» »

Allergietest: Allergischer Schock, aber keine Allergien

SWerenTity_'fireflxy hat die Diskussion gestartet


hallo ich hatte am mittwoch einen allergie test prick test beide unterarme waren insgesamt 45 einzelne tests. also verteilt auf beide arme beim auftragen der substanzen reagierte ich bereits mit heiss werden und unwohlsein. beim picksen das die flüssigkeiten ins blut kommen. gings los. ich hatte gesessen klage über schwindel übelkeit atembeschwerden. ich wurde hingellegt kreislauf stabilisierung versucht. die arme waren rot heiß und geschwollen an allen einstichstellen. es gab keine quaddelbildung. ich konnte über 30 min. kaum atmen mir war kalt ich war aber glühend heiss. ich habe mich übergeben müssen. ich war den rest des tages wie benommen leicht orientierungslos fühlte mich elend hatte den rest des tages kopfschmerzen und übelkeit.

allergien konnten aber keinefestgestellt werden... was war das dann bitte? und warum ging es mir dann so?

heute sind meine arme immernoch ganz dick und tun bei berührung weh.

gestern fühlte ich mich schwindelig mir war immernoch etwas schlecht. ich war wieder orientierungslos. die linke unterarm hälfte handgelenk kribbelte. ich war heiß und rot und konnte wieder in der zeit schwer atmen. danach war mir auch noch schlecht.

heute mir ist immernoch unwohl habe hunger und esse trotzdem ist mir noch übel. und kopfschmerzen hab ich auch noch starke müdigkeit.

Antworten
A1hornRblatrt


Man muß zwischen Unverträglichkeiten und Allergien unterscheiden. Das tun solche Tests eben nicht.... Ich reagiere zum Beispiel auf Lokalanästhetika mit Krampfanfällen, auf der Haut tut sich da auch nichts.

Man müßte nicht 45 SAchen auf einmal probieren, sondern an 45 Tagen eben nur einen Test machen, wobei Ärzte dann wieder nicht mitspielen..... Und da Du hier schon so heftig reagiert hast, könnte das nächste Zusammentreffen mit dem auslösenden Stoff natürlich noch heftiger sein.....

S8ereni+ty_fmireflxy


also welcher stoff s war weiss ich ja nicht ich reagierte ja auf alles. die ärztin meinte nur da ist nichts ich habe nichts und sie sieht kein zusammenhang zwischen dem test und meinen beschwerden.

SkereHnityL_firLefly


sowas mache ich jedenfalls nicht wieder

s'amp>lxe


welche beschwerden hattest du denn vorher? also warum hast du den allergietest machen lassen?

S2er7enity)_firxefly


ichbekam ein ausschlag der sich immer weiter ausbreitete und nicht besser wurde nach dem verzehr von tomaten und dem hautkontakt mit z.b. rosen wurde dieser ausschlag viel schlimmer. ich ging also zur ärztin die meinte der ausschlag ist kein ausschlag sondern es sind komische pickel die da sind wo die kleinen haareraus wachsen. aber durch einige dinge würde das eben schlimmer werden. deswegen wollte sie allergie tests machen. für den ausschlag bekam ich salbe. ausserdem juckt er stark wenn ich bestimmte dinge esse oderandasse. dafür bekam ichauch noch salbe. die andere salbe soll ich täglich anwenden.

smamplxe


da würde ich mir aber eine zweite meinung einholen! und ein ernährungstagebuch/ anfasstagebuch führen, um selbst der sache näher auf den grund zu gehen und um der ärztin/dem arzt mehr infos geben zu können. schon mal über eine histaminintoleranz nachgedacht?

F&ade-7to-sgrey


schon mal über eine histaminintoleranz nachgedacht?

War auch mein erster Gedanke – google den Begriff mal! Lebensmittel enthalten Histamin in unterschiedlichen Konzentrationen. Reagierst Du auf Histamine generell sehr sensibel, kann es bei einem Allergietest durchaus zu einer generalisierten Allergiereaktion kommen. Histamin ist z.B. in vielen Fischsorten, Käsesorten und Rotweinen in höherer Konzentration enthalten, aber z.B. auch in Tomaten. Zudem schüttet Dein Körper Histamin aus, wenn Du z.B. tatsächlich gegenüber bestimmten Substanzen wie Blütenpollen, Hausstaub etc. allergisch reagierst. Dies führt dann zu den bekannten Symptomen.

S&erenity_Lfirefxly


wenn ich viel esse was histaminhaltig ist ist mir bisher nie was aufgefallen oder passiert. ich esse oft gemüse tomaten auch und bestimmte käse sorten. rotwein trinke ich selten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH