» »

Mögliche Histaminintoleranz?

H"annboscxh hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Habe auf dieser Seite schon einige hilfreiche Infos gefunden und mich jetzt auch mal angemeldet. Ich fasse am besten erstmal kurz zusammen: Seit einigen Jahren begleitet mich schon ständige Übelkeit ( hat angefangen mit Tabletten die ich damals gegen Heuschnupfen genommen habe, von denen mir schlecht wurde ), mal mehr mal weniger aber immer ein Thema. Vor einem guten Jahr wurde es dann aber ganz schlimm: Mir war ständig schlecht und schwindelig, der Orthopäde hat dann eine Skoleose und verdrehten Halswirbel festgestellt und meinte dass Übelkeit auch daher kommen könne. Aber trotz Physiotherapie wurde es nicht besser, beim Blut abnehmen und Bauchultraschall war auch alles in Ordnung, aber die Übelkeit war inzwischen so heftig dass ich richtige Panik entwickelt habe und aus Angst davor in der Schule dann doch mal erbrechen zu müssen habe ich morgens nichts mehr gefrühstückt bis zum Mittagessen. Mein lieber Hausarzt meinte damals nur dass man mir keine "Volldiagnostik" zumuten muss und hat mich wieder nach Hause geschickt. Im Frühling/Sommer ging es dann auch etwas besser, aber gegen Weihnachten wurde es dann wieder viel schlechter: Ich hatte ständig Stiche bzw Druck im Bauch und Darm, mir war es jeden Tag richtig übel, hab mich total schlapp gefühlt, überanstrengt und ausgelaugt ( habe auch immer niedrigen Blutdruck, meistens irgendwo bei 90, ich nehm auch seit einem Jahr Tabletten mit denen geht's dann einigermaßen ) und dann kam auch noch diese blöde Panik dazu... Jedenfalls bin ich dann wieder zum Arzt, denn Schluckbeschwerden und dieser ständige Kloß im Hals war auch noch neu dazugekommen, um ein Schilddrüsenultraschall zu machen und wieder Blut abzunehmen, war aber wieder alles in Ordnung. Daraufhin bin ich zu einem Psychologen gegangen und wurde als anorektische ( habe in der ganz schlimmen Phase um die 5 kilo abgenommen ) Emetophobikerin abgestempelt. In den Ferien wurde dann im Krankenhaus eine Magenspiegelung gemacht, da war alles ok. Ich konnte dann den Arzt, der wieder alles auf die Psyche schieben wollte, überreden können einen Laktose und Fructosetest zu machen und es wurde auch eine Fructoseintoleranz festgestellt. Der liebe Herr Doktor hat daraufhin mir lediglich gesagt, ich solle weniger sorbithaltigen Kaugummi kauen, damit mich die "Pupserei" nicht mehr plagt, dabei habe ich mit Blähungen kaum Probleme, das schlimmste ist die Übelkeit! und noch dazu hat er gesagt, dass Fructoseintoleranz weniger Übelkeit verursacht, dabei habe ich im Intenet ständig von Übelkeit im zusammenhang mit FI gelesen...Seitdem ich es weiß, ess ich auch weniger Fructose und die Übelkeit ist sogar schon ein bisschen besser und meinHormonhaushalt kommt auch wieder langsam in Schung. Und jetzt komme ich zur eigentlichen Frage: Ich habe im Internet mal meine Symptome mit denen von einer typischen HI verglichen und es trifft wirklich so gut wie alles zu ( der arzt wollte aber keinen Histamintest machen, da er das für sehr unwarschienlich hält...Seiner meinung nach war aber auch eine FI seeehr unwarscheinlich ). Wollte einfach mal nach anderen Erfahrungen fragen, ob es jemandem ähnlich ging...

Bin aber auch ganz ehrlich schockiert von den ganzen Ärzten, die denken echt gar nichts und ihrer Meinung nach war von der ersten Sekunde an alles bei mir nur psychisch, dabei hab ich ja wirklich was! Finde das wirklich schlimm, man muss sich wirklich um alles selbst kümmern!!!

Tut mir leid dass es so lang wurde! Würde mich aber trotzdem über Antworten freuen! :-D

Liebe Grüße :-)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH