» »

Insektenstich-Allergie - wann zum Arzt?

p@layxer2 hat die Diskussion gestartet


Ich wurde vorgestern von irgendwas in den Unterschenkel getochen (durch eine Wollstrumpfhose hindurch, zwei mal).

Einer der Stiche ist eher klein, der andere ist massiv angeschwollen, weswegen ich gestern bei der Apotheke war. Hab mir Fenistil und ein Antiallergikum (Lorano) geben lassen, da der Apotheker meinte, es wäre eine allergische Reaktion.

Heute ist die Schwellung deutlich besser.

Allerdings habe ich mit einem ganz komischen Schwindel zu kämpfen. Als ich eben in die Stadt ging, hatte ich permanent ein schwammiges Unwirklichkeits-gefühl, nach dem Aufstehen fühle ich mich, als würde ich auf Watte laufen. Fühle mich ansonsten etwas schlapp. Keine Übelkeit, keine Kopfschmerzen. Muss ich mir jetzt Gedanken machen und sollte ich meinen Arzt lieber damit belästigen, oder nichts weiter unternehmen?

Antworten
J0oha@nnax84


Ich bin letztes Jahr von einer Kriebelmücke gestochen worden und nach 24 h war mein Fuß doppelt so dick wie normal. Ich bin dann gleich zu meinem Hausarzt und habe ein Antibiotikum bekommen, trotzdem hat es eine Woche gedauert, bis der Fuß wieder normal aussah. Wenn du dich komisch fühlst, ist es sicher nicht verkehrt, deinen Hausarzt mal aufzusuchen. Und immer schön kühlen. @:)

pRla)yer2


Danke für deine Antwort :3

Ich hab leider mit einer Angststörung zu kämpfen und weiß irgendwie nicht mehr, wann es sinnvoll ist, einen Arzt aufzusuchen und wann nicht.

Zumal die Schwellung über Nacht schon wieder fast weggegangen ist und ich ja auch ein Antiallergikum nehme – zumindest hab ich gestern eine Tablette genommen. Dachte, dass diese Symptome eventuell auch daher kommen könnten, aber das ist ja nun auch schon über 24 Stunden her.

Habe nun in der Praxis angerufen und mit einem Arzt geredet, der meinte dass er da nichts schlimmes vermutet und der Schwindel harmlos sei. Hoffe, dass er damit recht hat

Jaohantna8x4


Das kenne ich, ich mache mich auch bei jeder Kleinigkeit fertig, dass es sonstwas sein könnte. :=o

Der Schwindel kann aber wirklich vom Antiallergikum kommen, ich reagiere auf die Dinger mit 12-stündigem Tiefschlaf. ;-D

Morgen gehts dir bestimmt schon wieder besser und heute trinkst du schön viel und ruhst dich aus. @:)

p?lMayxer2


Ich hatte zum Glück nicht so krasse Nebenwirkungen, außer dass ich gestern spät abends nen üblen Müdigkeitsflash hatte, aber der ging vorbei. Hab ja schon viel davon gehört, dass die Tabletten einen echt umhauen können. Aber hey, 12 Stunden Tiefschlaf kann auch mal ne angenehme Abwechslung sein :D

Danke dir, ich werd versuchen mich nicht verrückt zu machen :3

Überlege, ob ich heute überhaupt noch so ne Tablette nehmen soll.

Ich wünsch dir jedenfalls noch einen schönen Abend!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH