» »

Kein Nasonex verschrieben bekommen

KBxfV2xF hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin gegen Birke, Erle und Eiche allergisch. Die Symptome sind relativ startk, so dass ich fast das ganze Jahr über Xusal und Nasonex nehmen muss. Ich hab da schon die ganze Zeit verschiedene Generika gekriegt.

Jetzt hat der Artzt mir kein Nasonex verschrieben, weil es auf der Negativliste ist und nicht mehr bei Allergien verschrieben werden darf. Er wurde deswegen extra angeschrieben. Er könnte es mir aber auf Privatrezept aufschreiben.

Ist es überhaupt richtig so? Stimmt es oder will er da Geld in seinem Medikamentenbudget einsparen? Wo kann man es den nachschauen bzw... an wem kann man sich da wenden?

Kann es sein, dass es nur an meiner Krankenkasse liegt und dass es bei einer anderen Krankenkasse soetwas nicht gibt.

Antworten
NPail_ougxa


Mometason ist seit Oktober nicht mehr rezeptpflichtig, damit dürfte es deine KK einfach nicht mehr bezahlen?

K6xfVx2F


Das sieht es anders aus

[[https://www.docmorris.de/nasonex-140-spruehstoesse-nasenspray/00055509]]

K4xfV2xF


Jetzt bin ich aber etwas verwirt.

Was ist den der Unterschied zwischen Nasonex, Mometasonfuaroat Cipla, und dem Medikament auf dem Link.

Warum sind die zwei anderen nicht auch Rezeptfrei?

X@ira!in


Ich weiss es nicht... ich hab mometahexal im dezember noch auf rezept bekommen.

Der wirkstoff is aber eigentlich der gleiche.

Ich bin mir nicht 100% sicher ob die dosis gleich ist.

Auf meinem mometahexal steht 50uq je sprühstoss...was steht bei nasonex auf der flasche?

cxhi


[[https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2016/09/23/nasensprays-mit-mometason-und-fluticason-rezeptfrei]]

Einfach selbst in der Apotheke kaufen.

K#xafxV2F


Kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass es so richtig ist.

Ein Medikament, dass ich Jahrelang verschrieben bekommen habe muss ich aufeinmal selber bezahlen.

Tolles Gesundheitssystem. Immer ein paar kleine Verschlechterungen die dazu kommen. Und dann kann man es nichtmal Online bestellen sondern muss in die Apotheke oder ein ähnliches Medikament Online bestellen und mal schauen was passiert.

cqh@i


Ich finds prima. Wir müssen jetzt nicht mehr extra zum Arzt um ein Rezept zu bekommen. Hab heute 2 Packungen Momentahexal gekauft für mich und meinen Mann.

K=xNfMV2F


Für manche Leute sind 20€ viel Geld und zum Artzt muss man ja sowieso wegen Xusal.

cnhxi


Ich muss sonst nicht zum Arzt, mein Mann auch nicht. Und die sehr große 18er Flasche hat mich heut 16 Euro gekostet.

cshi


und über den medizinfuchs wirds noch günstiger.

[[https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/mometahexal-heuschnupfenspray-50ug-spr.-140-spr.st-18-g-hexal-ag-pzn-11697286.html]]

KaxfxV2F


Sind aber trotzdem Verschlechterungen. Es geht immer weiter Berg ab. Man geht hin. Kriegt ein Rezept an der Rezeption und geht nach neben an zu Apotheke. Und jetzt muss man sich mit dem ganzen Kramm hier beschäftigen. Und ide Beiträge steigen immer weiter.

Und für das andere Medikament, welches ich seit über einem Jahrzehnt nehme muss ich trotzdem jedesmal hin. Super System.

X1iraixn


Entweder du brauchst es und kaufst es, oder du lässt es.

(Also ich muss zur apotheke mindestens 800m...Man hast du nen luxus! )

Sonst hättest du ja auch reingemusst wegen Rezept. Es ändert sich also vom Zeitaufwand her garnix für dich ausser der Preis.

Und da isses ganz einfach "entweder ich brauchs oder eben nich" ":/

N#ailouxga


Das Ratiopharm Ding kostet 7 Euro oder sowas

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH