» »

Histamin Unverträglichkeit?

pWhWeyxx hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte vor ein paar Monaten schon 1-2 Beiträge geschrieben, es ging darum dass ich Schwindelanfälle hatte, Kopfschmerzen sowie Magen Darm Beschschwerden. Es kam hinzu der Bluthochdruck sowie meine rheumatische Erkrankung Kollagenose die ich schon ca. 3 Jahre habe.

Nunja, die Symptome haben sich in den Monaten nicht großartig gebessert, ein wenig villeicht. Wenn ich die Zeit habe versuche ich mich selber schlau zu machen, denn bei Ärtzen anzufragen macht für mich keinen Sinn mehr, die meissten wissen eh nicht was Sie machen, wobei ich sagen muss dass ich auch bei zwei guten Ärzten bin denen ich vertraue mit meiner chronischen krankheit (Kollagenose)

Zum thema... mir geht es meisstens den Tag über ganz Okay, aber gegen Nachmittag Abend bekomme ich leichten Schwindel, schwer zu beschreiben sowie starke Müdigkeit(oft) und Flush im Gesicht. Meine Backen werden ganz Rot, man ging zuerst davon aus das es vom BLutdruck kommt, aber der ist seit etwas längerer Zeit gut im Griff... mein Arzt weiss es auch nicht so genau, die selben schwammigen Antworten wie immer. Hinzu kommt dass ich derzeit wo die Probleme wieder schlimmer sind auch Probleme mit den Gelenken und dem Weichteilrheuma da sind, hinzu kommt das mir die Zähne ab und zu weh tun.

EIgentlich gehts mir um den nervigen Schwindel, sowie der hitze im Gesicht was recht unangenehm ist, ab und zu kommen dann noch Magen-Darm Probleme dazu, habe auch schon über eine Lactose intoleranz nachgedacht, aber denke nicht dass man davon Flush und Schwindel bekommt.(weiss es nicht genau).

Was noch wichtig ist, diese Symptome wurden im Sommer sehr genau unter die Lupe genommen wegen meiner Kollagenose, da hatte ich auch noch starke Kopfschmerzen. Von daher sind die meissten oraganischen Sachen erstmal auszuschliessen, die Blutwerte, Leber, Niere usw. alle i.O.

Was noch hinzu kommt, ich war in den letzten Jahren so gut wie Kälteressistent, mich hat es 0 gestört. Wenn ich heute mit dem Hund rausgehe erfriere ich fast nach einer Stunde, trotz 3 paar Socken usw. Hier ist ebenfalls der Blutdruck wohl nicht schuld da ich tendenziell auch mit Tabletten etwas höheren Blutdruck habe anstatt zu niedrig. (130/85) Gerade die hände und Füße sind am schlimmsten. Mein Rheumatologe(Kollagenose) meint es wird am Rheuma liegen, ich frage mich halt warum es die jahre davor auch mit Rheuma keinefalls so war.

Ichh abe das ganze mal detailliert aufgeschrieben, ich denke Histaminunverträglichkeit ist eh schon schwer genug festzustellen bzw. Tendenzen festzustellen von daher hoffe ich mal das geht in Ordnung :P

ich würde gerne wissen ob es hier user gibt die wissen könnten ob es eine Histaminunverträglichtkeit sein könnte oder ob es eher unwarscheinlich ist.

Fragen hierzu werde ich schnellstmöglich beantworten

Falls ihr bis hierhin gelesen habt, danke für Eure Hilfe.

mfg phexx

Antworten
AClexzandrAaT


Guten Abend

Ich leide u.a. auch an einer Histaminintoleranz. Ich kann Dir nur empfehlen ein Ernährungstagebuch zu führen. So kannst Du erkennen ob Histamin eingenommen wird. Rote Flecken können auch bei Nesselsucht entstehen.

Bei der Laktoseintoleranz bekomme ich keine roten Flecken.. da gibt es Durchfall. Wenn ich länger Laktose einnehme gibt es Gelenk- und Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Hautausschläge.

Bei der Histaminintoleranz bekomme ich sehr schnell einen heissen roten Kopf. Auch Hals und Dekolltee werden knallrot und sind heiss und jucken. Dazu kommt Durchfall. Eine Antihistamintablette hilft in der Regel gut gegen die Hitze und die Rötungen... gegen den Durchfall hilft nur Verzicht.

Gruss

Alexandra

pKhexxx


Hallo,

also ich denke nicht dass es Nesselsucht ist, dazu sind meine Rötungen zu eben und normal. Meine Rötungen jucken auch nicht wie bei dir alleserdings spannt es manchmal ein wenig.

mfg

AYle^xanxdraT


Nesselsucht bzw. Nesselfieber muss nicht mit Quaddeln und Juckreiz daher kommen. Es können auch nur rote Flecken sein. Ich lebe damit seit nun mehr als 20 Jahren. Hast Du mal nen Hautarzt aufgesucht?

pghexxx


Witzigerweise fängt es bei mir immer erst gegen 18uhr an, von daher nein. ich werde ein Taegbuch führen muessen, ich denke mal es liegt am Essen (unverträglichkeit) da ich morgen nicht viel essen und dann erst gegen Nachmittag, würde ja Sinn machen denke ich.

Ich habs noch nicht untersuchen lassen, da es meisstens erst abends passiert, zudem ist die Röte erst relativ neu dazu gekommen (2-3 moante) und da ging man wie gesagt vom hohen blutdtuck aus, ich hatte mich aber schion gewundert da ich jemanden kenne der hohen blutdruck hat und der bekommt dann immer nen ganz roten kopf und nicht nur die Backen bis unten, aber naja jeder Mensch ist anders.

mfg

A!lexanxdraT


Ich hab die Histaminintolerant einerseits durch ein Gespräch mit nem Arzt entdeckt und dann hab ich ein Ernährungstagebuch geführt. Dann kam eine "Diät" in der alle Allergene und alle Sachen die Intoleranzen auslösen nicht gegessen werden durften. Dann hab ich was – nur sehr, sehr wenig – u.a. ärtzlicher Kontrolle gegessen mit Histamin... und los ging die Aktion. Knallrote Birne und Hitze... und dann haben wir abgebremst. Die Laktoseintoleranz erkennt man auch mittels Wasserstoffmessung in der Atemluft.

Zur Histaminintoleranz finde ich diese Seite sehr gut: [[http://www.histaminintoleranz.ch/einleitung.html]]

p8hrexNx


Kurze Frage zwischendurch: wenn ich abends Flush bekomme, sowie Schwindel könnte man dann nicht einfach eine Anti HI Tablette nehmen und schauen ob Sie wirkt? Sollte Besserung einsetzten dann müsste es doch eine unverträglichkeit sein, oder?

mfg

paheoxx


Danke für den link Alexandra. Wenn ich mir die Symptome so anschaue dann passen sie zu 90% auf meine eigenen, allerdings bin ich mir voreiligen Schlüsen sehr vorsichtig geworden. Symptome wie Schwindel + Kopfschmerzen + Darmbeschwerden etc passen auf ca. 10millionen Krankheiten. Interessant ist allerdings dass mit dem Hustenreiz und der Nase. Ich hatte und habe teilweise noch heute Schleim in der Nase der runterläuft sowie Husten und Reizhusten trocken. Kein Arzt konnte mir sagen woher es kommt, Lunge, Nasennebehöhlen alles i.O. Sollte es eine unverträglichkeit sein wäre dass ja auch geklärt.

danke dir schonmal für deine Hilfe. :-)

mfg

A#lexabndxraT


Hehe... das mit der ständig verstopften Nase kenne ich auch. Ebenso den Reizhusten. Auch bei mir ist alles ok laut Arzt. Nehme ich kein Histamin zu mir ist die Nase ok, ich huste nicht und ich bin viel fitter.

Ich würde Dir auf jeden Fall raten dies mal in diese Richtig abzuklären... bei einem Spezialisten am Besten.

pcheFxxx


Was hälst du von der Idee Anti HI preperate abends zunehmen und zu schauen ob es das ist? An und für sich werde ich zum Arzt gehen muessen und das mit dem Besprechen, aber ich denke wenn eine HI unverträglichkeit vorliegt muesste eine solche Tablette doch helfen wie bei dir.

AulexaYndraxT


Du kannst – auf eigenes Risiko hin – einen solchen Versuch wagen mit einem leichten und frei verkäuflichen Produkt. Es gibt unterschiedliche Mittel. Die älteren machen meistens recht müde... daher wäre es nachts ok. Ich selbst habe ein recht starkes und hoch dosiertes Mittel.

Vielleicht erst mal zum Arzt und diesen Versuch mit ihm besprechen. Er könnte Dir dann auch das geeignete Mittel nennen. Dies wäre meine Empfehlung.

pfhHexx


ich danke dir für deine Hilfe, bin jetzt schon um einiges schlauer. :p>

falls noch jemand ähnliche Erscheinungen hat oder sich auskennt kann er ja gerne einen Post hinterlassen.

danke im vorraus !

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH