcheln! HAtte auch noch nie einen analphylaktischen Schock, habe aber ziemlich Angst davor! HAt jemand Erfahrung mit PEnicillin Allergie wenn ja, was passiert meistens und bekommen man öfters mal so einen Schock?

Bitte schnelle Antwort! Danke!

NORA

Antworten
L8aoghxaire


Hallo Nora,

ich bin allergisch auf Penicillin, was ich auch auf äußerst unangenehme Weise erfahren habe... ;-). Aber ich kann dich beruhigen: Einen Schock hatte ich nicht. Es äußert sich in übertriebenem Anschwellen einiger Gesichtspartien, der Körper ist mit roten *Pusteln* übersät und man fühlt sich einfach hundeelend (so war es jedenfalls bei mir). Allerdings solltest du

sofort einen Arzt aufsuchen, da sonst die Luftröhre zuschwellen könnte und was dann passiert, kannst du dir ja mit wenig Phantasie ausmalen (aber keine Angst, soo schnell geht das auch nicht, du solltest nur nicht tagelang warten, bevor du dir Hilfe suchst)....ich bin damals übrigens mit Cortison behandelt worden und die Allergie verschwand zum Glück ziemlich schnell wieder.

Gute Besserung!

L.

bSlindess-huhn\2


Re.:Penicillinallergie

Hallo Nora!

Eigentlich gibt es doch für Dich nur eins. Wenn Du nicht weisst ob Du auf Penicillin allergisch bist, dann lass es doch einfach testen. Und dass Du deswegen jetzt kein Medikament nimmst ist doch eigentlich schlecht. Du kannst doch dem Arzt Deine Bedenken sagen. Er kann Dir doch ein anderes Antibiotikum verschreiben. Ich bin auch auf Penicillin allergisch. Aber es muss doch nicht das sein. Es gibt doch genügend andere.

MfG

NXorEa1x978


Und doch allergisch

So...

habe mich getraut mein Penicillin zu nehmen! Nach der zweiten Tabelette fing es an! Ich habe Pusteln bekommen 8ganz leicht) und Jucken 8auch ganz leicht)

DAnn hab ich ein Glück die dritte nicht genommen, denn ich bin aufgewacht nachts mit einer angeschwollenen Lippe!

War alles halb so wild, aber hatte tierische Abngst, daß mir gleich der HAls zu geht!

Bin am nächsten Tag zum Arzt der hat gesagt bin allergisch (logo) und jetzt hat er mir Roxitromicin verschrieben.. hab heute die erst genommen und hab schon wieder angst...........

hoffentlich gehts gut..

liebe grüße

nora

mIausi#_61


hallo

ich möchte etwas aus eigener erfahrung (vielmehr der erfahrung meiner tochter) beisteuern.

meine tochter mußte ständig antibiotika nehmen, da sie an chronischer bronchitis litt. dadurch kippe nach einigen jahren ihr immunsystem völlig weg und sie wurde restistend. eine furchtbare sache. bei jeder erkältung lag sie drei wochen flach, nahm sehr viel ab und erholte sich nur sehr schlecht.

vor ca. einem halben jahr habe ich begonnen, ihr OPC in einer recht hohen dosis zu verabreichen. seit dem wird es langsam mit ihr besser. ihr immunsystem fängt langsam wieder an zu arbeiten und antibiotika nimmt sie gar nicht mehr.

liebe grüße und gute besserung

mausi61

F.reeexky


Penicillinallergie

Hi,

auch wenn der Thread schon etwas älter ist, so möchte ich doch eindringlich warnen, wenn man sich nicht sicher ob man allergisch auf Penicillin ist, es einzunehmen. Ich hatte als Kind mal einen leichten Ausschlag bekommen auf das Zeug, welche jedoch harmlos war. Demletzt hatte ich ne leichte Mandelentzündung und habe mir trotzdem Penicillin verschreiben lassen, da ich schnell Abhilfe haben wollte und mich diese Mandelentzündung einfach nervte zu dem Zeitpunkt.

Ich wollte einfach nur mal so 3-4 Tabletten nehmen und schauen, ob es noch immer zu einer allergischen Reaktion kommt. Das erste mal war schon über 15 Jahre her. -> Das hätte ich mal besser lassen sollen. Schon eine kleine "Überdosierung" kann fatale Folgen haben.

Ich habe zwar keinen Ausschlag bekommen, aber dafür einiges anderes was an Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel stand wie, mehrmaliges Erbrechen, die ganze Nacht lang, Schwindelgefühl und ein ziemlich ätzend Medikamentenfieber. Ich wusste bis dahin gar nicht, dass es so was gibt. Ist wie normales Fieber nur natürlich ohne eine Virusinfektion.

Also Gliederschmerzen, Kopfweh, erhöhte Temperatur usw.

Meine Mutter ist ziemlich auf dem Homöopathietrip und hat mir dann ein anderes Medikament gegeben, mit dem die Mandelentzündung dann auch ruckzuck weg war.

Nuja, wie dem auch sei, wenn ihr wisst, dass ihr auf ein bestimmtes Medikament allergisch seid, dann solltest ihr es auf keinen Fall auch nur "portiönchenweise" nehmen. Das kann schon zu viel sein.

Grüße

a@gne\s


Amoxycillin ist ein Penicillin

wenn man auf eines allergisch ist, dann ist man es auch auch auf das andere, hast Du dem Arzt Deine Penicillinallergie zur Kenntnis gegeben?

Eine Allergie verschwindet auch nicht durch Steroide, die akute Reaktion wid unterdrückt.

N]or)a197x8


was heißt das...

....mit den steroiden?

aagnexs


irgendwer

hat geschrieben "mit Cortison verschwand die Allergie" Die Allergie bleibt, die akute Reaktion verschwindet.

CTinnoamonbFunni


Magenblutungen durch Antibiotoka

Ich habe vor 2 Jahren wegen einer Hautentzündung das Antibiotikum Augmentin bekommen.

Nach 2 Tabletten einnahmen bekam ich Durchmarsch. Dann Erbrechen. Da Kolleginen von mir eine Magengrippe hatten dachte ich es hätte mich auch erwischt. Also habe ich die Tabletten weiter eingenommen. Am 3ten Tag konnte ich nichts bei mir behalten. Habe Blut erbrochen und als ich aufs Klo ging kam auch Blut mit. Ich war sowas von schlapp. Konnte gerade noch die Rettung anrufen dann kippte ich weg. Im KH wußten Sie einfach nicht was mit mir los war. Ich bekam nen Tropf. Als ich aber gerade mal wieder bei Sinnen war erzählte ich von dem Antibiotikum. Da wars dann klar. Bekam lauter ekliges Zeug zu schlucken und musste 5 Tage dort bleiben. Bis mein Magen sich erholt hatte. Das war super schlimm, da ich dauernd Krämpfe hatte.

Seit dem gibts bei mir nur noch lange Bettruhen und Hausmittel. Keine Antibiotika mehr.

Also nehmt die Dinger nicht einfach wenn Ihr sowieso, wie ich, auch andere Allergien habt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH