» »

Krankheitsgefühl bei Heuschnupfen

Jbanx74


Ich hab allerdings das Gefühl, dass dadurch, dass die Atemwege eher nicht frei sind, sich sehr leicht zusätzlich zum Heuschnupfen noch ein leichter normaler Schnupfen in der Nase festsetzt. Vermutlich hab ich das auch jedes Jahr mehr oder weniger stark, und dann ist dieses Krankheitsgefühl natürlich noch umso plausibler.

D'reamGs2015


Ein Krankheitsgefühl bei einem Allergie-Schub ist normal, denn eine Allergie ist einfach gesprochen eine entzündliche Reaktion der Körpers auf einen Auslöser. Diese kann mal mehr mal weniger ausgeprägt sein und sich im Laufe des Lebens verändern.

Ich hatte früher ca. 6 Jahre lang auch massiv Heuschnupfen, der, wenn ich nicht sofort die laufende Nase durch die müde machende Cetirzin-Familie unterbunden habe, früher oder später in einer Nasennebenhöhlenenzündung endete.

Ich habe meinen Heuschnupfen mit einer Darmsanierung und einer Darmpilztherapie dauerhaft los geworden und hatte seitdem weder Heuschnupfen noch NNH-Enzündungen

Für Allergien sorgt manchmal auch eine gestörte Darmflora sowie die Vermehrung von Darmpilzen. Eine Anti-Pilz-Therapie kostet nicht die Welt, da ist nichts Chemisches drin und in einem Monat hat man sein Immunsystem wieder und die Allergien zumindest abgeschwächt. Insbesondere wenn die Allergien erst im Laufe des Lebens entstanden sind (war bei mir so),denn dann liegt die Ursache wahrscheinlicher in der Darmgesundheit.

J{aon7Z4


Ich hab die Baustelle "Darm" auch im Visier, primär ausgelöst durch Neurodermitis und Beschäftigung damit.

Es gibt ja Hinweise, dass Neurodermitis und allergische Reaktionen im Allgemeinen durch eine gestörte Darmflora ausgelöst werden und sich komplett zurückbilden können, wenn das Problem behoben wird. Konkret wird da immer "Kanne Brottrunk" genannt, massenweise Milchsäurebakterien zuführen. Aber zu einer konsequenten "Kur" damit konnte ich mich bisher noch nicht aufraffen.

DTrehamsZ2x015


Aber zu einer konsequenten "Kur" damit konnte ich mich bisher noch nicht aufraffen.

Kann ich nur empfehlen! Was ist denn ein Monat konsequentes Anwenden gegen ggf. Jahre gesteigerte Lebensqualität danach - ohne Neurodermitis und Allergien?

Empfehlenswert ist eine Darmfloraanalyse (es wird bestimmt, welche Bakterienstämme genau fehlen und ob ein Anti-Piilz-Mittel sinnvoll ist) und dann eine Darmsanierung genau mit diesen Bakterien.

J<axn74


Und wie exakt hast Du Dir diese Bakterien zugeführt?

D6re!a#ms2x015


Die Bakterien waren nur eine der drei Säulen meiner Therapie bzw. Darmsanierung. Achtung! Ohne nur eine davon funktioniert das ganze nicht.

1) Anti-Pilz-Diät: Null Zucker, kein Weißbrot, kein Alkohol, es gubt sehr viele Info dazu, google mal. 1 Monat lang.

2) Anti-Pilz-Mittel: Gibt es aus der Apotheke (Nystatin), ich habe mich für ein Pflanzliches aus dem Internet entschieden, mit Oregano-Öl und Caprylsäure, heißt Candida Support.

3) Nützliche DarmBakterien in Kapseln-Form (einige Kapseln zum Essen, aber versetzt mit den Candida-Support-Kapseln). Es gibt sehr viele im Angebot, ich weiß nicht mehr, welche ich genommen habe.

Das war es. Seitdem (drei Jahre, einmal vorbeugend für 2 Wochen wiederholt) habe ich null Beschwerden und Allergien.

Jyanb74


Vielen Dank. Ja, ich denke, ich werd das Thema wieder in Angriff nehmen.

Ich hab allerdings auch gelesen, dass die (massive) Zufuhr der richtigen Bakterien ausreicht (lange und konsequent), dass diese dann von selber die pathogenen Keime bekämpfen, und auch die Pilze. Vermutlich gibts da unterschiedliche Ansichten drüber.

suanudra201x5


hi jan,

mir gings auch elendlich. das war wie eine kettenreaktion. vom niessen über dichte nebenhöhlen, bis zur mittelohrentzündung. schlapp, schlecht geschlafen usw...

bei mir waren es mehere dinge und irrtümer. was letztendlich geholfen hat, kann man ja nicht sagen. ich glaube dem darm sollte auch aufmerksamkeit geschenkt werden.

ich hatte pollenallerie plus hausstaub. bei letzerem dachte ich immer es sei eine erkältung. als ich die allergie besiegte, waren auch die pollen nur noch 10% von meinem krankheitsbild.

also: bekämpft wurden helico bacter mit omep und antibiotika

plus symbioflor

[...] mist wieder wlan weg. bin in

gr. falls was erscheint schreib ich nachher weiter. schlimmeres netz als zuhause hier

(Koordinierte Produktwerbung mit multiplen Accounts durch die Moderation gelöscht)

EIhemal2ige9r Nutzeqr8 (#4588y71x)


Candida im Darm (!) ist völlig natürlich und nicht krankhaft.

w7agEi


Meint ihr wirklich dass der Darm bei Allergien im Bereich der Nase eine so große Rolle spielt? Da ist man doch eher bei nahrungsmittelunverträglichkeiten oder? Niesen, tränende Augen, Husten etc. Da denke ich eher an schnupfen, Pollen und--weil unser jüngster ein starker Hausstauballergiker ist an eine Hausstaubmilbenallergie.... Nun eine normale Erkältung sollte ja in maximal 1 Woche wieder weg sein, obwohl viele Freunde und bekannte in diesem Winter gejammert haben dass die lange anhielt und zum Teil auch öfter kam....

Pollen sind natürlich ganz heiß gerade. Es fliegt ja alles derzeit... [...] hat sich da bewährt!

Gegen die milbenallergie nehmen wir auch [...] Ist aber unverändert wirksam und gut.

Nichtsdestotrotz ist der Besuch bei einem guten(!) Allergologen m.E. Gaaaaanz wichtig!

(Koordinierte Produktwerbung mit multiplen Accounts durch die Moderation gelöscht)

Jvan7x4


Meint ihr wirklich dass der Darm bei Allergien im Bereich der Nase eine so große Rolle spielt?

Es scheint so zu sein, ja.

Dgrea8ms2j015


@ Julejule

Candida im Darm ist natürlich, solange ansonsten ein Gleichgewicht der nützlichen Bakterien herrscht. Vermehrt sich Candida und drängt die nützlichen Bakterien Weg, oder sterben die nützlichen Bakterien ab und die schädlichen Bakterien und Candida sich dadurch vermehren, so wird es durchaus "krankhaft".

@ wagi,

Cetirizin bekämpft AUSSCHLIEßLICH die Symptome, indem die allergische Reaktion des Körpers lediglich unterdrückt wird. Die Ursache kann Cetirizin weder finden geschweige denn eliminieren.

Darm ist einer der Ursprünge der Allergien.

Ein weiterer ist die Leber.

Übrigens, lieber Jan, ist bei Dir vonseiten Leber alles in Ordnung? Wenn man (wie jeder zivilisiert Mensch heutzutage eigentlich) viel Kaffee, Cola, regelmäßig Alkohol konsumiert, sollte man 1-2 mal im Jahr eine Leberreinigungskur veranstalten. Da gibt es auch viele pflanzliche Mittel dazu.

Die Leber ist ebenfalls ein sehr wichtiges Organ des Immunsystems (neben dem Darm).

hleiqkeF805


Kanne Brottrunk......hatte ich auch mal probiert....

Ich würde den Test auf jeden Fall nur in der Nähe einer Toilette machen...maximal 3 Meter entfernt.......manche schüttens auch in den Teich. Soll gut für den Filter sein.

Milben eleminieren wäre für mich, neben dem Gang zum Allergologen auch eine Alternative...

Gute Besserung

(Koordinierte Produktwerbung mit multiplen Accounts durch die Moderation gelöscht)

Jkan7x4


Kanne Brottrunk schmeckt ganz ok (irgendwas zwischen alkoholfreiem Bier und Apfelsaft).

Blutwerte zuletzt Anfang 2013 gemessen, da war alles ok, auch Leber.. Cola trink ich eigentlich gar nicht (und dass Kaffee der Leber schaden soll, hab ich noch nie gehört). Allerdings hatte ich auch schon als kleines Kind Heuschnupfen, wo sicherlich noch keinerlei Gefahr für die Leber drohte.

Dqreams7201x5


Ja, leider schadet alles Kakao- und Kafeehaltiges der Leber - Schokolade, Cola, Kaffee. Die genauen Zusammenhänge habe ich aber gerade auch nicht vor Augen. Da die Leber das gesamte Blut filtert und vom Müll befreit, bleiben auch Medikamentenreste und Düngemittelreste drin hängen. In der heutigen Zeit nehmen wir sehr viele giftige Substanzen einfach mit der Nahrung auf, daher sind leider auch Kinder davon betroffen. Selbst die Muttermilch ist nicht frei von Giftstoffen.

Daher würde ich die Rolle der Leber bei Allergien nicht unterschätzen. Dabei müssen die Leberwerte nicht einmal krankhaft Verändert sein.

Ich überlege mir derzeit, eine Leberreinigungskur zu machen, kann mich aber irgendwie nicht aufraffen. Bei dieser Kur sind Kaffee, Alkohol und Schokolade verboten, einen Monat lang. Kostet schon viel Kraft, diese durchzuziehen, selbst wenn das Ergebnis es wert ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH