» »

Histaminintoleranz wahrscheinlich?

s$pookRy7x9 hat die Diskussion gestartet


ich habe schon seit ich denken kann,ständig die nase verstopft oder leide unter heftigen niesanfällen,konnte jedoch nie irgendwie einen bestimmten auslöser oder zusammenhang finden.

bei den gängigen allergietests wurde auch nie etwas gefunden.

also fand ich mich damit ab.

im laufe der zeit fiel mir auf das ich bei rotwein immer (mal mehr mal weniger heftig) nach einer weile atembeschwerden und eine verstopfte nase bekam.

wenn ich mal ein bier trinke passiert das auch,aber nicht ganz so doll.

manchmal hab ich nach dem essen das gefühl das ich schlecht luft bekomme,auch mal mehr mal weniger.

gestern kam ich durch zufall auf eine seite die über histaminintoleranz berichtete,und fand ganz viele symtome die auch habe,aber auch nie richtig einordnen konnte.

nun meine frage.

ist eine histaminintoleranz schon sehr wahrscheinlich wenn man wie ich stark auf wein und bier reagiert.

und könnte ich probehalber einfach mal ein paar tage ein antihistaminikum nehmen und histaminarm essen um zu sehen ob sich was bessert?

oder sollte ich erstmal komplett alles weg lassen (eliminationsdiät) und nach und nach zuführen.

Antworten
NLal.a85 hat geantwortet


Ich wuerde mal weiter notizen machen worauf du reagierst. Wenn du was hast worauf du immer reagierst (bei mir wein und sekt) teste es mal mit der vorherigen einnahme von daosin.

Dauerhaft was zu nehmen ist sicher keine loesung, man muss den dingen dann aus dem weg gehen. Ich trinke zb garkein wein und sekt mehr - wenn ich fortgeh cocktails ;-)

Fuer diewenigen ausnahmen wo ich nicht verzichten wollte (zb heringsalat) hab ich mir daosin geholt und bin sehr zufrieden.

s poo|ky79 hat geantwortet


ist das daosin rezeptpflichtig?

ich wollte auch nix dauerhaft nehmen,nur um zu schauen ob sich was bessert.

und am einfachsten wär es ja dann bei mir im vornherein was einzunehmen und dann mal n bißchen wein schlürfen.

hab mir schon ein paar notizen gemacht,bei lebensmitteln die ich im verdacht hab.

N0aQlZa85 hat geantwortet


Daosin gibts ohne rezept.

Wenn wein immer ein ausloeser ist, teste mal das.

E8bbJusxchka hat geantwortet


Daosin gilt als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Arzneimittel, darum zahlt es auch nicht die Kasse.

Ist nur leider relativ teuer...

Ich nehme es nur vorher, wenn ich irgendwo eingeladen bin, wo es Wein gibt. (Rotwein vertrage ich nämlich auch nicht).

E+bbuJsc0hka hat geantwortet


Rauchst Du?

s+pookxy79 hat geantwortet


also bei wein reagier ich immer,egal ob weiß oder rot.

Rauchst Du?

ja,warum?

swpoBoky7x9 hat geantwortet


ok hab grad gegoogelt,kostet also im schnitt 60 kapseln so um die 35-40€.

ok aber da kommt man ja wahrscheinlich sehr sehr lange mit hin.

E9bbuscxhka hat geantwortet


Seit November rauche ich nämlich nicht mehr und nehme nur noch die E-Zigarette, und ich habe festgestellt, dass es seitdem mit der Histaminintoleranz besser geworden ist.

Ich habe daraufhin mal das Internet durchforscht und festgestellt, dass man vermutet, dass Rauhen die Histaminintoleranz verstärkt und deswegen geraten wird, mit dem Rauchen aufzuhören.

Weiwein vertrage ich inzwischen, an Rotwein habe ich mich noch nicht getraut.

E:bWbus`ch"ka hat geantwortet


Soo lange halten die Kapseln nämlich nicht, da Du mindestens 2 Kapseln vor dem Essen nehmen musst (besser noch 3), sonst hilft es nicht.

Smiwlvelxie hat geantwortet


Wein ist unterschiedlich stark geschwefelt, vor allem durch die Lagerfässer. Auch Bier wird in Fässern gelagert. Es könnte also auch eine Überempfindlichkeit gegen Schwefel sein, die habe ich und vertrage auch manchmal Wein nicht.........

Bei einer HI müsstest du z. B. auch Probleme mit Tomaten und Käse und vielen anderen Nahrungsmitteln haben. Ist das so?

s?pjookxy79 hat geantwortet


das ist gut zu wissen das die kapseln nicht so lange halten,dann hol ich lieber ne kleine packung.

ja das liebe rauchen,ich nehm das auch noch in angriff,wollte zumindest über kurz oder lang auch erstmal auf e -zigarette umsteigen.

wo ich allerdings jetzt n bißchen in der zwickmühle bin,ist meine folsäure aufnahme.

ich muß aufgrund von einem zu hohen homocysteinspiegel tgl. mind. 500mg folsäure einnehmen.

und nu steht da das folsäure nicht so toll wäre bei histaminintoleranz,is ja irgendwie ganz schön blöd jetzt.

würde aber erklären warum sich einige symptome verschlechtert haben seit beginn der einnahme.

s1pookby749 hat geantwortet


auch Probleme mit Tomaten und Käse und vielen anderen Nahrungsmitteln haben. Ist das so?

möglich,wissen tu ich es nicht, ich hab ja bisher nie genau drauf geachtet.

ich hab aber öfters morgendliche bauchkrämpfe und durchfall, ohne ersichtlichen grund,mein arzt konnte mir das bisher auch nicht erklären.

dann wie gesagt,seit kindheit an, ständig niesanfälle,verstopfte nase,niesreiz.

nach dem essen öfters das gefühl schlecht luft zu bekommen.

starke blähungen,niedriger blutdruck.

vit. b6/12 mangel.

und noch ein paar andere symptome.

N#a5la8x5 hat geantwortet


Man muss nicht auf alles reagieren. Es gibt verschieden starke auspraegungen. Ich habs zb nur auf wein, sekt und geraeucherten fisch. Alles andere vertrag ich (noch)

Ich hab mir nur eine 10er packung gekauft und in den letzten 2 monaten erst 4 genommen. Man kann diese dinge in meinem fall ja leicht umgehen. Wenns bei tomaten usw auh schon ist, ists natuerlich schwer - aber wein muss man ja nicht trinken nur weil man eingeladen ist. Ich sag einfach bescheid und nehm halt was anderes mit was ich vertrag.

Npal.a8x5 hat geantwortet


Bei der schilddruese bleib dran weil ichs grad seh.

Wird der vit b mangel behoben? Der mangel kann auch dazu fuehren dass du es schlechter vertraegst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH