» »

Allergie - unbekannter Auslöser

KfleinReHebxex21


Klingt aber schon so, als hätte es etwas mit deinem Nebenjob zu tun.

Vielleicht auch der Staub? Die Farbstoffe? Trägst du viel dunkle Kleidung?

Oder die Giftstoffe, die in manchen Produkten drin sind?

Oder etwas am Gebäude, in dem dein Nebenjob ist?

Lkottxaa


Das kann schon sein. Nur leider unmöglich, das zu testen, wenn die Allergieabteilung des Klinikums das verneint :( und auf die Nahrung beharrt.

Ich hatte damals schon den Verdacht, denn die Quaddeln kamen damals immer nach der Arbeit! :(

Ich hoffe, ich reagier in meinem Krankgeschriebenen Zustand ned und dass es dann wirklich was mit meinem Nebenjob zutun hat und ich den Auslöser habe.

Ist ja jetzt doch schon 2 Jahre mit der Allergie und schön langsam wird gefährlich ind mega nervig (!)

Danke für eure Anregungen und Tipps!!

H&aylney# M.


Dann mach halt zuerst den Nahrungsausschluss-Test!

Ich kann mir zwar nicht erklären, warum die Ärztin dem anderen Gedanken gegenüber so unzugänglich ist, aber dir bleibt ja dann kaum eine andere Wahl.

Wie auch immer, nachher bist du ein Stück weit klüger, ein Fehler ist das ja mit der Ernährung nicht. Im Fall des Falles ändert sich halt die Reihenfolge: erst Nahrung - dann Textilien usw.

C^hance0(0x7


Wenn der Arzt Dich jetzt per Krankschreibung aus dem Nebenjob nimmt, weil die Vermutung nahe liegt, dass der Auslöser dort zu finden nist, dann würde ich erst mal gar nichts anderes wechseln, sondern genau diese Zeit abwarten und beobachten.

Denn, sollten die Symptome in dieser Zeit verschwinden, weißt Du ja sonst wieder nicht, woran es nun genau lag.

Ausschlussdiagnostik heißt ja, einen möglichen Auslöser nach dem anderen eliminieren, um DEN Auslöser zu finden. (ausgenommen einen Allergietest mit mehreren Auslösern beim Arzt, wo trotzdem deutlich wird, auf welchen man reagiert)

Lfottaaa


Jap, alles klar. Verstehe, was du meinst!

Kurze Frage. Meint ihr, es ist normal, dass ich trotzdem allergieartige Symptome kriege, obwohl ich nicht mit dem Allergen in Kontakt bin? Im Sinne von... wenn ich mit Histaminankurbler in Verbindung gerate!

H}a_nn"ah Laxura


Eigentlich sollte das nicht der Fall sein, aber vielleicht hast du auch noch andere Allergien entwickelt. Es kann immer einen Auslöser geben, zu dem sich dann andere Allergien dazu gesellen.

Sind es denn die gleichen Symptome oder andere?

PElüs'chbyiest


Werden Stoffe und Klamotten die per Schiff hierherkommen nicht vorsorglich im Container gegen Schädlingsbefall eingesprüht?

K>l{ei_neHe*xe21


Genau auf sowas hätte ich jetzt auch getippt. Aber ich würde trotz allem auch das mit der Nahrung machen. Vielleicht hast du nicht nur eine Sache.

L#ottxaa


Das mit der Nahrung mach ich auf jeden Fall... ;-)

hatte gestern wieder eine allergische Reaktion. Die Dermas und Allergos glauben mir inzwischen irgendwie nicht mehr. Habe Montag 5 Std und heute 3 Std gewartet, nur damit die Allergos für paar Sekunden sagen, dass ich die Kartoffeldiät weitermachen soll. Ich merk doch, dass irgendwas nicht mit mir stimmt.

Habe erst in 6 Wochen wieder einen Termin im Klinikum. Bis dahin die Kartoffeldiät. Aber das schaffe ich nie ohne allergischer Reaktion. Was tun?

Bin am Verzweifeln...

Lootitaa


Das mit der Nahrung mach ich auf jeden Fall... ;-)

hatte gestern wieder eine allergische Reaktion. Die Dermas und Allergos glauben mir inzwischen irgendwie nicht mehr. Habe Montag 5 Std und heute 3 Std gewartet, nur damit die Allergos für paar Sekunden sagen, dass ich die Kartoffeldiät weitermachen soll. Ich merk doch, dass irgendwas nicht mit mir stimmt.

Habe erst in 6 Wochen wieder einen Termin im Klinikum. Bis dahin die Kartoffeldiät. Aber das schaffe ich nie ohne allergischer Reaktion. Was tun?

Bin am Verzweifeln...

Kyle-inPeHeExe2x1


Wann genau trat die allergische Reaktion auf?

Loottaxa


Um 19 Uhr. Um 22 Uhr habe ich das Notfallset verwendet, dann wurde es nicht besser und um 23 Uhr habe ich den Notarzt gerufen.

Bin um 17 Uhr kurz raus an den Fluss und wollte die Sonne genießen, danach gings los. Man muss dazu sagen, dass ich schon mal einen WärmeKälteDruck-Test gemacht habe und dieser positiv war.

Die Allergos ausm Klinikum halten dies aber für irrelevant.

Hat das doch was mit Wärme zu tun? :/

KbleineHxexe21


Der drucktest sagt mir nix, was wird da genau getestet?

Kann es sein, dass du auch Probleme mit Pollen hast?

L?ottaxa


Beim Drucktest wird getestet, ob du an den Stellen, an denen du auf Druck stößt (Tasche, Gurt, Gürtel, enge Klamotten, zu kleine Schuhe - mehr fällt mir grad ned ein), allergisch reagierst.

Hierfür hast du für 20 Minuten so nen "Sack" um deine Schultern (der ist relativ schwer) und wenn es danach zur allergischen Reaktion kommt, isser positiv ;-)

Pollen sind normalerweise kein Problem. Hab heute probiert der Sonne aus dem Weg zu gehen, keinen Schweiß zu produzieren und es war ein relativ guter Tag.

Nur die Kartoffeln nerven jetzt schon :/

Würde der Sache mit der Wärme voll gern auf den Grund gehen, ich weiß nur keine Anlaufstelle wenn nicht das Klinikum?!?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH