» »

Juckende rote Pusteln: Was ist das, Nesselausschlag, Allergie?

L[enz1x1 hat geantwortet


Also bei mir schließe ich Allergie und speziell Hausstaub aus. Denn sonst hätte ich es ja jeden Tag. Es kommt auch schon mal vor, dass ein Tag nichts ist.....Ich habe ja immer noch meine Diabetestabeltten in Verdacht, die sind recht neu auf dem Markt und Langzeitstudien gibt es dazu noch nicht. Muss das nächste Woche mal mit meinem Diabetologen besprechen!

uMwe1x1 hat geantwortet


Ich hatte meine Nesselsuchtattacken nicht jeden Tag. Die kamen sporadisch. Einmal aber ganz schlimm...dann bin ich auch endlich zum Arzt.

Da bin ich richtig panisch geworden. Das war nicht schön..

Und als eine Möglichkeit: eine prophylaktische Behandlung der Matratzen kostet ja keine 15.- Euro. Da sind die Opportunitätskosten beim Arzt ja schon höher....

LNenz1x1 hat geantwortet


Uwe, du meinst ich soll den Milben mal zu Leibe rücken! ]:D Hast du eine Empfehlung?

u%we1x1 hat geantwortet


Hi Lenz,

ich würds immer versuchen. Ist ja auch biologisch. ich habe milbiol und später Milbopax genommen.

Matratze gesaugt und eingesprüht und hatte seitdem Ruhe. Plus noch Autopolster... :-X

Wenn es bei Dir nicht das Problem sein sollte, schläfst Du zumindest nicht mehr auf den Millionen lebenden Milben.... :=o

Also für mich und auch viele andere hier im Forum, eine gute Entscheidung gewesen.

Leider sind die Onlinepreise im Internet sehr stabil. Schnäpper, wie bei ACC akut und Aspirin Complex, die teils 60% unter der UvP angeboten werden, gibt es hier nicht.

Gute Besserung :-D

L-enzx11 hat geantwortet


Uwe, Danke! Ich hoffe ja nicht, dass ich allzu viele Milbenleichen haben werde, da die Matratze relativ neu ist ;-D. Nachdem Milbendoping muss ich doch wieder die Matratze absaugen!?

u7weq11 hat geantwortet


Echt, fast neu? Das ist doch super...das ist dann wie eine Nanoversiegelung beim Neuwagen... :-)

Du brauchst nur die Matratze abzusaugen. Überall. Also auch unten. Dann sprühst Du sie gleichmässig komplett ein. Auf den Matratzenbezug. Also den Bezug, der vom Werk aus drauf ist. So aus 30 cm. Gleichmässig. Macht keine Flecke.

Unter (Google Eingabe:) - Hausdaddy - macht das ein user bei YouTube.. Sieht man ganz schön.

Ich hatte anfangs immer viel zu viel gesprüht.

Das Kopfkissen (Tempur) hatte ich auch mit eingesprüht. Das wars. Und schön lüften. Dann wieder abends Spannlaken montieren...heisst das so? :-X und das wars. Nach dem Sprühen brauchst du nicht mehr zu saugen. Die Milben sind ja in der Matratze. Die pflanzliche Substanz versaut denen den Geschmack der Hautschuppen, ungefähr so, als wenn ich eine Suppe salze und sie verhungern. Keine Vermehrung mehr, da sie verhungern und Ruhe für ca. 6 Monate. Ich hatte auch mal erst nach 8 Monaten wieder gesprüht, ging auch. Einmal auch ein zweites mal nach 4 Wochen....ich hab da ein wenig experimentiert, da vorhandene Milben bei mir sofort anschlagen.

Bei einer neuen Matratze also ideal.

Sie ist dann beim Umzug auch viel viel leichter... :=o

L]en9z11 hat geantwortet


Igitt, ich will aber nicht mit Leichen meine Matratze teilen...........

Spannbettlaken ist richtig, aber ich beziehe meine Matratze damit! ;-).

Ja, dann werde ich den Biestern mal den garaus machen, haben sie verdient.

E,hemValiger Nut|zer (3#476793) hat geantwortet


So, heute war ich wieder beim Hausarzt und hab das so weitergegeben. die letzten Tage hatten keinen guten lauf. trotz antihistamin könnt ich mich nur noch kratzen und wenn ich 4 stunden am stück geschlafen habe, dann wars schon viel.

Die hausärztin meint auch, ich soll jetzt das Antihistamin absetzen und gegen den Juckreiz kann man halt nichts machen.

Hab eine Überweisung bekommen, damit soll ich einen Termin in der dermatologischen Ambulang von einem Krankenhaus machen. Die sollen dann mit Tests rausfinden woran es liegen könnte. Aber sie meinte auch, den Auslöser zu finden ist schwer, es wird höchstwahrscheinlich darauf hinauslaufen, das ich regelmässig cortision gespritzt kriege :-|

L}en/z11 hat geantwortet


typsisch Arzt - direkt die Keule. Versuch einfach erstmal die Auslassdiät, oder ein Ernährungstagebuch. Alles aufschreiben - welches Duschgel, Shampoo, Medikamente, wannd die Pusteln auftreten und und... Ich denke, das wird dir der Hautarzt auch vorschlagen zu Anfang.

Berichte mal... *:) @:)

udwe11 hat geantwortet


viel Erfolg.. :-)

Ich glaube, gelesen zu haben, dass sie sich Frühjahr bis Herbst am stärksten vermehren. Dann ist's vielleicht noch nicht ganz so schlimm... :-X

Silberfischchen fressen auch Milben, für die ganz hartgesottenen......ohgott..ich hör auf, es juckt schon wieder am Rücken....viel Erfolg!

E2hGemaliger5 NYutzer \(#476x793) hat geantwortet


ja aufschreiben tu ich schon alles was ich so verwende. Am besten wird's aber sein ich reiß die Etiketten mit der zutatenliste runter.

Ich hab jetzt schon mal angefangen den Weichspüler wegzulasse, und nur noch Waschmittel und den allergiewaschgang zu verwenden bei 60 grad. so wasch ich mal alles was ich tragen will und eben das Bettzeug. viell hilft das ja schon.

Gestern habe ich beim baden nur ph-neutrale seife verwendet und diesen öligen badezusatz den ich verschrieben bekommen habe. solang ich im heissen wasser war, wars toll, absolut nix. dann kommt man raus und los geht's.

Hausstaubmilben sollte ich wohl auch näher ins aug fassen. weil eigentlich ists wirklich am schlimmsten wenn ich schlafen will oder mit dem Laptop am bett sitzte (und das mach ich oft)

naja bin schon gespannt was bei der Dermatologie so alles gemacht wird. ich hoffe ja, das sich der Auslöser finden lässt und es n icht zur cortison-keule kommen muss.

uMwe1x1 hat geantwortet


wenns am Bett am Schlimmsten ist......ich weiss ja nicht, wann Du den Dermatologentermin hast, aber wenn der Leidensdruck hoch ist, würd ich schon mal starten, wie der Lenz z.B.. Es sei denn das Bett ist der Hauptort für Deine Nahrungsaufnahme, dann kann es wieder vieles sein....

Lwenxz11 hat geantwortet


Die Lenz, bitte Herr Uwe ;-).

Naja, es gibt ja auch Nesselsucht aufgrund Temperaturschwankungen habe ich gelesen. Wenn es in der Wane ( Wärme ) nicht war und er dann in die "Kälte" kommt, könnte es daran liegen. Wir sehen, es gibt 1.000000 Möglichkeiten!

Lnen|z11 hat geantwortet


Na, hast du denn die Bettwäsche auch neu ohne Waschmittelzusatz bzw. Weichspüler aufgezogen?

E.hemalifger Nutzer O(#476793x) hat geantwortet


Die Bettwäsche ohne Zusatz ist leider noch am Trocknen (hab keinen trockner, nur Waschmaschine), kann aber heut überzogen werden. dh ich bin jetzt mal auf Matratze und decke pur gelegen.

Ja ich denke die ganze zeit nach, wenn ich zb ausschlag an den Händen bekomme ist der binnen Minuten oder stunden komplett wieder weg, währenddessen am körper bleibt der die ganze zeit und wird immer mehr. also verdächtige ich mal Kleidung bzw Waschmittel. weils wirklich so ausschaut das es auftritt wenn Kleidung enger an der haut anliegt.

Essen tu ich natürlich nicht hauptsächlich im bett, das mach ich doch lieber am tisch. nur mal ein Snack oder so. aber das habe ich die letzte Woche auch nicht gemacht. nur fällt mir eben ein, dass ich nicht nur im bett geschlafen habe, sondern in letzter zeit sehr viel am tolino gelesen habe (und das ist bequemstem im bett) und da mein freund meinen PC in Beschlag nimmt, hab ich mich noch dauernd mit dem Laptop draufgesetzt.

Ich hab das Bett jetzt mal gründlich abgesaugt. wegen milben-bezügen wird ich noch schauen. ich hatte schon mal einen bezug auf meiner alten Matratze, der ist aber leider kaputt gegangen. Kann man auch gegen die Milben in der Matratze die sprays aus dem Tierbedarf nehmen? Ich hab noch so einen, der desinfiziert aber auch gegen Parasiten wie Milben helfen soll. ist aber eigentlich dafür gedacht katzenklos und Tierdecken auszusprühen.

Wegen Termin in der Dermatologie kann ich erst montag mal anrufen.

Was ich schon die ganze zeit fragen wollte: kann man die Schwellungen und den Juckreiz durch Nesselsucht auch wie ganz normale Schwellungen behandeln? dh: darf ich etwas kühlendes auflegen? oder besteht dann die Gefahr auf einen schock falls es auf kälte reagiert

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH