» »

Bier Allergie

B+ier)ma3nn1x2 hat die Diskussion gestartet


Bier-Allergie

Symptome:

Nach dem Biergenuss treten die Symptome mit einer Verzögerung von ca. 2-3 Tagen auf, bleiben 2 Tage und verschwinden dann wieder Spurlos.

Schmerzen in den Fingergelenken, Knie - und Fußgelenken. Der Achilliessehne. Unruhige Beine (wie ein inneres Jucken. Vor allem Abends im Bett).

Ein Gefühl, als hätte man nur noch 98% ige Kontrolle über seine Glieder. Man fühlt sich krank (Grippe artig) und kommt sich vor, wie ein alter Opa.

Schuppen artiger Ausschlag in der Ohrmuschel, hinter den Ohren. Teilweise nässend. Es rieselt wie Schnee von der Kopfhaut und juckt.

Geschichte:

Ich trank schon immer Bier, meistens nur am Wochenende. Der normale Durchschnitt.

Vor ca. 7 Jahren (da war ich 42 Jahre alt), bekam ich aus heiterem Himmel Allergien gegen Birkenpollen und einigen Gräser. Außerdem merkte ich,

dass bei rohem Kernobst wie Pfirsichen, der Hals anschwoll (gekocht, kein Problem). Dann tauchten diese undefinierbaren Symptome wie oben beschrieben auf. Ich konnte mir da überhaupt kein Reim drauf machen. Ich ging zu meinem Arzt, Der tat alles was in seiner Macht stand. Blut-Tests, Allergie-Tests, LAktose, Check auf Gicht und Rheuma, Borelliose, .... NICHTS!. Er war ehrlich und meine, er wüsste nicht mehr weiter!

Die Symptome tauchten nach meinem ersten Verständnis, immer sporadisch auf und ich stellte keine Beziehung her, zwischen dem "allwochenendlichen" Bier trinken.

Ich versuchte durch Ernährung der Ursache auf den Grund zu gehen. Z.B. Histaminfreie Nahrung, Glutenfrei..... das übliche. Wieder Nichts.

Dann kam der entscheidende Durchbruch. Ich war 6 Wochen in Frankreich mit meinem Bus unterwegs. Wenn ich Alkohol trank, war es nur Wein. Es tauchten keine Symptome auf, alles war gut.

Dann zurück in Berlin hatte ich gleich ein Konzert zu geben und es wurde ordentlich Bier getrunken. Erst kam der übliche Kater am Tag danach, dann die oben beschriebenen Symptome 3 Tage später. Von Top Fit - ins Greisenalter! Dann war klar - Es kann nur an dem Bier liegen. Wochen später den Versuch wiederholt. Gleiches Ergebnis.

Wein, Schnaps, Cocktails alles gut. Trinke ich nur ein halbes Bier, merke ich das Tage später.

Ich habe dann noch mal einen Test auf Brauhefe und Hopfen gemacht. Nichts. Erst eine Recherche im Internet hat dann ein Ergebnis gebracht z.B. hier: [[https://www.enzyklopaedie-dermatologie.de/allergologie/bierallergie-16979]]

So wie es sich dort erschließt, handelt es sich im eine hochgradige Sensibilisierung gegen Lipidtransferproteine. Was auch immer das zu bedeuten hat?

Auf jeden Fall finde ich es immer noch verrückt, was diese Getränk bei mir auslösen kann. Glücklicherweise ist es nur bei Bier so!

Vielleicht kann ich mit diesem Bericht dem einen oder anderen helfen, dem es ähnlich geht und keine Antwort auf seine Fragen findet.

Viel Glück

Mark

Antworten
khevi%n1996


Ich würde es schlimm finden, wenn ich eine bierallergie hätte...... :=o dann lieber eine Wein- oder aperiol spritz Allergie.....aber schön, dass du die Ursache gefunden hast. Gibts doch gar nicht.

PHurplEelixke


Ouuu..... Allergie gegen ein Genussmittel, welches man gerne konsumiert.... :-D Das ist gemein!

Gibt es bei den Biersorten nicht nochmal Unterschiede? Dass du da ggf. auf eine außergewöhnliche Sorte zurückgreifen könntest?

PFukrpletl]ikxe


Och Mensch, der Faden ist ja schon über 2 Monate alt......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH