» »

Hautausschlag nach Antibiotikum – wer hat Erfahrung?

s?opDh[ia41 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich fasse meine Geschichte mal kurz zusammen. Im Februar wurde auf Beschwerden hin eine Infektion mit Helicobacter pylori festgestellt, und zur Behandlung Amoxicillin und Clariling verschrieben. Beide Antibiotika musste ich sieben Tage lang einnehmen. Ab dem fünften Einnahmetag stellte ich leichten Juckreiz an den Armen fest, der war aber nicht schlimm. Einen Tag nach Absetzen der Medikamnete wachte ich mit stark juckendem Nesselausschlag an Händen und Füßen auf. Ich habe erst abgewartet, von Freitag auf Samstag Nacht wurde das ganze aber immer schlimmer, breitete sich am ganzen Körper aus, und (ich bin Asthmatikerin) gng dann in den Morgenstunden auch auf den Kehlkopf und die Lunge. Also zum Notdienst gefahren, und dort bin ich zweimal an dem Samstag an den Kortisontropf gekommen, weil es sich in Richtung anaphylaktischer Schock entwickelt hat. Das Kortison hat sehr schnell gewirkt, und der Juckreiz und die Rötungen gingen stark zurück.

Am nächsten Tag (Sonntag) bekam ich dann Nachmittags sehr schnell sehr hohes Fieber (bis 39,8C). Mein Mann rief den Bereitschaftsarzt, der gab Paracetamol und sagte, das wäre ein zusätzlicher Infekt. Nach weiteren fünf Tagen ging das Fieber endlich wieder zurück, und es ging mir diesbezüglich etwas besser. Am nächsten Tag, also eine Woche nach Absetzen der Antibiose, kam aber der juckende Ausschlag an Händen und Füßen wieder. Mein Hausarzt verordente Antihistaminika und Kortisonsalbe, und sagte mir, dass Nachwirkungen der Antibiose bei der Haut auch mal ein wenig länger in wiederkehreden Schüben wiederkommen könnte, und ich solle abwarten.

Ich nehme das Antihistaminikum(speziell eines gegen Hautausschläge) nun mittlerweile seit einer ganzen Woche recht hochdosiert (2-4 Tabletten am Tag), und der Ausschlag ist an Händen/Armen und an den Knien und am Bauch auch komplett weggegangen. Soweit so gut. Mein Problem sind aber die Füße. Auf der Fußoberseite und zwischen den Zehen sind immer noch kleine rote Punkte/Quaddeln, die den Tag über total Ruhe geben (soang die Füße kalt genug sind), und ich habe keinen Juckreiz. Aber sobald ich mich abends ins Bett lege, und eine halbe Stunde liege, werden die Zehen knallheiß und beginnen zu jucken wie verrückt. Das breitet sich auf den Fußoberflächen aus, und so bleibt es dann und ich kann nicht schlafen, und muss ständig mit nassen Lappen kühlen. Das geht nun schon seit vier Tagen so, und stagniert, und es tut sich garnichts mehr. Der Ausschlag bleibt auf die Füße begrenzt, wo er ist, er geht aber auch nicht weiter zurück.

Meine Fragen nun: Wer hat mit Amoxillin/Antibiose ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie lange können diese Nebenwirkungen anhalten? Ich nehme derzeit das Antihistaminikum weiter, aber an den Füßen tut sich seit Tagen garnichts positives mehr, es bleibt wie ist es und jede Nacht kommt der Juckreiz und die Rötung/der Ausschlag an den gleichen Stellen wieder und raubt mir den Schlaf. Wer hat Erfarhungen und Tipps, was ich noch tun könnte? Ich bin schon wirklich verzweifelt, weil sich seit Tagen auch mit Medikation nichts mehr tut. Freue mich über Erfahrungen und Ratschläge!

Antworten
sIopohia41


Wow, nicht eine einzige Antwort, das hab ich noch nie erlebt. Schönen Dank, und gut, dass es noch andere Foren gibt. Ich bin mittlerweile fündig geworden, was Ratschläge betrifft, aber schönen Dank für die Mühe hier.

Aop[pleQ


Hey, ich hoffe du ließt das hier, ich hab ähnliche Probleme, vielleicht kannst du mir antworten Darauf en geben wie lange der Mist anhält....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH