» »

Sind das Folgen von Schimmel in der Wohnung?

tfigerL89x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe vor ca. einer Woche entdeckt, dass einer unserer Küchenschränke völlig verschimmelt war (Rückwand). Habe diesen dann entsorgt.

Habe nun vom Vormieter erfahren, dass er ebenfalls massiv SChimmelprobleme in der Wohnung hatte, hier mit viel Chemie und Farbe gearbeitet hat um alles zu beseitigen.

Mittlerweile ist auch im Schlafzimmer unter der Fensterbank alles verschimmelt und in einer Raumecke in der Küche ist ganz leicht Schimmel zu sehen. Auch im Bad über der Dusche.

Man konnte alles mit Schimmelentferner beseitigen / abwischen, das ist natürlich keine Dauerlösung.

Meine Frage ist nun, ich habe seit einigen Tagen Beschwerden von denen ich große Angst habe, dass sie mit dem Schimmel zusammenhängen:

- häufiger brennende und tränende Augen

- fühle mich ständig müde, schlapp, krank

- habe immer wieder mal das Gefühl schlecht Luft zu bekommen bzw. als müsste ich Husten aber wenn ich Huste ist kein Schleim oder irgendwas.

- kratzen im Hals

- Kopfschmerzen

Ich weiß nun leider nicht ob das einfach Einbildung ist, oder weil ich vielelicht ein bisschen erkältet bin, oder ob es wirklich vom Schimmel kommt.

Ich halte mich so wenig wie möglich in der Küche auf, auch im Schlafzimmer habe ich seit her nichtmehr geschlafen. In den anderen Räumen ist kein Schimmel zu sehen. Die Beschwerden sind aber in allen Räumen vorhanden, selbt als ich vorhin 3 Stunden außerhalb der Wohnung war keine Besserung.

Mein Hausarzt meinte dazu "auf keinen Fall hängt das mit dem Schimmel zusammen, ausgeschlossen. Schimmel ist überall und völlig normal in unserer Umwelt, das habe ich zu Hause auch"

Wie seht ihr das? Ist das schimmelbedingt? Ich habe totale Angst vor Folgeschäden, oder Asthma etc.

Ich bin eh etwas ängstlich was Krankheiten angeht, fast schon eine Angststörung, aber das jetzt ist eben etwas was mir Sorgen macht, und was denke icha uch begründet ist.

Aber wie gefährlich ist das sich hier aufzuhalten? Was soll ich nun machen?

Habe vor allem Angst vor einem ASthmaanfall oder so, oder dass es Folgeschäden gibt die auch nach beseitigung des Schimmels / Umzug noch dauerhaft bleiben :(

Vielen Dank für eure Tipps.

Antworten
SOapxient hat geantwortet


Schimmel ist überall und völlig normal in unserer Umwelt, das habe ich zu Hause auch

du solltest dringend den hausarzt wechseln :=o

und NEIN, schimmel IM haus ist nicht normal. wenn er das für normal hält, hat er irgendwie ganz eigenartige vorstellungen und schlichtweg keine ahnung. was für ein idiot, sorry. >:(

ob deine beschwerden nun daher rühren kann dir hier natürlich niemand sagen. es ist jedoch bekanntlich schädlich für die gesundheit, sich in räumen mit schimmligen wänden aufzuhalten. die sporen sind nicht nur in der wand, sondern verteilen sich auch über raumluft. dein vermieter muss für abhilfe sorgen und wie du richtig erkannt hast, wird das banale nutzen eines schimmelentferners keinesfalls ausreichend sein. wenn auch der vermieter schimmel hat, ist mit dem mauerwerk vermutlich was nicht in ordnung.

iQmmber hat geantwortet


Hi tiger892,

auf jeden Fall hört sich die Beschreibung deiner Behausung nicht gesund an. Die Schimmelpilze (Sporen) sind nicht nur hinter irgendwelchen Schränken sondern immer und überall in deiner Wohnungsluft zu finden. Hältst du dich in deinen Räumen auf, wirst du sie auch zwangsläufig einatmen. Deine Gedanken sind nicht unbegründet und wenn Schimmel sichtbar anzutreffen ist, wird er eingeatmet!

Guck mal hier [[http://www.uvs.de/schimmel/symptome.html]] und gib auch mal in die Gockel-Suchmaschine die Stichworte 'Schimmelpilz' und 'körperliche Symptome' ein.

Gruß vom ....

iMmdmer hat geantwortet


.... Nachschrift: dein Arzt ist ein Depp!

Atndyr160w471 hat geantwortet


welchen schimmelentferner hast du denn verwendet und hast du die sicherheitshinweise beachtet?einige der Produkte haben durchaus das potenzial deine Beschwerden hervorzurufen ,bei unsachgemäßem umgang.

m4uhkXuh2k hat geantwortet


Ich würde auch darauf tippen dass die symptome von schimmelentferner kommen und nicht vom schimmel selbst.

tLiger)89x2 hat geantwortet


Ich würde auch darauf tippen dass die symptome von schimmelentferner kommen und nicht vom schimmel selbst.

die Symptome waren vor dem Schimmelentferner da ;-)

abgesehen davon (ich weiß nicht wie er heißt) ist der Schimmelentferner relativ "harmlos", soll zwar nicht in die augen kommen aber ist ansonsten gesundheitlich nicht gefährlich und von Öko-Test mit "Sehr gut" bewertet.

txigwer892 hat geantwortet


was mir nun halt wirklich die meiste Angst macht ist, dass die Beschwerden evtl. wirklich was ernsteres sind, also durch den Schimmel ausgelöst sind und ich nach Beseitigung oder Umzug die Beschwerden behalte, oder eben Allergien oder sonstige Erkrankungen. Das macht mir die meiste Angst :(

vbivviSdxa hat geantwortet


du könntest ja einen allergietest machen, um zu schauen, ob noch andere auslöser (zB hausstaubmilben) in frage kommen.

sollte der schimml allerdings nicht in den griff zu kriegen sein, würde ich defintiv ausziehen. eine erste maßnahme wäre mal zu schauen wie die luftfeuchtigkeit in der wohnung ist und ob ggf. ungünstiges heiz/lüftungsverhalten begünstigt.

t&igHerN89x2 hat geantwortet


sollte der schimml allerdings nicht in den griff zu kriegen sein, würde ich defintiv ausziehen. eine erste maßnahme wäre mal zu schauen wie die luftfeuchtigkeit in der wohnung ist und ob ggf. ungünstiges heiz/lüftungsverhalten begünstigt.

Naja ausziehen würde ich sofort wenn das so einfach wäre. Aber Nach Weihnachten mal Termine mit dem Vermieter, Gutachter, Anwalt & Co. abwarten.

Luftfeuchtigkeit / Temperatur zeichne ich seit 2 Tagen kontinuierlich auf, lag nie über 60% und Temp. bei immer rund 20°C +-2°C. Gemessen direkt an der Hauswand.

q(uick:nicxk85 hat geantwortet


Ich habe auch mal mit einer Ärztin darüber geredet und die meinte, von Schimmel in der Ecke oder am Fenster sollte da nichts kommen.

Klar ist Schimmel gesundheitsschädlich, und kann Krankheiten auslösen. Und man sollte ihn entfernen und die Ursachen suchen und beheben.

Und der Azrt hat prinzipiell nicht ganz unrecht, die Sporen sind immer in der Luft von Schimmel auch draussen, und der liegt auch auf dem Tisch rum genauso wie sämtlich Bakterien nur brauch er bestimmte Bedienungen um zu gedeien, und die hast du wohl an manchen Wänden.

Wenn du schon selbst schreibst du bist extrem ängstlich und hast schon fast eine Störung dann machst du dich unnütz verrückt. So lange du keine großflächigen Schimmel hast glaube ich nicht, das es davon kommt.

tPigecr8j92 hat geantwortet


klar hat der ARzt nicht gänzlich unrecht. Aber zu behaupten solche Beschwerden durch Schimmel sind absolut ausgeschlossen.......zumal ich denke den Schimmel den er zuhause meint wie im Bad in Fugen & Co. ist nochmal ein Unterschied zu einem verschimmelten Schrank.

Sichtbar ist im Moment eigentlich wenig SChimmel. Am Fenster habe ich ihn entfernt, in der Küchenecke ist es immer nur ein ganz kleiner Fleck und im Bad auch. Habe trotzdem das Gefühl ständig Beschwerden zu haben, ich weiß aber auch, dass meine Psyche mir sehr sehr sehr viel Symptome in meinem Leben schon eingeredet hat ..........

qFuichknick=8x5 hat geantwortet


Gehe halt wirklich nochmal zu nem anderen Arzt.

Habe vorhin nochmal nachgelesen. Kann Allergien auslösen, und ist vor allem für Asthmatiker oder Menschen mit schwachen Immunsystem schädlich.

Hast du sonst Allergien? Vielleicht Heuschnupfen?

tmigers892 hat geantwortet


nein habe sonst keine bekannten Allergien.

Asthma hat man mal vermutet weil mein Arzt beim Lunge abhören irgendwas gehört hat, aber der Lungenarzt meinte meine Lunge sei völlig gesund, auch keine Anzeichen für ASthma. Und sonst Allergiemäßig auch nichts bekannt.

Aber wie gesagt ich bin was psychosomatische Sachen angeht sehr anfällig, bin generell ständig krank in letzter Zeit und könnte mir vorstelen, dass alle BEschwerden auch daher rühren.

Ich hatte in meiner alten Wohnung auch mal Schimmel und am Anfang heftige Symptome. Mit der Zeit hatte ich garkeine mehr als ich nicht mehr dran gedacht habe gluabe ich.

Aktuell habe ich hier auch keinen sichtbaren Schimmel mehr. Alles entfernt und mit Spezialfarbe gestrichen, der verschimmelte Schrank entsorgt (der eigentlich der einzig Großflächige Schimmel war). Klar ist es keine Dauerlösung und die Ursache muss beseitigt werden aber zumindest ist aktuell kein Schimmel zu sehen.

H]annibjal64 hat geantwortet


Aktuell habe ich hier auch keinen sichtbaren Schimmel mehr. Alles entfernt und mit Spezialfarbe gestrichen, der verschimmelte Schrank entsorgt (der eigentlich der einzig Großflächige Schimmel war). Klar ist es keine Dauerlösung und die Ursache muss beseitigt werden aber zumindest ist aktuell kein Schimmel zu sehen.

schimmel muss nicht sichtbar sein, wenn man den bereist sieht, ists eh zu spät.

wenn nicht Wände, Mauerwerk, Fenster, Dichtungen etc. grundlegend saniert werden (und welcher Vermieter macht das schon, bei dem aktuellen Wohnungsnotstand), bringt oberflächliches Abgewische nur kurzfristig was.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH