» »

Fragen an Pollenallergiker

D^schu-BDscxhu hat geantwortet


s as Aerius ist ein Antihistaminikum (in Tabletten- oder Saftform).

Oh, das habe ich verwechselt mit einem Aerosol! |-o

Aber hat sich ja jetzt geklärt.

AGmbicvaleznt70 hat geantwortet


Der Vorteil von Desloratadin ist, dass es nicht müde macht – was Lorano (Loratadin) schon macht. Und wer einmal halbkomatös wg des Antihistaminikums in der Bahn saß oder versuchte Auto zu fahren, wird mir recht geben, dass es für alle Beteiligten sicherer ist, das Antihistaminikum zu nehmen, das nicht müde macht ;-D .

mJarqipoxsa hat geantwortet


Cetrizin, Lorano und was das ganze freiverkäufliche heißt habe ich schon vor geraumer Zeit eingenommen, aber es hat nicht mehr gewirkt.

Mein erstes Medikament vor vielen Jahren enthielt Loratadin. Hat mir damals kaum geholfen.

Dann ist es natürlich klar, dass Loratatadin nicht angezeigt ist.

Ich suche nämlich selber ein anderes Medikament, weil ich von Cetirizin müde werde und mich wappnen muss, bis die Birken blühen. Telfast (Fexofenadin HCl) hatte ich auch schon, das hat eigentlich gut geholfen.

Der Vorteil von Desloratadin ist, dass es nicht müde macht – was Lorano (Loratadin) schon macht.

Das ist mir neu, aber gut zu wissen.

Auf jeden Fall werde ich mir als 'Emergency Kit' wieder Celestamine in die Tasche packen.

kUleinerb_drache(nsterxn hat geantwortet


Also ich habe Aerius erst gestern anstandslos verschrieben bekommen!

MLeiste$r_"Glanxz hat geantwortet


Aerius sei scheinbar das erste Heuschnupfenmedi gewesen, das für Piloten zugelassen worden ist. Hat mir mein damaliger Hausarzt erklärt. Eben, weils nicht müde macht.

Kann dies so bestätigen, allerdings nur, wenn ichs abends nehm. Werf ichs am Morgen ein, spür ich schon eine grössere Müdigkeit als normal. Aber weniger als bei anderen Produkten.

Dhuft[k3rzc3 hat geantwortet


Vllt wäre Zolim ja auch noch was für dich.

Bin ich auch nur zufällig im letzten Jahr drauf aufmerksam gemacht worden.

Gibt es auch auf Rezept. Machte mich nicht müde und wirkte wirklich gut. Allerdings habe ich letztes Jahr kaum Beschwerden gehabt, sodass es wenig im Einsatz war. Bin ansich aber auch gegen alles allergisch was so blüht und fliegt. Vllt hat die Desensibilisieren tatsächlich angeschlagen :=o

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Mizolastin]]

mwa:ripgosxa hat geantwortet


Die Desensibilisierungen habe ich schon hinter mir. Der eigentliche Heuschnupfen ist deutlich schwächer geworden, aber die Bronchien sind das große Problem.

Das suche ich immer noch etwas Verträgliches und Wirksames.

Meister Glanz, Deine Erfahrungen hören sich gut an.

M(eistler_Glwanz hat geantwortet


Ich denke, man muss durchprobieren. Ich hab jahrelang sehr gute Erfahrungen gemacht mit diversen Cetirizin-Präparaten (Müdigkeit war nie ein grosses Problem), irgendwann wars dann halt fertig. Dann kommt der nächste Wirkstoff dran.

Desensibilisierung wär auch mal ein Thema, aber ich verpass immer den Moment. Ausserdem hab ich schlimmere und weniger schlimme Jahre. Wenns mal nicht so stark drückt, vergess ichs halt wieder.

a^priFl_4x5 hat geantwortet


Ich nehme für die Bronchien das Allergospasmien Inhalationsspray, hilft gut und macht nicht müde. Fur die Nase das Nasonex Nasenspray oder das Dymista Nasenspray.

O]ran\geCanKyon hat geantwortet


Ich bestell das Zeug bei Amazon in England. Kosten weniger als die Rezeptgebühr in Österreich und sind rezeptfrei erhältlich.

DvioeFiüJchsin8x0 hat geantwortet


Orange

Hm könnte ich machen, aber im Grunde steht es mir ja zu das verschrieben zu bekommen.

Hat mir zumindest der Mitarbeiter meiner Krankenkasse so gesagt.

Ich geh da jetzt nochmal hin sobald meine Tabletten aufgebraucht sind und das neue Quartal anfängt., also zum Allergologen.

T(sc%hYu6lixane hat geantwortet


Ich bestell das Zeug bei Amazon in England. Kosten weniger als die Rezeptgebühr in Österreich und sind rezeptfrei erhältlich.

@ OrangeCanyon,

lebst du in England oder wie funktioniert das bei dir? Mir hat noch nie jemand Aerius verschrieben und Cetirizin etc. wirken schon lange nicht mehr, daher fand ich das gerade absolut genial, aber Amazon.uk weigert sich, Medikamente ins Ausland zu liefern.... :(v

E>hemmaliger NButzer` (#238x678) hat geantwortet


Ich habe mir gestern eine Volon A Depotspritze geben lassen, weil ich es einfach nicht mehr aushalten konnte. Heute ist der erste erträgliche Tag seit Wochen. Dieses Jahr ist es ganz besonders schrecklich, finde ich...

Ich nehme Abends eine Xsusal Tablette die mittlerweile aber auch nur noch Placebo-Forte-Wirkung hat. Aerius vertrage ich leider nicht; auf die kriege ich enorme Stimmungsschwankungen (bis hin zu Depressionen).

Frage: Hat jemand noch einen anderen Tipp oder hat jemand von Euch mit einem anderen Medikament zufriedenstellend Erfahrungen sammeln können?

LG, Helmi

a/pryil4x5 hat geantwortet


Durch regelmäße Nasenspülungen hält es bei mir so halbwegs in Grenzen.

Aber ich finde auch das es dieses Jahr ja schon rechtheftig ist und sehr zeitig angefangen hat.

Also auf eind halbwegs erträgliche Zeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH