» »

Allergie gegen Cyanacrylat?

q6uis^uisjxe hat die Diskussion gestartet


Ich lasse mir seit 9 Monaten die Wimpern verlängern. Seit 2 Monaten ungefähr merke ich richtig wie der Kleber während der Behandlung in meine Nase (die Dämpfe) steigen. Meine Nase fängt am Abend an zu laufen, verstopft dann, ich kriege Erkältungssymptome, welche ca. 3 Tage anhalten und danach ist es weg. Jetzt frage ich mich, ob es eine Allergie sein kann, da die Augen nicht rot sind oder jucken, sondern nur die Atemwege betroffen sind. Würde ungern auf die WV verzichten und gehe demnächst mal zu einer anderen Kosmetikerin.. falls es dann noch mal so ist, werde ich es für immer sein lassen, da es kein schöner Zustand ist. Mit Nasenspray lassen sich die Symptome lindern.

Antworten
Bven<itaxB.


Nun ja, wie der Name schon verspricht.

Cyan hat was mit Blausäure zu tun, Acryl ist eben Acryl, Kunststoffzeugs.

Das das allgemein gesehen nicht besonders gesund ist, dürfte eigentlich, eigentlich logisch sein.

Ist nix anderes als Sekundenkleber.wenn man da auf eine Tube schaut, wird kräftigst gewarnt....

Und wenn Dein Körper reagiert, wird er das wohl nicht mögen.

bwlackehearbtedqxueen


Ist nix anderes als Sekundenkleber.wenn man da auf eine Tube schaut, wird kräftigst gewarnt....

Damit, dass Cyanacrylat Sekundenkleber ist, hast du natürlich Recht. Allerdings wird das Zeugs teilweise auch im medizinischen Bereich eingesetzt.

Für die Medizin stellte die Firma Eastman 1964 bei der FDA, der US-Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit, den Antrag, mit Cyanacrylat-Klebern menschliches Gewebe und Wunden kleben zu dürfen. Die spezielle Polymerisationsreaktion (siehe oben) hilft etwa bei Unfällen oder nahtlosen chirurgischen Eingriffen. Dank der Eigenschaft, massive Blutungen zu stoppen, entwickelte sich Cyanacrylat schnell zu einem bedeutenden Instrument für Chirurgen und hat bis heute zahlreiche Menschenleben gerettet. Im Vietnamkrieg wurden Cyanacrylat-Sprays als schneller Wundverband verwendet, wegen möglicher Hautirritationen wurden diese Klebstoffe allerdings nicht zur zivilen Verwendung freigegeben. Erst als im Jahre 1998 die Variante 2-Octylcyanacrylat entwickelt wurde, konnte sich der Sprühverband auch im zivilen Gesundheitswesen verbreiten.

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Cyanacrylate]]

B~lechpixrat


Ich wollte gerade dasselbe schreiben - ok, etwas weniger kenntnisreich vielleicht ;-D

Auf der Tube (ja, ich habe nachgesehen) wird auch ausschließlich vor der sofortigen Klebewirkung gewarnt.

Dass ein Stoff eigentlich harmlos ist bedeutet natürlich nicht, dass man nicht empfindlich darauf reagieren kann. Mir selbst brennt's bei der Arbeit damit immer heftig in den Augen...

bblazckuhea@rtedqueen


Dass ein Stoff eigentlich harmlos ist bedeutet natürlich nicht, dass man nicht empfindlich darauf reagieren kann. Mir selbst brennt's bei der Arbeit damit immer heftig in den Augen...

Natürlich. Und in dem Fall würde ich an Stelle von quisuisje halt überlegen, ob das wirklich ein Preis ist, den ich für verlängerte Wimpern bezahlen möchte.

Vielleicht gibt es ja auch noch alternative Klebemöglichkeiten für Wimpernverlängerungen? ":/ Oder halt auf die künstlichen Wimper verzichten, das ist ja immer eine mögliche Lösung.

q]uisui+sje


Es gibt wohl keinen Kleber ohne den Wirkstoff. Ich vermute es auch nur.

Eventuell könnte ich mir so eine Maske gegen Dämpfe aufziehen? Was meint ihr?

Würde ungern drauf verzichten, falls es jedoch noch einmal auftritt, werde ich es lassen müssen..

Bilechlpixrat


eine Maske gegen Dämpfe

Gibt es so was?

Kann ich mir spontan nur in Form der klassischen Gasmaske vorstellen, und das sähe zwar sicher sehr spektakulär aus, wäre aber der Sache eher hinderlich ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH