» »

Juckender Ausschlag an den Füßen

Jpan7S4


Danke für die Antworten :-).

Ich hatte ja schon den Link gepostet, atopisches Exzem, das passt genau (auch optisch), ich bin mir doch recht sicher, dass es das ist, zumal ich eh "Atopiker" bin, stark Heuschnupfen und schon immer irgendwelche Hautreaktionen auf alles mögliche.

Deo geht auch gar nicht, und bei Shampoo/Duschgel nur einige wenige (die billigen wo nicht viel drin ist ;-) ).

Aber alles in allem komm ich klar und seit der Bepanthen Salbe scheint das Problem auch so gut wie weg zu sein. Hat aber wohl wirklich viel mit Schwitzen zu tun.

HBühneurmamxa


Wenn es viel mit Schwitzen zu tun hat, öchte ich diir noch mal das Iontophorese-Gerät ans Herz legen.

Das Gerät arbeitet mit Strom. Nach 10-15 Anwendungen, wird das Schwitzen vermindert und somit auch die Symptomatik. während des Badens verspüre ich immer ein Kribbeln, nicht schmerzhaft , aber auch nicht unbedingt angenehm. Aber es ist auszuhalten. Benutzt wird das Gerät mit ganz normalen Leitungswasser.

Ich habe es übrigens komplett von der Krankenkasse erstattet bekommen.

Manche Hautärzte haben es auch in ihrer Praxis, so dass man die Behandlung erst einmal probieren kann

JMa+n7x4


Jo, mal schauen. Ich beobachte erstmal wie sich das nun mit der Salbe verhält.

J@an/7x4


So, mal wieder ein leidvolles update zu dem Thema..

Anfang des Jahres war ich mal wieder eine Weile (weitgehend) beschwerdefrei, dann gings wieder ein bisschen los, als es im Juni wärmer wurde. Mal wieder in der Apotheke beraten lassen, diesmal "Eucerin AtopiControl". Völlig verkehrt, im Nachhinein; voller Paraffin und dichtet die Haut ab, d.h. Nässen und Keime gedeihen erst so richtig gut. Generell scheinen alle fettenden und feuchtenden Sachen bei mir völlig falsch. Auch das vergleichsweise gute und harmlose Bepanthen Sensiderm hat da, wo ich es aufgetragen hab, tags draüf für nässende Stellen gesorgt.

Das hat sich dann soweit aufgeschaukelt dass ich explosionsartig nässende Füße hatte die sogar geschwollen waren, tat richtig weg, sehr unangenehm. Dagegen massiv antiseptisches Zeug raufgeschmiert, nun wieder einigermaßen ok, aber weit von "gut" entfernt.

Also – fettende Crene völlig verkehrt, antiseptisch/austrocknende "bedingt gut" bis zu einem gewissen Punkt aber auch dabei gehen die "Kernbeschwerden" (näss, juck) nicht völlig weg.

Dann die Ide gehabt, vielleicht ist es auch wirklich banalerweise Fußpilz (was ich immer eher verworfen hab weil ich zwischen den Zehenzwischenräumen gar keine Beschwerden hab). Aber nach 3 Tagen Canesten null Verbesserung, eher im Gegenteil (weil das Zeug ja auch eher fettend ist).

Was mich fertig macht, ist, einfach gar nicht zu wissen, was es im Kern überhaupt für eine Krankheit ist (und das konnte mir bisher auch kein Hautarzt sagen). Weder fettendes noch austrocknendens noch Canesten bringt eine wirklich "substanzielle" Verbesserung. Es ist also offenbar weder ein Pilz noch eine bakterielle Infektion, aber Neurodermitis ja dann wohl auch eher nicht. Aber was ist es dann ??? ? Was ist das richtige Mittel?

Am besten gehts mir eigentlich, wenn ich das gar nicht behandle; auf feste Schuhe verzichte und das Gejucke ab und an einfach ertrage. Jeder Versuch, es zu behandeln, hat es bisher verschlimmert. Und bedingt geholfen hat auch der blaue Farbstoff (Pyoktanin), bisher das Mittel, mit dem ich die gröten Erfolge hatte. Habs mir auch mal wieder besorgt (was gar nicht mehr so einfach ist).

Sushi (Wasabi?) und Rotwein scheint Juck-Schübe auszulösen. Vielleicht auch Milchprodukte? Wäre das möglich?

Tjo, irgendwelche Ideen? Demnächst auch mal wieder zum Hautarzt.

lMonaxlao


candibene wird die beschwerden, wenn sie allergisch bedingt sind, verschlimmern- die salbe ist ja recht agressiv. so eine behandlung würd ich nicht ohne rücksprache mit einem hautarzt beginnen.

ansonsten: was hast du bisher verändert im vergleich zu den postings vom vorigen jahr? hast du bereits ein waschmittel gefunden, das du gut verträgst?

mir ist beim lesen das mit den billigen kik-socken aufgefallen, im urlaub gekauft. heißt das, die hast du einfach so nach dem kauf angezogen, ohne sie vorher zu waschen? für allergiker ist das echt nix. füe den transport und die lagerung werden textilien mit viel chemie behandelt (abgesehn von der färbung usw.) gegen schimmel und ungeziefer. wenn man neue kleidung kauft sollte man sie am besten mehrmals waschen, bevor man sie anzieht. und so chemieverseuchte billigzeugs natürlich am besten gar nicht kaufen. bei sandalen und anderen schuhen, die du ohne socken trägst kann es natürlich sein, daß färbemittel und andere chemie dir zu schaffen macht.

ausserdem würd ich mal die putzmittel genauer ansehen, vorallem das, was du in der badewanne verwendest (da steht man dann ja direkt drauf) und evtl. parkettpflegemittel (falls du sowas verwendest) und möglichst viel gegen natürliche reinigungsmittel austauschen: essigwasser, backpulver, usw. bei mir hat z.b. der orangenreiniger von frosch so heftige allergieschübe ausgelöst, daß ich dann eine zeitlang antihystamin nehmen musste, obwohl man ja denken könnte, frosch ist gut umweltverträglich, dann wird es auch hautverträglich sein. ist aber anscheinend nicht so. :-/

J9anX74


Danke für die Antwort.

Ich bin von der Idee, dass es was mit Socken etc zu tun hat, mittlerweile abgekommen – denn in beschwerdefreien Phasen kann ich da relativ sorglos tun und tragen, was ich will, ohne dass es irgendeinen Effekt hätte (ich hab da ja auch nirgends sonst am Körper Proleme). Auch die billigsten kik-Socken haben dann nicht den geringsten Effekt. Bin eher auf der mikrobiologischen Schiene – Keimbesiedelung und entsprechende Immun-Reaktion. Das erscheint mir am plausibelsten. Also die Dinge tun (und lassen), die hier sinnvoll sind. Socken, Schuhe desinfizieren, keine zu aggressiven Reinigungsmittel mit zu viel Chemie, usw.

JdHExP


Hallo Jan,

nachdem ich auch wie du am Verzweifeln bin, bin ich auf die Suche ins Internet gegangen und habe deinen Artikel gefunden.

Die Beschreibung passt 1 zu 1 auf meine Beschwerden zu.

Ich habe auch schon alles probiert. Von den Socken, über Schuhe, über ein anderes Waschmittel usw... habe ich auch schon alles versucht. Seit ungefähr 5-6 Jahren habe ich nun die Beschwerden und kein Hautarzt kann mir helfen. (Ich muss dazu sagen, dass ich seit über zwei Jahren nicht mehr war, da es nie etwas gebracht hat). Eine Cortison Creme hat etwas gebracht, aber hat es auch nicht geheilt. Nachdem ich die Creme wieder abgesetzt habe kamen die Beschwerden wieder.

Hast du immer noch die Beschwerden, oder hast du Sie mittlerweile besiegt?

Würde mich sehr über eine Antwort von dir freuen.

Freundliche Grüße

Jan - Sogar der Name passt auch noch :-D

Ds.-orism L.


Nicht nachvollziehbar ist für mich, dass kein Hautarzt mich jemals darauf hingewiesen hat.

Hühnermama

Warum sollte er seine Geldquelle schließen ]:D ?

Ich muß auch vorsichtig sein , ich bin allergisch auf Perubalsam , nur steht es nur selten auf der Ware . Die benutzen das Zeug zu fast allem , als Duftstoff und Konservierungsmittel .

Ich mußte einiges austauschen . Waschpulver nur noch Sensitiv . Seife habe ich jetzt 100 % Olivenölseife , kann man auch die Haare mit waschen und für Hausputz benutzen . Keine Duftstoffe , keine Konservierungsmittel , Geschmacksverstärker oder Aromen .

Mir ist natürlich klar , Jens und Jens das ihr noch nicht wißt woher der Ausschlag kommt . libase.de und lebensmittelallergie , beides Foren für Allergiker , schaut euch dort um . Ich bin unsicher ob man einfach direkte Links zu den anderen Foren stellen kann .

Bei KIK gibt es nicht nur Billigsocken , die haben auch Socken von ERGEE .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH