» »

Schimmelprofi gesucht

l5i!nalxo hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen

Ich suche jemanden der/die sich auskennt mit Schimmelsporen u.a.

Mein Mann und ich haben knapp 7 Jahre in einer Wohnung gelebt wo Schimmel im Keller war.Dort haben wir Wäsche aufgehängt und uns den Schimmel in die Wohnung geholt mit der Zeit wobei der wohl auch in die Wohnung gekommen ist,weil Sporen ja fliegen.

Wir hatten Schimmel an der Matratze und an den Seitenwänden am Fenster....was ich weiß ich wo noch.

Vieles hat sehr muffig gerochen.In der Wohnung haben wir das gar nicht wahr genommen und dachte nicht daran,dass Schimmel so schlimm ist.Nu sind wir aber weg aus der Wohnung seit einem halben Jahr.Leider sind wir auch krank.Lebensmittelallergien bzw unverträglichkeiten.In der Wohnung waren wir ständig krank.

Seit wir raus sind haben sich wieder meine Schilddrüsenwerte gebessert.

Leider sind wir beide sehr traumatisiert und haben echt mega Angst vor Schimmel.

Das Bett mit den Matratzen und Lattenrosten wo Schimmel dran war hatten wir dummerweise mitgenommen aber das ist auch weg.Wir haben das Metallbett abgeputzt mit Antischimmel und neue Lattenroste gekauft sowie Matratze.Dabei haben wir noch den Boden aus Angst komplett sauber gemacht und neue Nachschränkchen gekauft.An den Möbeln war kein Schimmel und wir haben sie abgeputzt mit Antischimmelzeug als sie in die neue Wohnung kamen.Auch danach habe ich sie noch 2 mal mit Antischimmel Zeug abgeputzt.

Ich hoffe,dass es ausreicht ???

Zur Sicherheit werden wir alle Möbel aus Wohnzimmer noch ersetzen aber da das Geld nicht vom Himmel fällt,geht das nach und nach.Wir hatten auch mal geraucht und da die Möbel nach Nikotin riechen, wollen wir sie eh weg haben.

Die Angst vor Schimmel macht uns sehr zu schaffen. Ich hab das Gefühl,dass ich immer wieder Muffgeruch wahrnehme. Das macht mich bekloppt,weil ich dann denke,dass da irgendwo Schimmel sein muss aber da ist keiner.

Ich möchte gerne wissen ob wir soweit alles richtig machen?

Sollten wir alle Möbel ersetzen auch wenn kein Schimmel zu sehen ist?

Ich schätze,dass ich aus Angst schon Gespenster sehe und rieche.Mein Mann leider auch.Der schnüffelt an was und sagt...das riecht nach Schimmel.Ich sage,dass da nix riecht aber letztendlich bin ich da nicht besser.

Ich weiß,dass wenn man traumatisiert ist,dass man jegliche Gerüche wahr nimmt.

Brauche da etwas hilfe in Sachen Schimmel damit die Angst vielleicht zurück gehen kann.Die Lebensmittelintoleranzen werden wohl erstmal nicht so schnell weg gehen.Immerhin sind wir nicht mehr so krank wie in der anderen Wohnung.Da waren wir nur noch schlapp.Ärzten konnten uns nicht helfen und da wir nicht wussten,dass es vom Schimmel kommen kann haben wir das alles zu lange nicht ernst genommen.

Ich hoffe,dass uns wer helfen kann damit die Angst weniger wird.

Ihr dürft gerne fragen und hilfreiche Ratschläge geben. Was die andere Wohnung angeht...die ist Geschichte und wir sind da weg.Hier in der neuen Wohnung ist kein Schimmel und so muss es auch bleiben.Die Angst ist zu groß,dass wir Fehler gemacht haben und das ganze hier weiter geht.Wir wollen nur gesund werden und endlich ruhe haben.

Antworten
b~e*etogmxee


Hallo,

sollte das Haus keinen konstruktiven Mangelngehabt haben, dann ist Schimmel oft ein selbstgemachtes Problem.

Ihr müsst richtig Lüften. Stosslüften, mehrmals am Tag. Sonst kondensiert die feuchte Luft an kalten Wänden, Ecken, Fenstern.

Es gibt Schimmeltests und Mittel ohne Chlor. Damit könntet Ihr Teile abwischen. Vorher an unauffälliger Stelle Testen.

Habt ihr mal einen allergieteast gemacht? vielleicht habt ihr auch noch eine Haussatuballergie. Dann verbannt die Milben aus dem Haus. Gute Besserung

dxes!pentexs


Also meiner Meinung nach holt man sich den Schimmel nicht mit der Wäsche ins Haus. Der kommt von der Feuchtigkeit!

Damit will ich sagen, dass alle magischwerweise zufliegenden Schimmelsporen sich gar nicht erst einnisten können, wenn es zu trocken ist.

Deine Angst, dass deine Wohnzimmermöbel betroffen sein könnten, halte ich für unbegründet. Lüfte einfach regelmäßig und ausreichend, überprüfe die Luftfeuchtigkeit und alles sollte im Lack sein (davon ausgehend, dass es in der neuen Wohnung nicht aufgrund von Baumängeln zu Schimmel kommt).

nxeb;ras0kona


Schimmel und Auswirkungen. Die Grundlage, Nährboden für Schimmelpilze ist Feuchtigkeit. Es gibt unterschiedliche Schimmelpilzarten. Einige sind völlig ungefährlich un dbefinden sich auch in der Luft. Andere hingegen sind gesundheitsgefährdend, können Asthmaerkrankungen auslösen. Wohnt man längere Zeit in Räumen, in denen sich Schimmel entwickelt hat, ist das nicht unbedenklich. Um herauszufinden, um welche Art Sporen es sich handelt gibt es nur eine Möglichkeit. Befallene Teile z. B. Tapeten, Putzstücke ect. in ein dafür geeignetes Labor einzuschicken. Dort wird die Sporenart festgestellt. Handelt es sich um Sporen der Klasse 1,

sind diese nicht gesundheitsgefährdend. Klasse 3 jedoch in höchstem Masse. Mittel, wie diese in Baumärkten oder sonstwo zur Schimmelpilzbeseitigung angeboten werden, sind nur Kosmetik und beseitigen den Pilz nicht.

Im schlimmsten Falle müsen die Tapeten und der Putz bis aufs Mauerwerk entfernt werden, um den Pilz völlig zu beseitigen. Das ist aufwändig und teuer, aber die einzige Möglichkeit den Pilz der Klasse 3 völlig zu beseitigen. Ursachen des Schimmelpilzbefalls gibt es zahlreiche. Es kann baulich bedingt sein. Aussenwände lassen Feuchtigkeit durch das Mauerwerk dringen. Faösches oder gar kein Lüfte der Wonräume usw.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH