» »

Bettmilbenallergie vs. Hausstaubmilbenallergie

s an`dra1J971 hat die Diskussion gestartet


Meine Freundin sagte heute, sie habe eine Bettmilbenallergie. So ihr behandelnder Arzt.

Ich sagte, das heisst Hausstaubmilbenallergie..

Sie sagte, nein, das seien andere Milben, wie auch Grasmilben andere Milben sind.

Kennt sich da zufällig jemand aus?

Grasmilben beissen den Menschen, Hausstaubmilben nicht. Was machen demnach Bettmilben? Bettwanzen kann sie ja nicht meinen.

Grüße

Sandra

PS: ich frage nur, weil es für mich ein sensibles Thema ist. Nicht, dass ich keine Hausstaubmilben mehr im bett habe, aber dafür Bettmilben

Antworten
cJili3x0


Das ist ja interessant. Ich denke mit Hausstaubmilben sind auch die Bettmilben gemeint. Die sind nämlich vorwiegend in der Matratze und in der Bettdecke und in den Kissen. Deren Kot löst dann die Allergie aus. Aber nicht der Hausstaub, der ja überall ist und nicht nur im Bett. Also ist Bettmilbenallergie eigentlich der aussagekräftigere Begriff--ein Arzt der sich Gedanken gemacht hat!!

J^orxi


Bettmilben ist ein nicht fachlicher (also eher umgangssprachlicher) Begriff für Hausstaubmilben, meint aber dasselbe. Sie warden so genannt, weil die Hausstaubmilben überwiegend im Bett zu finden sind. Es gibt also keinen Unterschied.

Der Begriff Hausstaub(milben)allergie ist auch nicht ganz richtig, denn man ist ja nicht gegen die Tierchen selbst, sondern gegen deren Ausscheidungen (Kot) allergisch.

Man wird auch niemals das Haus (und die Hausstaubmilben leben nur in menschlichen Behausungen, können außerhalb nicht existieren, weil sie da keine Nahrung finden - sie leben von menschlichen Hautschuppen) komplett und zu 100% milbenfrei bekommen.

Man kann nur durch bestimmte Maßnahmen versuchen, die Allergielast zu mindern. Im Bettbereich sind das eben allergikergeeignete Matratze, Bettzeug und Bettwäsche, regelmäßiger Wechsel, Matrazen-Encasing, regelmäßige Behandlung mit z.B. Neemöl und weitestgehender Verzicht auf "Staubfänger".

Übrigens: gängig ist die Meinung, man solle auf Teppichboden verzichten und lieber z.B. Laminat legen - dies ist meist sogar eher kontraproduktiv. Auf Laminat liegt immer! ein Staubfilm, der auch Milbenkot enthält und der wird bei jedem Schritt durch den Raum aufgewirbelt und fliegt somit frei in der (Atem-)Luft. Damit setzt sich der Allergiker dem Allergen sogar starker aus.

Teppichboden dagegen hält den Staub fest, sollte aber regelmäßig gesaugt warden, je nach Schwere der Allergie u.U. sogar täglich.

Grasmilben sind auch eine Milbenart, aber nicht mit der Hausstaub/Bettmilbe nicht vergleichbar. Grasmilben beißen tatsächlich, das tun die Hausstaubmilben nicht.

s4andqraT19x71


Hallo ihr Lieben,

danke für die ausführlichen Informationen.

Was mich aber nun verunsichert:

[[http://www.helpster.de/bettmilben-bisse-am-koerper-so-werden-sie-die-milben-los_89660]]

Das bedeutet, dass die Hausstaubmilben auch beissen können? Ich dachte, das tun sie nicht...

Lg

Sandra

pyetRer196x4


sandra..mach dich nicht verrückt....du schriebst irgendwo, dass Du deine Matratzen besprühst. Ich glaub, Du kannst nicht mehr machen. ich mach das auch. [...] was man auch nimmt...die viecher sind platt in der Koje.......

vielleicht noch ein encasing dazu und dein Bett ist frei von all den Dingen, die wir gar nicht sehen möchten....aber das mit den Bissen gibt mir zu denken,.....ich dachte, das tun die nicht.....

cmilix30


Nein die beissen auch nicht. Ist schon richtig daß der Kot dieser Milben im Bett (ein paar Millionen leben davon in der Matratze) die Allergie auslösen. Wobei mit dieser Allergie nicht zu spassen ist. [...]

Das mit dem Teppich finde ich interessant. Tatsächlich steht in jedem Ratgeber die Teppiche raus zu nehmen. Haben wir auch getan. Aber das mit dem Staub der sich am Parkett aufwirbelt und auch Kot der Milben enthält verunsichert mich jetzt, weil es überzeugend klingt. Ob da der Staubsauger mit dem Wasserfilter ausreicht? Oder doch wieder Teppich?

m#nexf


Natürlich gibts auch andere Milben. Bettmilben sind aber Hausstaubmilben. Oder welche Milben sind das ihrer Meinung nach, die nur im Bett und nicht in anderen Wohntextilien vorkommen? :)D


Der Beitrag von Helpster.de ist schlecht. Fängt schon damit an, dass da als Bild einer Milbe eine Zecke eingeblendet wird ;-D

s(andrea19>71


:)_ ja schlimm...zum Glück sieht man sie nicht. Unser Hund hat heute eine Riesenzecke verloren. Sie lag auf dem Boden, vollgesogen, gross, wie eine Bohne...mein Mann hat sie verbrannt....zisch....wenn ich bedenke, Milben sind halb so gross, wie Zecken im leeren Zustand und wir haben eine million im Bett....mir wird ganz anders.....

c&il|i30


Ja, unser Hund hat auch täglich mehrere Zecken--grausam! Bei uns werden die auch verbrannt, ist halt auch grausam. Aber wenn man bedenkt was die ausrichten können mit Borreliose oder Hirnhautentzündung. Wir haben da schon einige tragische Fälle im Bekanntenkreis.

Aber die Hausstauballergie ist ja auch nicht ohne, da sie zu Asthma führen kann. Nur kann man die halt nicht verbrennen.

Dann meint ihr der Artikel ist einfach schlecht? Hatte auch noch nie gehört daß die Bettmilben beissen. [...]

cxilix30


Ha, ich war gerade in anderen Foren unterwegs und da taucht der Begriff Bettmilben immer häufiger auf! Habe da auch nochmals intensiv nachgedacht und mit Freunden diskutiert. Tatsächlich ist das ja der klar richtige Begriff, weil der Hausstaub ja gar nichts mit der Allergie zu tun hat. Hausstaub gibt es ja überall und da können natürlich auch Milben drin sein. Aber Millionen davon sind in der Matratze und im Bettzeug--also im Bett. Also Bettmilben anstatt Hausstaubmilben! Auch die Hausstauballergie ist in dem Zusammenhang einfach falsch. Die Allergie wird durch den Milbenkot ausgelöst und nicht durch den Hausstaub.... Müßte also Bettmilbenkotallergie heissen. Naja, klingt nicht so prickelnd aber wäre der richtige Begriff ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH