» »

Woher weiß ich, welche Encasings gut sind?

mWarika* stexrn hat die Diskussion gestartet


hallo *:)

meine tochter ist hausstauballergikerin und hat jetzt vom arzt encasings verordnet gekriet. die hab ich dann bei der krankenkasse beantragt und von denen jetzt eine liste mit deren vertragspartnern zugesandt bekommen. tja - jetzt hab ich da einen zettel mit 30 firmennamen, die mir logischerweise allerein gar nichts sagen. bevor ich jetzt nach jedem einzelnen google, wollte ich hier mal nachfragen, ob ich das nicht abkürzen kann. vielleicht gibt es ja testberichte oder ihr könnt mir firmen empfehlen?

Antworten
e~zra


Hi,

Ihr wisst, dass Ihr Eure Betten auch "encasen" müsst? Denn wennn Sie tobt bei euch, dann allergene in eurem Bett frei werden. sorry für mein deutsch. Wenn die Kasse nur für Eure tochter bezahlt, würde ich andere Altenative bevorzugen.

Zahlt die Kasse für Euch alle, dann hilft test ökotest (dr. beckmann) vielleicht. Auf jeden Fall encasing ohne silber, und muss passen, bis auf einige cm genau, also gut messen. und wohl nicht oft waschen. 1 mal im Jahr. ihr bekommt nur alle 10 jahre ein neues erstattet. also muss es gut sein. viel waschen, dann sieht es aus, wie ein Putztuch, und die milben krabbeln durch... :-(

Gute besserung

ezra

m*ariika hstern


@ ezra

danke für deine antwort

die ist fast 11 und wiegt an die 50 kilo. wenn die in meinem bett tobt hat die ein größeres problem als hausstaubmilben ]:D

m8nef


Ich hab bei Encasings die Erfahrung gemacht: Probieren. Ich habe mir damals x Berichte und Erfahrungen durchgelesen, alle irgendwie durchwachsen, egal ob teuer oder billig. Bin mittlerweile bei der Marke Tauro hängen geblieben. Weich, nicht spürbar dass da noch was ist, aber wirkungsvoll. Obwohl nicht wirklich teuer. Mein allergisches Asthma hab ich damit in den Griff bekommen, allerdings ist es auch nicht extrem ausgeprägt.

5AHans


Ach, da habe ich ja den richtigen Beitrag gefunden. Ich hatte vorher schon in einem anderen geschrieben wegen Encasing mit den Nachteilen, daß diese nur alle 12 Jahre erstattet werden und daß die zum Beispiel gegen die Milben im Teppich ja gar nichts nutzen. In einem anderen Forum hatte ich nämlich gelesen, daß diese Milben auch in den Teppichen und Polstermöbeln sind. Dafür gibt es aber natürlich auch kein Encasing. Gut Polstermöbel haben wir nicht – wir haben eine Ledergarnitur und da halten sich wohl keine Milben auf. Jetzt lese ich, daß es da doch was zum Einsprühen gibt in der Apotheke. Kann man das auch für wertvolle Teppiche verwenden? Und auch fürs Bett? Ich sprühe mir da ungern was giftiges rein. Aber ich muß etwas gegen meine Hausstauballergie tun, weil die sonst in Asthma übergehen kann, wie mir mein Arzt gesagt hat. Das will ich auf keinen Fall!

Auch die Kosten sind ein wichtiges Thema für mich als Rentner. Wie ich im anderen Beitrag schon geschrieben habe muß ein Freund ca. 1000 Mark ausgeben alle drei bis vier Jahre für seine Encasings, weil die Krankenkasse diese nur alle 12 Jahre ersetzt. So lange halten diese Encasings aber nicht, wenn man die alle 3 Monate wäscht. Ist das nicht Wahnsinn?

Also hat da jemand Erfahrung mit diesem Spray? Ich bin für jede Information sehr dankbar!

Ach ja – kann es sein, daß die Krankenkasse solche Sprays auch ersetzt? Ich weiß zwar nicht wie lange so ein Spray hält, aber billig wird der auch nicht sein.

fqastfxood


hallo 5hans,

toll, dass du noch am pc werkelst...wieviel dm hast denn damals dafür bezahlt.. ;-). ;-)

also, über den daumen, ca. 10.- euro pro matratze pro jahr. so ungefähr.

[...]

wie gesagt, encasings kommen für mich aus diversen gründen (kosten, hygiene, sicherheit) nicht ins haus. und ganz ehrlich, 10 jahre garantie auf so ein dünness stöffchen, welche abteilung hat sich das ausgedacht? die herstellung, oder das marketing..? :=o

gute besserung

fastfood

(Konzertierte Werbung mittels mehrerer Accounts hier und in Folgebeiträgen durch die Moderation gelöscht)

5wHans


Ja ich weiß, daß es nicht richtig ist noch in DM zu rechnen – aber das bekommt man schwer raus!

Letztendlich hat sich ja nur die Währung geändert – die Beträge sind ja fast überall gleich geblieben. Außer beim Staat. Da geht es jetzt nur noch um Milliarden. Ist schon Wahnsinn, oder?

So teuer sind Encasings und der Spray gottseidank nicht. Habe mir den noch im alten Jahr in der Apotheke geholt (aber danke für den Tip). Das war allerdings gar nicht so einfach – alle Apotheken haben den gar nicht. Auch bei meiner mußte ich vorbestellen. Eigentlich komisch – HEXAL ist doch bekannt mit dem Schnupfenmittel (fällt mir der Name gerade nicht ein) und das aus der Fernsehwerbung für den magen, das ich auch ab und zu einnehmen soll. Ich habe mir auf Kosten der Krankenkasse auch mal so ein Set Encasing geholt (bin gespannt, ob die das für das Bett meiner Frau auch zahlen – aber dafür werde ich kämpfen!). Also meine ersten Erfahrungen mit dem Encasing: Das ist schon sehr gewöhnungsbedürftig darauf zu liegen. Ich schwitze auch sehr stark damit. Mal sehen, ob ich mich daran gewöhne. Ich möchte es aber jetzt auf alle Fälle im Bett lassen bis ich das zweite Mal mit dem Spray gesprüht habe. Naja, angenehm ist die Anwendung von dem Spray ja nicht. Die Matratze rundherum einzusprühen ist ein ganz schöner Kraftakt! Wir haben so Latexmatratzen mit einem anständigen Gewicht. Die sind jetzt so 8 Jahre alt – hat da jemand Erfahrung mit diesen leichteren Schaum- Matratzen?

Dann stinkt das ja beim Einsprühen entsetzlich nach Alkohol. Ich bin erst fürchterlich erschrocken! Wenn der Geruch geblieben wäre, hätte ich da nicht mehr schlafen können. Aber, so wie es beschrieben ist in der Anleitung (da muß man übrigens viel Zeit haben, um die zu lesen. Ist ja wie eine Zeitung), wenn man richtig lüftet, ist der Geruch gottseidank schnell und komplett weg :)^ .

Sehr angenehm empfinde ich die Tatsache, daß es sich um ein Naturprodukt handelt. Dieser Baum ist schon toll. Habe da z.B. gelesen, daß Heuschrecken die Blätter nur anfressen und ringsrum alles abgefressen ist.

Da soll es ja auch was chemisches geben zum Sprühen, aber das wollte ich nicht im Bett haben. Wenn das die Milben tötet, was passiert dann mit mir? Hat da jemand Erfahrung damit?

Auch daß wir nur einmal im Jahr mal einsprühen müssen ist toll. Wie fastfood schon sagt, das ist nicht so teuer (im ersten Jahr geht es halt in die Kosten, weil man zwei mal einsprühen muß)

und dann geht es auch mit dem Gewicht der Matratzen.

Also, ich denke, wenn ich das zweite Mal gesprüht habe werde ich mal den Bezug weglassen um zu sehen, was mit meiner Hausstauballergie passiert.

Auf alle Fälle ist mein allergischer Husten deutlich weniger :)= TOLL!

Nächste Woche sind wir im Hotel beim Langlaufen – da werde ich das Bett dort auch mal einsprühen. Encasing kann man da ja nicht mitnehmen. Ich hoffe der Spray hält was er verspricht!

5+Hanxs


Hier bin mal wieder – wie versprochen, um über meine weiteren Erfahrungen zu berichten.

Also – ich bin meinen allergischen Husten und Schnupfen nach dem Schlaf los :)= :)= Super!!!

Ich habe zuhause jetzt alles gegen meine Hausstauballergie gemacht wie mir in den unterschiedlichen Foren empfohlen wurde – nochmals danke für die Hilfe an alle!

1. Teppiche raus. Auch den Läufer im Schlafzimmer habe ich durch einen Schilfteppich ersetzt. Mit Hausschuhen geht das ganz gut. Der ist halt schon härter als ein Wollteppich.

2. Encasings in die Betten. Allerdings kämpfe ich immer noch mit meiner Krankenkasse um die Erstattung der Kosten für das 2. Bett (das von meiner Frau). Das gibt es doch gar nicht, oder? Ist doch klar, daß das "Nachbarbett" auch geschützt werden muß! Wie ist das bei euch – welche Erfahrungen habt ihr da zur Erstattung von Encasings durch die Krankenkasse? Habt ihr einen Tip?

Blöd ist halt daß man so schwitzt in diesem Hausstaubmilben Bettzeug. Irgendwie ist es ein komisches Gefühl. Meine Frau sagt auch, daß es knistert bei Schlafen.

Und was noch eigenartig ist – man hat zwar 12 Jahre Garantie, aber nicht bei Löchern, die z.B. durch waschen entstehen. Auch die Kasse zahlt nur alle 10 Jahre! Wie sollen die Überzüge so lange halten? Da darf man die ja nur 1-2 x pro Jahr waschen – Ittigitt! Wie macht ihr das?

3. Zusätzlich habe ich [...]

FAZIT: Man kann schon was machen, um diese Milbenallergie in den Griff zu bekommen. Habe halt auch Angst, daß sich das ganze in Richtung Asthma bewegt. Das will ich natürlich ganz und gar nicht! Wenn ihr auch unter Hausstauballergie leidet oder jemanden kennt: Die oder der soll das nicht auf die leichte Schulter nehmen!!!!! und unbedingt Maßnahmen ergreifen!!!

Habe ich an alles egdacht? Oder was kann ich noch tun?

lSittletorchUidxee


Hallöchen! *:)

Ich bin neu hier im Forum. Ich finde die Erfahrungsberichte von 5Hans sehr interessant. Stelle es mir aber auch sehr lustig vor, wenn Du mit Deiner Sprühflasche verreist ;-).

...so, Spaß beiseite! Wie sind denn jetzt, ein Jahr später Deine Erfahrungen mit den Encasings? Hast Du die Bezüge für Deine Frau genehmigt bekommen?

Also bei uns ist folgende Situation. Mein Mann hat ganz schlimm die Hausstaubmilben-Allergie. Wir haben eine Verordnung vom Arzt bekommen inkl. Encasings für mich. Die Krankenkasse hat anstandslos die Bezüge genehmigt und uns eine große Liste von Vertragspartnern zugesandt. Jetzt schaut man da auf diese Liste wie Ochs vorm Tor!! ":/ :-| . Habe mal einige Firmen mir im Internet angesehen, aber so wirklich kann ich mich nicht entscheiden, welche Bezüge wir jetzt holen sollen.

Wie sind da Eure Erfahrungen? Welche sind zu gebrauchen? Welche sollte man auf keinen Fall holen?

Für Eure Antworten danke ich schon mal! :)^ :-D

Liebe Grüße

e>zra


Hallo Littleorchidee,

5 Hans schreibt wirklich sehr plakativ. Der Unsicherheitsfaktor bei den Bezügen, ist, wenn man so lange Listen bekommt, ja sehr gross. Da verstehe ich dich vollkommen.

Die Aussagen der Hersteller schwanken auch oftmals. Mal darf man so viel waschen, so oft man will, mal nur 2 x pro Jahr.

Ersteres kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Daher bin ich ja auch aufs [...] umgeswitcht. Das Risiko war mir einfach zu gross, und es war zu umständlch mit den Bezügen.

Auch mit einer Tempur Matratze o.ä. gabs riesen Probleme, da der Bezugstoff sehr steif ist und das ganze Konzept mit einer sich anpassenden Matratze zunichte gemacht worden ist.

Ich hab den Preis jetzt nicht im Kopf, aber mit 10 Euro pro Halbjahr pro Bett ungefähr ist die Matratze milbenfrei.

Ich finde das ist OK. [...]

Aber vielleicht kann 5 Hans noch Tipps geben.

Gute Besserung an Deinen Mann.

[...]

(Konzertierte Werbung mittels mehrerer Accounts hier und in Folgebeiträgen durch die Moderation gelöscht)

wEagxi


Hi ihr beiden. Ja, wir haben auch für alle von uns für die Encasings einen Zuschuss von der Krankenkasse bekommen, sind dann in eine Apotheke bei uns in der Nähe die auch ein Sanitätshaus hat und haben uns dort welche empfehlen lassen. Ehrlich gesagt haben wir die die aber wieder aus den Betten geworfen – und, littleorchidee, mit denen zu verreisen kann ich mir schon gar nicht vorstellen ;-) !! Da meint ja jedes Zimmermädchen man ist Bettnässer.....

Uns sind diese Encasings einfach zu "plastikhaft" – wir schwitzen drin, es raschelt und daß wir die nur 1-2 mal im Jahr waschen sollen – Brrrrr. :(v . Auch ist das [...] so einfach: [...]

Also, wir können leider keine konkrete Empfehlung für Encasings geben. Aber vielleicht gibt es welche, die nicht so plastikhaft sind?!

(Konzertierte Werbung mittels mehrerer Accounts hier und in Folgebeiträgen durch die Moderation gelöscht)

uNwe!1y1


[...]

(Konzertierte Werbung mittels mehrerer Accounts hier und in Folgebeiträgen durch die Moderation gelöscht)

w0agxi


Ja, man denkt immer im Wohnwagen oder auch im Wohnmobil sind keine Hausstaubmilben, weil man ja nicht so oft in Urlaub fährt. Aber natürlich halten sich die Milben in den Stoffen vom Bett oder in den Polstern. [...]

(Konzertierte Werbung mittels mehrerer Accounts hier und in Folgebeiträgen durch die Moderation gelöscht)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH