» »

Ausschlag unter den Achseln

n&expLhtxys hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Erst mal eines vorweg: Ich habe keine Allergien (Pollen, etc.), da ich jedoch keine Ahnung habe, wodurch mein Ausschlag kommt, hoffe ich, dass ich in diesem Subforum trotzdem richtig bin.

Ich hatte bisher nach dem Rasieren oft das Problem, dass meine Achseln zu jucken anfangen und einige rote Pünktchen auftauchen. Das habe ich mit einem anderen Rasierer (nass) und einer Bodymilch jetzt einigermaßen in den Griff bekommen, aber seit fast 2 Wochen (vermutlich seit Beginn der Hitzewelle) plagen mich diese Pünktchen wieder.

Es hat damit zuerst nur leicht angefangen (Punkte, dann rote "Streifen" in der Mitte), aber inzwischen ist ist die linke Achsel komplett rot, sogar am Rand rundherum sind einige Pünktchen - insgesamt etwa auf einer Handballen-großen Fläche (aber nicht eitrig, halt einfach rot). Auch unter der rechten Achsel habe ich dieses Problem (rechts war es bisher immer schwächer, warum auch immer), zum Glück aber "nur" in der Mitte.

Das Problem ist, nicht rasieren geht einfach nicht, denn sobald die Haare 0,5-1mm lang sind, kratze und kitzel ich mich mit ihnen selbst (sogar, wenn ich ein T-Shirt mit Ärmeln anhabe), wodurch ich halb wahnsinnig werde und mich erst recht kratzen muss, wodurch der Ausschlag noch schlimmer wird. Durch das Rasieren scheint es zwar zum Glück nicht schlimmer zu werden (es juckt so gut wie nie), solange ich mich nicht kratze, aber viel besser wird es auch nicht.

Ich habe es schon mit verschiedenen Salben und Cremen versucht:

VitaWund, Fenistil, AloeVera (brennt allerdings, also benutze ich sie nicht mehr) und einer Bodymilch von Nivea für empfindliche Haut

Wirklich geholfen hat allerdings keine davon und wodurch die Pünktchen am Rand gekommen sind, weiß ich auch nicht. Ich habe mein Shampoo und Deo in letzter Zeit nicht gewechselt und benutze jetzt auch so wenig wie möglich davon unter den Achseln.

Mein Hautarzt ist derzeit leider auf Urlaub und den nächsten, freien Termin gibt es vermutlich sowieso erst im September, kann mir daher jemand eine gute nicht-verschreibungspflichtige (wichtig!) Creme empfehlen, die ich mir in der Apotheke (oder sogar beim DM) kaufen kann? Oder gibt es vielleicht sogar Hausmittel, die bei so einem Ausschlag tatsächlich helfen?

Antworten
BNaqm$biene


Egentlich solltest du deiner Haut ein paar Tage Ruhe gönnen und außer Wasser und Kamillentee erst mal gar keine anderen Mittel mehr nehmen, bevor nicht ein Dermatologe mal drauf schaut. Schampoo, Duschgel, Deo....die ganzen Cremen und Lotionen weißt du gar nicht was sie auf der gereizten haut bewirken. Gut tun sie dir auf jeden Fall nicht.

Bei Reizungen im Intimbereich (vor allem nach der Rasur) hilft Olivenöl oder Kokosöl. Bin mir jedoch nicht sicher, ob ich dir diesen Rat geben soll..... ":/

Frag mal in der Apotheke. Vieleicht hilft dir eine Creme mit Cortison?

MVar8ii90


Hey,

also das was du hast, kenne ich auch.

da hilft allerdings wirklich nur eine cortisonhaltige Creme. Da du die richtigen aber nicht rezeptfrei bekommst, empfehle ich dir in der Apotheke nach einer Hydrocortison-Salbe zu fragen. Das wird dann nicht vom einen Tag auf den anderen weg sein, wie bei stärkerem Cortison, aber nach 2-3 Tagen sollte es langsam verschwinden. Hatte letzens selbst wieder so ein doofes Ekzem und konnte mir auch nichts verschreiben lassen, da ich im Ausland war und da hat mir die Hydrocortison-Salbe ziemlich gut geholfen.

Alle anderen Cremes würde ich bis dahin unter den Achseln weglassen. Ich denk, dass deine Haut dort einfach sehr empfindlich ist und du evtl. die anderen Cremes nicht verträgst, aber das müsstest du dann mit dem Hautarzt abklären.

Liebe Grüße ;-)

mZusiculs_65


Ich könnte mir vorstellen, daß Bakterien bei dieser Entzündung eine maßgebliche Rolle spielen. Die fühlen sich in den Achselhöhlen bekanntlich sehr wohl... Versuche es also mal mit einem wirksamen Hautdesinfektionsmittel, z.B. Octenisept Lösung (bzw. Spray). Mit der jeweils anderen Hand einreiben (nicht allzu sparsam) und bei angehobenem Arm gut trocknen lassen.

nFephtyxs


VitaWund ist eine Wundheilsalbe, die man auch für Kinder benutzen kann und Fenistil (ebenfalls für Kinder geeignet) hilft bei u.a. Nesselausschlägen, mich wundert eben nur, dass sie bisher nicht geholfen haben, denn zumindest VitaWund hat bei den Pünktchen bisher oft etwas gebracht.

Wie gesagt, mein Hautarzt ist derzeit auf Urlaub und bei den üblichen Wartezeiten bekomme ich frühestens im September einen Termin, ich muss daher erst einmal schauen, ob ich den Ausschlag nicht alleine wegbekomme.

Das Problem ist halt, dass die Haut - trotz schwitzen - ziemlich schnell trocken wird, wenn ich sie nicht eincreme und dann fängt sie doch zu jucken an. Wasser trocknet zu schnell und bei Camillentee wird es nicht anders sein, kann ich mir vorstellen (oder was soll ich sonst damit machen?).

Ich habe dieses Problem ja nicht im Intimbereich, sondern unter den Achseln.

Bin mir jedoch nicht sicher, ob ich dir diesen Rat geben soll..... ":/

Was meinst du?

Beruhigt Olivenöl/Kokosöl denn - besonders bei dieser Hitze?

Es ist mir halt lieber, wenn ich es zuerst einmal mit einer "normalen" Creme versuche, die nicht gerade so etwas wie Cortison enthält.

m|auxma


versuch doch mal nen Antihistamin, wie Cetirizin zum einnehmen, vilecht ist es ja doch ne allergische Reaktion auf was auch immer.

Es gibt ne [[http://www.stern.de/gesundheit/allergie/erkrankungen/physikalische-nesselsucht-wenn-die-haut-auf-aeussere-reize-reagiert-3354966.html physikalische Nesselsucht]]

Ist im eigentlichen Sinne keine Allergie aber Antihistamin hilft bei mir trotzdem.

Bei Rasierpickeln sollte ich mal welche habe hilft mir die Weleda Windelcreme immer gut, sie beruhigt, ist entzündungshemmend durch calendula

B8ahmbixene


VitaWund ist eine Wundheilsalbe, die man auch für Kinder benutzen kann und Fenistil (ebenfalls für Kinder geeignet) hilft bei u.a. Nesselausschlägen, mich wundert eben nur, dass sie bisher nicht geholfen haben, denn zumindest VitaWund hat bei den Pünktchen bisher oft etwas gebracht.

Keine Ahnung warum sie nicht helfen. Vieleicht hast du was anderes als sonst?

Ich habe dieses Problem ja nicht im Intimbereich, sondern unter den Achseln.

;-D weiß ich doch.

Aber ob nun Bikinizone/Leistengegend oder Achseln es geht um die Partien die enthaart bzw rasiert werden. Ich könnte mir denken, dass dir Olivenöl oder Kokosöl hilft wenn du sowieso trockene Haut hast. Versuch es mal unter einem Arm. Ich selber finde Olivenöl sehr beruhigend und pflegend. Ist ein Naturprodukt. Riecht halt ....

Frag doch morgen mal in der Apotheke. Vieleicht kann man dir helfen.

Gute Besserung @:) :)*

nDeph>tyxs


Danke für eure Antworten!

@ Marii90

Wenn ich ehrlich bin, möchte ich von Cortison erst mal meine Finger lassen, das ist dann nur der letzte Ausweg.

Und, wie gesagt, ich muss die Haut unbedingt mit etwas einschmieren, ansonsten wird sie trocken und fängt dann zu jucken an (bzw. derzeit tut sie einfach weh) - und das ist, gerade wenn ich unterwegs bin, was sich leider nicht vermeiden lässt, sehr unangenehm.

@ musicus_65

Ich habe noch ein Händedesinfektionsgel ("Hände waschen ohne Wasser und Seife"), aber das enthält Alkohol und ob das sinnvoll auf der eh schon gereizten Haut ist? :-/

@ mauma

Ich habe in letzter Zeit nichts geändert - weder mein Shampoo, noch mein Deo (benutze ich zu Hause sowieso nicht) oder sogar den Rasierer bzw. das Waschmittel.

Solche "Quaddeln" habe ich allerdings tatsächlich derzeit und ich hatte sie auch schon mehrmals in der linken Achsel, auch wenn sie dann immer nur kurz rot waren, bald braun geworden und dann wieder schnell verschwunden sind. Es könnte daher eine Nesselsucht sein, die durch das Kratzen ausgelöst wurde - auch wenn die Achsel eine merkwürdige Stelle dafür ist.

Ah, danke für den Tipp, die Waleda-Cremen scheinen ja in letzter Zeit, warum auch immer, ganz schön beliebt zu sein.

@ Bambiene

Es hat genauso angefangen wie sonst immer, nur durch die nachwachsenden Haare und mein Kratzen ist es schnell schlimmer geworden. Also eine merkwürdige Geschichte.

Ich werde es mal Kokosöl kaufen gehen, das riecht vermutlich auch besser als Olivenöl. Danke für den Tipp und danke!

mfatuma


Ah, danke für den Tipp, die Waleda-Cremen scheinen ja in letzter Zeit, warum auch immer, ganz schön beliebt zu sein.

Ich hab die seit 19 Fast 20 Jahren im Haus, damals meinem Sohn den Popo damit eingecremt, und immer wieder mal auch für mich verwendet, nichts Neues *:)

m^usic=us_65


Ich habe noch ein Händedesinfektionsgel ("Hände waschen ohne Wasser und Seife"), aber das enthält Alkohol und ob das sinnvoll auf der eh schon gereizten Haut ist?

Kann ich schlecht einschätzen. Evtl. mal in der Apotheke fragen...

Das Octenisept (oder ähnliches) kann auch vorübergehend etwas brennen, was aber bald wieder vergehen sollte.

Den Tip mit der Hydrocortisoncreme finde ich nicht verkehrt. Das ist ein relativ schwaches Kortikoid, deshalb gibt es solche Cremes auch rezeptfrei - im Gegensatz zu fast allen anderen kortikoidhaltigen Mitteln. Und es ist in diesem Falle ja nur äußerlich auf einem begrenzten Haut-Areal. Muß man echt keine Angst vor haben...

P|lüs_chbiiest


Wechsel doch mal den Rasierschaum, ich vermute der ist der Auslöser.

nhepFhtryxs


@ musicus_65

Ah, danke, ich weiß schon, was du meinst.

@ Plüschbiest

Ich benutze keinen Rasierschaum, daher ist es das schon mal nicht. ;-)

n7ep$htyxs


Sorry für den Doppelpost.

Könnte das eigentlich auch ein Hitzeausschlag sein? Ich hatte in den letzten Jahren immer einmal pro Jahr einen auf den Armen/Händen: Rote Pünktchen, die jucken und nach einem Tag wieder von alleine verschwinden, aber nie so viele auf einmal, so lange oder unter den Achseln.

K%lei@neHe*xxe21


Könnte von der Hitze in Verbindung mit dem Rasieren kommen. Hast du dir schon einmal überlegt, statt rasieren eine andere Methode zu wählen? Ich epiliere nur noch und hab es so wegbekommen.

Du könntest zum waxing gehen. Unter der Achsel sicher besser als epilieren.

Als Maßnahme jetzt würde ich erstmal sämtliche Duschgele, Deos, etc da weg lassen und statt dessen eine babycreme benutzen. Also entweder eubos hautruhe, weleda popocreme, etc. ich würde zu einer popocreme tendieren, da diese pflegen und gleichzeitig Feuchtigkeit binden. Das ist bei schwitzen in dieser Region sehr von Vorteil. Eine bodylotion wird dir bei diesem Wetter eher noch mehr pickelchen bescheren.

Hydrocortison macht auf jeden Fall Sinn, vor allem als erstmaßnahme.

nMepht"ys


Ich war nun in der Apotheke und habe Fenistil mit Hydrocortison bekommen. Nach drei Mal eincremen (das erste Mal über Nacht und zwei Mal gestern untertags) ist vom Ausschlag jetzt fast nichts mehr zu sehen, nur die Pünktchen sind noch leicht rot und die Haut in der Mitte ist etwas dunkler als normal.

Allerdings scheint das Zeug ganz schöne Nebenwirkungen zu haben: Etwa 2 Stunden nach dem dritten Mal schmieren habe ich eine Art Muskelkater in der linken Achsel bekommen, ab und zu sticht es, es zieht sogar bis nach vorne zur Brust und nach unten/zum Rücken, und wenn ich auf die Haut in der Mitte drücke (vorher auch als ich den Arm bewegt habe), tut es weh. :-/

Sprich, ich werde jetzt mal ein bisschen Pause machen und hoffen, dass der restliche Ausschlag von alleine verschwindet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH