» »

Bettwanzen-Allergie behandeln?

FGrue0chtekmischxung hat die Diskussion gestartet


Ich war vor ein paar Wochen 3 Wochen mit meinem Freund in Thailand. Dort bin ich von Bettwanzen gebissen worden (ja, ich bin mir sicher, ich habe 7 Stück davon am nächsten Morgen zerdrückt und es kam rotes Blut raus) und hab danach einer sehr starke Allergie entwickelt. Überall Pusteln, die furchtbar gejuckt haben. War wirklich 1000 Mal schlimmer als die Windpocken! Hinzu kam Fieber, Unwohlsein und Abgeschlagenheit. Ich war dann im Krankenhaus, wo der Arzt mich in meiner Vermutung bestätigt hat, und hab einiges an Medikamenten bekommen, die ich auch genommen hab. Dadurch und durchs Salzwasser wurde es dann besser nach 3-4 Tagen. Ich habe jetzt allerdings das Problem, dass ich mich -auch in Europa, da dieses Problem inzwischen auch in "unseren" Großstädten voll angekommen ist- nicht mehr traue, in einem Hotel/Hostel zu schlafen. Das war echt kein Spaß und ich will das bloß nicht nochmal.

Nun meine Frage: Gibt es auch für diese Allergie eine Therapie wie z.B. eine Desensibilisierung o.ä.?

Lieben Dank für alle hilfreichen Antworten!

Antworten
BSen{itaxB. hat geantwortet


Da braucht man ein Antihistaminikum. Was gegen den Juckreiz.

Ich war wochenlang in Südamerika unterweg. Über 100 Stiche. Nach 3 Wochen wurden wenigstens keine Beulen mehr draus.

Und wie willst Du Dich desensibilisieren? Hier in D hast Du wohl kaum mal ne Wanzen, woanders mögen das auch Wanzen sein, aber irgendeine "Abart", so dass der Körper doch reagiert.

Außerdem läuft wohl auch im Moment starkes Kopfkino ab. Bloß weil man das mal so erlebt hat, ist das keine Verdammung in alle Ewigkeit....

Man sollte Ledum D 30 und Histaminicum D 30 im Gepäck haben. Hilft schon enorm.

Und im Ausland helfen die dortigen lokalen Mittel gegen Stiche besser als mitgenommene.

F1ruechte>miscxhung hat geantwortet


Die Medikamente haben auch super gewirkt, nur sollte ich davon 4 Stck/Tag nehmen und wurde davon unglaublich müde. 5 Minuten nach Einnahme war ich weg und das erstmal für lange Zeit.

Das mit dem Kopfkino stimmt natürlich. Mal abgesehen von dem Symptomen sind die Viecher ja auch noch fürchterlich eklig.

Schade, dass/falls es da nichts gibt, was man sonst machen kann. Seitdem wird jedes Zimmer erstmal einer 30minütigen Kontrolle unterzogen - selbst im 5 Sterne Wellness-Hotel in Österreich..

Würde mir das und eventuelle Bisse halt einfach gerne ersparen %-|

BWeniEtaBx. hat geantwortet


Und? Wanzen in Österreich gefunden? Sicherlich nicht. Volles NÖ.

Man kann sich nicht gegen alles im Leben absichern.

Aber Ledum D 30 und Histaminicum D 30 sind Globuli und von Müdigkeit ist da nix. Das machen nur schulmedizinische Medis. Und das hier sind homöopathische Medis.

Waren meine Rettung. Neben Okoubaka D 12 und Xysmalobium für jegliche Art von Montezumas Rache.

Die Ablehner der homöopathischen Mittel lagen tagelang in einer Klinik, während ich einen Tag später schon wieder am Strand lag.

Fkruechtxemiscxhung hat geantwortet


Zum Glück nicht, nein :D

Aber in Berlin, London, Frankfurt sollen die jetzt stark verbreitet sein und angeblich wird das Problem durch die Flüchtlinge nicht besser.

Gehöre auch zu den Homöopathie-Befürwortern, werde mir das notieren für den nächsten Urlaub, vielen Dank :)

HNudiapfu<pf1 hat geantwortet


Es stimmt schon, dass die Bettwanzen wieder vermehrt bei uns anzutreffen sind. Aber ich denke in einem sauberen gut geführten Hotel, wird es sie kaum geben. Es gibt bei uns ja auch gute Kammerjäger und ich bin sicher, falls in einem guten Hotel Bettwanzen gefunden werden, wird das sofort bekämpft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH