» »

Nervengift in Matratzen?

m4ichaaelaTsonsthwas hat die Diskussion gestartet


hallo,

liebe leute,ich bin die Michaela!bin 33 jahre alt und momentan hilflos verloren!

Ich schildere kurz das geschehene.Ich habe vor ca. 4 wochen eine Rollmatratze zugelegt,

zunächst war alles in Ordnung,ich konnte herrlich drauf liegen,nach einiger zeit (ca2 wochen)

fing es an mir schlechter zu gehen.Mir war des öfteren schwindelig und ich war abends schon gegen 20 uhr am wegnicken.Zunächst habe ich es auf den stress geschoben,aber in den nächsten Wochen wurden die symptome immer heftiger,ständige Übelkeit,brechreiz,angstzustände,ameisen laufen an den händen.Ich fing an mir sorgen zu machen und gleichzeitig zu forschen.Schnell fand ich heraus das Rollmatratzen besonders mit Pestiziden belastet sind und das die mit Hausstaub eingeatmet werden.Mir war sofort klar wo dran ich leide,ich die matratze seit ca. 5 tagen nicht mehr,die ersten zwei Tage danach gings mir gut,und jetzt wieder mies,richtig mies.

Ich konnte erfahren daß das Pestizid Permethrin in den matratzen besonders stark vertreten ist!es wird behauptet das Permethrin jahre in geschlossen räumen aktiv sein kann.

Nun frage ich mich ob es auch bei mir der fall ist?muss ich besondere "putz"maßnahmen vor nehmen?sind die anderen möbel auch contaminiert?wie bekomme ich mein schlafzimmer wieder "sauber".Wie lange können die symptome anhalten?kann es schon nach vier wochen schon so heftig sein?ich bin verzweifelt,ehrlich!!solche zustände hatte ich vorher nie zuvor in meinem Leben.

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntent,ich kenne mich mit diesem

thema kaum aus.Können die symptome mit der zeit von selbst abklingen?

bitte,falls jemand das liest der einwenig Ahnung hat,bitte bitte bitte schreiben!

mit freundlichen grüßen

michaela

Antworten
m{nef


die ersten zwei Tage danach gings mir gut,und jetzt wieder mies,richtig mies.

Eine Kontaminierung mit Nervengiften ist aber nicht plötzlich mal 2 Tage weg, wenn man den vermuteten Übeltäter rausschafft, und kommt dann doch wieder. Klingt nach einer psychischen Komponente.

mdicha\eqlamsronstwxas


hallo,

danke für den hinweis!aber ich habe in der aufregung nicht alle symptome aufgezählt,sowie brennen in den augen,gereizte schleimhäute.Die Pysche ist es wirklich nicht,aber danke für deine Antwort,sehr nett von dir!!

lg michaela

KZaterR_3-8


so viel ich weis gibt es doch eine Stelle wo man nachfragen kann über Produktehaftung, frag da mal nach

AvnnTetGto


Schmeiß die Matratze raus, putz alles, lüfte extrem viel. Mehr kannste nicht machen...kannst ja jetzt nicht extra umziehen deswegen und wer weiß, was der vor Dir für eine Matratze hatte. ;-)

ZjwUaHckx44


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Permethrin]]

Wenn ich den Link lese, kann ich mir nicht vorstellen, dass Deine Beschwerden von Permethrin kommen. Vielleicht von einem anderen Inhaltsstoff? An Deiner Stelle würde ich mich an die Verbraucherberatung oder an die Stiftung Warentest wenden. Die haben wahrscheinlich Erfahrung mit ähnlichen Fällen.

MIiRboLi


Eine Frage vorweg: Warum sind gerade Rollmatratzen mit Permethrin belastet? Was hat das mit dem Zusammenrollen zu tun ???

Permethrin ist ein für Säugetiere sehr gut verträgliches Insektizid. Es wird z. B. als Medikament für die Bekämpfung von Kopfläusen und Krätze eingesetzt.

Permethrin ist wegen seiner Ungiftigkeit sehr weit verbreitet. Wahrscheinlich hattest du schon früher häufig Kontakt mit Permethrin, ohne dass du es wusstest.

Kurz und gut, es ist maximal unwahrscheinlich, dass deine Beschwerden von einer Permethrin-Vergiftungen herrühren. Dazu müsste man mindestens erstmal nachweisen, dass deine Matratze überhaupt Permethrin enthält.

R;io cGraand#e


Vom Rückgaberecht Gebrauch machen.

Ravensberger Matratzen sind zum Beispiel sehr Schadstoffarm.

L>3AgNA


Hast du mal darüber nachgedacht, ob du gegen etwas anderes allergisch sein könntest?

Vielleicht andere Inhaltsstoffe plus Hausstaub?

Ich würde mal einen Allergietest machen lassen.

l7ucky_zlexss


Guten Abend,

ich habe keine Matratze, aber einen neuen Polster seit ca. 2 Monaten. Und seit ca. 1 Monate habe ich heftige Armschmerzen :-/ und der Arm schläft auch immer wieder :(v ein beim Gehen, sitzen, etc. Ich bin auch total verzeweifelt weil ich nicht weiß was es ist.. ??? :-/ ":/

Vllt. ist es auch von meinem neune Polster ??? ":/ ??? Daran habe ich nie gedacht!

Also da könnte was wahres dran sein, vllt. gib mal deine Matratze weg und lüfte gut, dann sollte es verschwinden, wenn nicht gib bitte wieder Bescheid hier. Ich probiers auch so i. d. n. T. und informiere dann ob sich was änderte... *:) :)*

L[ola2}01x0


Deine Armschmerzen kommen wohl eher daher, dass die Matratze für dich vielleicht nicht geeignet ist-vielleicht zu weich, zu hart. Aber Armschmerzen kommen sicher nicht von den Inhaltsstoffen der Matratze.

EGh'emaliger_ Nuetzer (#A39391x0)


und der Arm schläft auch immer wieder :(v ein beim Gehen, sitzen, etc.

Wurde die HWS schon abgescheckt? Wenn ja, wurde auch ein Thoracic Outlet Syndrom ausgeschlossen?

ljuckyl_lexss


:)D @devil_w

sehr gut, danke :-)

Ich habe jede Menge Untersuchungen bekommen, zum Neurologen, der schickte mich zum Röntgen - allerdings nur HWS und Brustwirbel und der Nervenleitgeschwindigkeit mittels Elektroneurographie. Und Physioterapie.

Jetzt habe ich eben bei der "thoracic Outlet Syndrom" gegoogelt (ist ja schrecklich was es alles gibt :( :-X und gefunden, dass "Thorax" auch überprüft werden muss mit HWS. Das werde ich gleich dranhängen an die HWS-Untersuchung...

S}ald+o


Michaela, wie soll das Insektizid denn in deine Matratze gekommen sein?

a7nderLs_al}s_andxere


Habe mal etwas recherchiert zu Permethrin, da ich bald neue Matratzen brauche. Wobei ich der Meinung bin, du solltest dich nicht so sehr auf diese eine Ursache versteifen, deine Probleme könnten ja auch rein zufällig mit der Anschaffung der Matratze zeitlich zusammentreffen.

Einerseits:

Permethrin hat für Warmblüter nur eine geringe akute Toxizität, die LD50 bei der Ratte beträgt über 4 g/kg Körpergewicht (orale Aufnahme). Es wird im Körper durch Hydrolyse rasch abgebaut.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Permethrin wikipedia.org]]

Andererseits:

Typische Vergiftungssymptome durch Permethrin bei Katzen sind zentralnervöse Symptome wie Zittern, starker Speichelfluss, Krämpfe, Atemnot, aber auch Erbrechen, Durchfall sowie Fieber oder Untertemperatur.

Da ich Permethrin zuhause habe (gegen Zecken und Flöhe beim Hund), schaue ich mal ins Kleingedruckte des Produkts advantix:

In sehr seltenen Fällen können Hunde, die empfindlich auf den Wirkstoff Permethrin reagieren, Verhaltensänderungen (Erregung, Unruhe, Jaulen oder Wälzen), Magen-Darm-Symptome (Erbrechen, Diarrhoe, Speicheln, Appetitlosigkeit) und neurologische Symptome wie schwankende Bewegungen und Zucken zeigen. Diese Symptome sind generell vorübergehend und klingen ohne Behandlung wieder ab.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH