» »

Katzenhaaallergie oder andere Ursache? (Brennen im rechten Auge)

DZaniely-28x84 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, kurz vorweg: Ich habe bereits einen Termin beim Augenarzt, doch da kein akuter Notfall vorliegt, konnte man mir erst einen Termin in 3 Wochen geben. Das altbekannte Thema ...

Zur Vorgeschichte: Ich habe seit 14 Jahren 2 Hauskatzen. Da mein geliebter Kater vor 3 Monaten im Alter von 14 Jahren verstarb, habe ich zuliebe meiner Katze vor knapp 4 Wochen einen neuen Kater aus dem Tierheim zu uns geholt. Ich hatte in den 14 Jahren bisher nie auch nur das kleinste Anzeichen einer allergischen Reaktion. Nun jedoch habe ich seit ca. 2 - 3 Wochen ein ständiges Brennen auf dem rechten Auge. Zeitweise tritt auch ein Fremdkörpergefühl auf. Außer dem Kater habe ich die letzten paar Wochen nichts in meinem Leben verändert und zeitlich passen die beiden Ereignisse leider zusammen. Daher fällt er mir spontan leider als einzige Ursache ein. Ich kann das Problem jedoch aus den folgenden Gründen nicht zu 100% einschätzen:

1) Bisher habe ich 14 Jahre mit 2 Katzen (verschiedene Rassen) ohne irgendwelche Allergieerscheinungen gelebt. Dass das alleine noch kein Garant ist, ist mir bewusst, dennoch ist es auffällig.

2) Das Auge tränt nicht, im Gegenteil. Es fühlt sich trocken an und "brennt" eher. Wenn ich Augentropfen (welche ich mir zwischenzeitlich auf Verdacht besorgt habe) nehme, geht das unangenehme Gefühl immer recht schnell für ein paar Stunden fast komplett zurück. Im Netz finde ich ausschließlich Berichte über trändende oder juckende Augen bei Katzenhaarallergie.

3) Es betrifft nur ein Auge (rechts) nicht beide. Man kann doch nicht nur auf einem Auge allergisch reagieren, oder?

4) Der Kater schläft nachts zusammen mit der Katze bei mir im Bett. Morgens wenn ich aufstehe, ist meistens alles OK. Das Problem tritt eher tagsüber, meistens sogar erst Nachmittags oder abends auf. Manchmal auch plötzlich, wenn ich mich gar nicht zuhause befinde. Natürlich habe ich eventuelle Allergieauslöser auch an der Kleidung. Das ist mir bewusst, aber trotzdem würde ich einen Ausbruch von Symptomen als Laie eher erwarten, wenn die Konzentration von Allergieauslösern am höchsten ist und nicht z. B. an der frischen Luft.

Kann mir jemand sagen, ob die Symptome trotzdem für eine Allergie sprechen? Wenn nicht, was kann es dann sein? Eine Allergie wäre für mich persönlich eine Katastrophe! Meine Tiere bedeuten mir sehr viel. Sie abzugeben wäre keine Option. Lieber würde ich mich mit starken Medikamenten behandeln lassen, als diese Option zu wählen. Ich überlege gerade auf Verdacht einmal Citirizin (Tipp einer Arbeitskollegin mit Katzenhaarallergie) zu nehmen und zu gucken, ob die Symptome dann nachlassen. Wäre das eine sinnvolle Option, oder eher nicht?

Ps.: Als ich begonnen habe diesen Beitrag zu verfassen, war das Brennen wieder relativ extrem. Jetzt nach ca. 10 Minuten hat es sich wieder einigermaßen normalisiert, obwohl ich in einem Raum mit geschlossenem Fenster sitze und der Kater 2 Meter neben mir schläft.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH