» »

verschleimte(r) Rachen / Bronchien durch Milchprodukte?

A;BEC2 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich habe seit Jahren eine Milchallergie, bis letztes Jahr gab es allerdings keine schwerwiegenden Probleme damit. Letztes Jahr hatte ich dann das pfeiffrische Drüsenfieber und seitdem bin ich morgens ständig verschleimt. Das ganze geht nun seit ca. einem dreiviertel Jahr. Inzwischen wurde eine LuFu gemacht und die Lungen geröntgt, da Verdacht auf Asthma bestand. Alles ohne Befund. Auch ein Nachweis auf Viren oder Bakterien konnte nicht gefunden werden. Nun habe ich den Hinweis bekommen, dass es theoretisch sein könnte, dass die vermehrte Schleimproduktion durch Milchprodukte hervorgerufen werden könnte. Habe auch immer das Gefühl von einem kitzeln im Brustraum und einem Hustenreiz, meist aber keinen Husten, wenn dann nur ganz leicht. Bisher habe ich nicht auf Milchprodukte verzichtet, ich habe zwar keine pure Milch getrunken, aber Schokolade hab ich eben schon noch gegessen (meist auch täglich).

Kennt sich jemand damit aus oder hat evtl. sogar ähnliche Symptome bei einer Milchallergie?

Ich werde nun natürlich mal versuchen komplett auf alle Milchprodukte zu verzichten und schauen, ob es dann besser wird, aber Erfahrungen hätten mich natürlich trotzdem interessiert. :-)

Liebe Grüße

Antworten
A\BCx2


Kennt das keiner? :-/ Evtl. durch andere Allergien? Muss ja nicht Milch sein...

AMhorn4blatxt


Klingt doch eher nach Nasennebenhöhlenentzündungen, wo im Rachen Sekret runterläuft. Was sagt der HNO-Arzt?

N4ilpuferxd


Könnte z.B. auch was mit Reflux zu tun haben – das führt häufig auch zu Schleimbildung, Husten, Halsentzündung, Räuspern etc. Hast Du auch Magenprobleme und / oder Sodbrennen? Ist sowas bei Dir mal untersucht worden?

AzBCS2


Danke Euch schon mal.

Nasennebenhöhle wurde nie untersucht. War aber erst neulich beim HNO, allerdings wegen etwas anderem. Aber wäre das da nicht aufgefallen? Ist schwierig zu sagen, da ich seit Jahren chronischen Schnupfen habe (aufgrund schiefer Nasenscheidewand). Habe auch seit ein paar Wochen so ein Augenzucken. Vielleicht könnte da doch eine Nebenhöhlenentzündung dahinter stecken? Wie testet man sowas denn?

Reflux wurde ebenfalls noch nicht getestet. Magenprobleme habe ich schon oft, da ich einige Allergien habe, allerdings habe ich nie Sodbrennen. Mit Husten hängt es schon öfter mal zusammen... Ist dann eher so ein trockener Hustenreiz, aber der Husten kommt nie so richtig raus. Vor einigen Jahren hatte ich mal eine Magenspiegelung (müsste 2009 gewesen sein). Da war noch alles in Ordnung.

An der Milch kann es eher nicht liegen. Habe meinen Selbstversuch inzwischen seit ca. ner Woche und bisher wurde es nicht besser, trotz strengem Verzicht auf Milchprodukte. Hatte nur eben noch an andere Allergien gedacht (Pollen, Tierhaare, Milben,.... ), da ich es mir sonst nicht mehr erklären konnte...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH