» »

Nachts ganz schlimmer Reizhusten

liöw~enmähxne hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seid Monaten habe ich nun schon immer Nachts im Schlafzimmer ganz schlimmen Reizhusten!

Kaum lieg ich 20 min. im Bett geht das los, so schlimm das ich mich immer fast übergebe und würge weil das kratzen im HAls so schlimm ist!

DAs geht eigendlich mit stündlich bis zwei stündlichen Pausen die ganze Nacht durch!

Am TAge habe ich es ab und an auch aber bei weitem nicht soooo akut wie Nachts.

Nun war ich beim HNO Arzt der ein Allergietest gemacht hat! HAusstauballergie hab ich nicht laut Ihm.

Schimmel, Pilze sonst irgendwelche Gräser oder sonstwas auch nicht!

Ich habe Antibiotikum genommen, nichts hilft, ich nehme schon die ganze Zeit Cortisonspray es war zwischenzeitlich beser, aber seid Wochen ist es nun wieder schliimm.

Kennt jemand so etwas und hat vielleicht noch einen Rat oder Idee für mich?

Würde mich über Antworten freuen.

Lieben Gruß :-)

Antworten
gLpx56


Wie wär's mit Magensäure die im liegen aus dem Magen 'entweicht'. Mir ging / geht es auch ,vor allem Sonntags, so. Kurz nach dem Einschlafen (geht bei mir schnell) wach ich auf, hab ein Kratzen im Hals und muss Husten. Seit einiger Zeit nehme ich Alpha-Liponsäure ein (normalerweise vor dem Essen). Ich hab die jedoch mal vor dem zu Bett gehen genommen und dann nach einiger Zeit im Bett sehr deutlich gemerkt wie sich die Säure die Speiseröhre entlang 'bewegt'. Seither muss ich komischerweise kaum noch husten. Offensichtlich reicht mir eine Erklärung für den Hustenreiz um ihn nicht mehr war zu nehmen.

Und die Liponsäure nehme ich nur noch vor dem Essen zu mir ;-D .

lOöw#enmähxne


Das hat der Arzt mich auch gefragt, aber ich habe nie Sodbrennen bemerkt müßte man da nicht etwas in der Speiseröhre merken?

Und wenn ich es ab und an am Tage habe dann liege ich ja nicht ":/

BWrikSchxMo


Wenn eine Allergie (z.B. auch neues Waschpulver für die Bettwäsche) ausgeschlossen wurde, kann es durchaus an Sodbrennen liegen. Bei mir war es so. Mir wurde dann Omeprazol verschrieben (2xtgl.40mg) und nach einiger Zeit hörte dieser fürchterliche Reizhusten tatsächlich auf.

Hört sich erstmal gut an, doch es gibt ein großes Problem. Ich nehme Omeprazol mittlerweile seit fast 4 Jahren und komme davon kaum wieder los. :°(

Mittlerweile habe ich es aber wenigstens geschafft, es auf nur noch 1x20 mg abends zu reduzieren.

g8p5x6


Sodbrennen habe ich auch nicht bemerkt. Die Liponsäure war so heftig, dass ich genau gespürt habe wie sie die Speiseröhre 'hochstieg'.

ldöwe4nmDähnxe


Aber ich merke ja garnichts von irgeneiner Säure hochsteigen, und habe es ja auch nicht ausschließlich im liegen ":/

J$ul,iania


Man kann mit Selbstsuggestion Reizhusten etwas erträglicher machen. "Tief durch die Nase einatmen, langsam durch den Mund ausatmen." Und sich dabei darauf konzentrieren, daß der Hustenreiz verschwindet wird. Das brachte mir eine Krankenschwester so bei, weil ich ihre Nachtruhe mit meinem ständigen Gehuste störte. ;-)

Klappte während meiner Zeit mit Tracheostoma RELATIV gut (Atmungssteuerung durch Nase / Mund war eher nicht möglich, aber der Einbildungskraft sind ja weniger Grenzen gesetzt... ]:D ), und half während des ca. 1 Jahres voller Hustenreiz (wegen Narben und Bestrahlungsrotz) auch ein bißchen.

Je nachdem, wo der Hustenreiz sitzt, hilft auch kaltes Wasser ganz gut. Reinkippen und sich dabei ganz feste einbilden, daß der Hustenreiz weniger wird. Kannst auch damit gurgeln.

Manchmal hilft auch "Tief einatmen, dann Luft anhalten, dann ganz langsam ausatmen".

J)uli-ania


Heute beim Logopäden ging es auch nochmal um das Thema Husten, vornehmlich um den Husten im Rahmen einer Dysphagie, aber auch zum Reizhusten. 2 weitere Tips für Reizhusten:

1. bewußt und mit offenem Mund gähnen statt zu husten.

2. wieder zurück zum "tief durch die Nase einatmen, dann weiterhusten/durch den Mund ausatmen."

brr(umxa


Sind Daunen in deinem Bettzeug?

lZöwnenzmähxne


Ja ich glaube schon, wieso?

bWru8ma


Vielleicht verträgst du die ja nicht?

Ich kenne zwei Leute, die das nicht vertragen und auf Daunen mit Asthma oder Gesichtsschwellung reagieren.

lDöwe]nmCähnxe


Und wie bekomme ich das raus? Allergietest?

Evhemaligoer NutzeKr (#325x731)


Probier doch einfach mal aus. Nimm mal eine andere Decke ohne Daunen oder nur eine Wolldecke oder so um mal zu testen

vzio2


Ist schon ein Test auf Keuchhusten gemacht wurden.

Der Impfschutz lässt nämlich mit den Jahren nach. Ich kenne schon 3 Personen, die Keuchhusten hatten.

Sprich mal deinen Arzt darauf an.

M60tzx3


Es gibt auch so gel-artige Säfte, die den Husten lindern.

Warste mal in einer Apotheke?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH