» »

vielleicht kann mir noch irgendjemand da draussen helfen?

hgel|pha<mburxg1980 hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich hatte vor 6 jahren eine schwere Knieverletzung und eine Infektion bekommen. Der Keim selbst konnte nie festgestellt werden. Ich hatte starkes fieber und eiter I'm Knie. Ich wurde fuer 3 Wochen isoliert I'm Krankenhaus und Knie durchgespuehlt und danach fuer ein halbes Jahr Antibiotikum.

Ich leide aber seit dem unter einer anderen schwerwiegenden Problematik. In der Phase nach der Infektion habe ich auf einmal waehrend der Arbeit einen starken Juckreiz, wie ein Biss unter der linken Achsel gespuert, wanderte sofort unter die rechte achsel, dann kopf haarbereich, dann zur Leiste, sowie Analbereich. Ich war wie geschockt. Als waere mir eine laus mit ungeheurem Tempo ueber den Koerper geflitzt. Mein Kopfhaar wirkte aufeinmal sehr strohig. Am naechsten Tag leicht farblos oder leicht grauelich, schimmrig. Zuhause habe ich mir sofort die achselhaare, und genitalbereich wegrasiert. Die ganze Nacht hat mir der gesammte Kopfbereich, Nackenbereich gejuckt. Als wuerde es leben. Aber auch der Kniekeelenbereich. Ich war damals 18 Jahre alt und habe mich an niemanden gewendet, bzw. Ich habe gedacht Lauese oder so was. Ich bin zum Arzt und habe einen fatalen Fehler gemacht. Ich sagte es waere nur auf den Kopf. Das einzige was gefunden wurde waren Schuppen und Kratzspuren. Aber selbst mit dem Juckreitz koennte ich leben. Am naechsten Tag hatte ich mein erstes erschreckendes Erlebnis: ich hatte das Gefuehl meine Tischnachbarin angesteckt zu haben. Naja, ich koennte etliche Seiten fuellen. Fakt ist, ich habe es bis heute. War bei zig Aerzten, auch bei einem Spezialist fuer Kopfpilz. Ich bin mitlerweile in psychologischer Behandlung und wohl bald auch nicht mehr arbeitsfaehig. Denn das geht natuerlich in saemtliche Bereiche des Lebens. Ich habebnatuerlich auch schon leute direkt angesprochen, oder Familie. Es gab einzelne Personen die soetwas auch hatten aber dann wieder wegging, beim k Arzt deswegen waren aber nichts ist und das st bis heute meine Beobachtung. Bei denen geht es wieder weg. Bis auf das das Haar kaputt ist. Aber bei mir bleibt es als waere ich ein Traeger.

Vielleicht hat hier einer noch eine Idee? Groesste Auffaelligkeit, Juckreitz, strohig, etwas farblos, geeammte Haarstrucktur kaputt, keine Frisur mehr kaemmbar. Es wirkt wie ungepflegtes Haar. Selbst meine Katze hatte es, sich vermehrt gekratzt und gleiche Beobachtung bei item Fell.. Auffaelligkeit, wenn ich die Haare schneiden lasse ist der Juckreitz zunaechst fuser 1 1/2 wochen besser, aber nicht ganz weg.

Und ihr koennt gerne offen antworten, ich bin bereits beim psychologen.

Aber vielleicht gibt es hier noch jemanden, und eventuell durch einen Tip meine Horrorgeschichte beenden kann.

Gruss

Antworten
a'damal_istxa1 hat geantwortet


Hallo Helphamburg.

gibt es inzwischen etwas Neues bei Dir?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH