» »

Krankheitsgefühl bei Heuschnupfen

JVaBn74 hat geantwortet


Hm, da hab ich wohl ne andere Einstellung zu.

Meiner Meinung nach ist "entmüllen" ja nun auch die Aufgabe der Leber und niedrige Mengen diverser Substanzen machen ihr gar nix aus. Steckt sie alles solide weg, auch nach Aussagen von Ärzten ist die Leber ein enorm robustes Organ (mit erheblichen Regenerationskräften). Von daher, alles halb so wild. Kritisch wirds erst, wenn bestimmte Punkte überschritten werden, und da assoziiere ich vor allem massives Übergewicht, zu viel Zucker und zu viel Alkohol mit.

Also von daher, ich glaube nicht dass eine "mehr oder weniger gesunde Leber" Einfluß auf Allergien (oder sonst irgendwas) hat.

Beim Darm siehts da anders aus, da gibts ja die Möglichkeit massiver Störungen der Flora, die dann wirklich funktionale Auswirkungen hat.

BFen2ita;B. hat geantwortet


Heuschnupfen mit 150 % Krankheitsgefühl - das hatte ich früher.

Spenglersan Kolloid G, 2 - 3 x täglich in die Nase gesprüht, dann noch Arundo Spray und Heuschnupfenspray von Weleda im Wechsel für die Augen Gencydo -

Das Krankheitsgefühl sinkt auf 2 %.

D?rOeams20x15 hat geantwortet


Ja, stimmt, die Leber ist ein sehr robustes Organ, wenn sie sich sogar nach einer Lebertransplantation von selbst von ca. 1/3 gespendetem Organ auf die normale Größe anwächst.

Ich wünschte, Du hättest Recht behalten, das hört sich gut an, dass die Leber bei einem durchschnittlichen Leben ohne viele Exzesse gesund sein müsste. Hört sich sehr gut an!

Die genauen Hintergründe kenn ich nicht, ich weiß nur, dass mein Vater (Heilpraktiker) jede Behandlung mit einer Leberreinigungskur startet, egal womit man sich an ihn wendet. Ein Drittel der Patienten ist dann ihre Beschwerden los. Häufig ist z.B. Die insulinunabhöngige Diabetes in diesem Stadium Weg. Wenn das nicht reicht, kommt der Darm an die Reihe (Parasiten, Disbakteriose etc.). Ein weiterer Drittel der Patienten ist weg. Die restlichen werden dann weiter behandelt.

Muss natürlich nicht der Wahrheit letzter Schluss sein, ist halt seine Meinung/Erfahrung, er hält die Leber halt immer für behandlungswürdig. Er sagt auch, dass alle anderen Substanzen dann viel besser wirken, wenn die Leber gut funktioniert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH