» »

Allergie gegen Käse - Hautausschlag?

pLfMerdchxen hat die Diskussion gestartet


Ich habe eine Tierhaarallergie, bekomme aber jetzt an den Händen einen Ausschlag, der laut Hautarzt nicht von dieser sein kann. Jetzt habe ich bemerkt, dass er schlimmer wird, wenn ich Käse esse. Kann sich eine Allergie gegen Käse in Ausschlägen äußern? Wie kann man das feststellen?

Antworten
tKasch_enlamWpe


Klar!Mach einen Allergietest auf Milcheiweiß!

Tvrinxyx


Histamin

Hallo,

es kann natürlich auch etwas mit dem im Käse enthaltenen Histamin zu tun haben.

Reagierst du auf andere Lebensmittel vergleichbar? Wein, Thunfisch, Käse, Tomaten, Spinat bzw. generell Lebensmittel, die einer langen Reifung unterzogen werden, enthalten viel Histamin.

Wenn ja, dann könnte eine Histaminintoleranz vorliegen.

[[http://www.histamin-intoleranz.de/]]

lg, Trinyx

p=fer@dchxen


Auf welche Nahrungsmittel ich noch reagiere, kann ich gar nicht sagen, da ich darauf noch nicht geachtet habe. Das mit dem Käse war nur mal so eine erste Vermutung.

Bislang war ich ja der Meinung, dass die Ekzeme auch von der Tierhaarallergie sind - bis mein jetziger Hautarzt meinte, Tierhaarallergien können sich nicht in Ekzemen niederschlagen.

TBrinxyx


Wie sieht denn dein Ausschlag aus?

Ich habe auch eine Histaminintoleranz und bei mir sieht es aus wie Gelsenstiche. Manchmal nur kleine Quaddeln, manchmal aber auch flächendeckend. Schwillt leicht an, innen weiß, außen rot, und juckt erbärmlich. Und je mehr man kratzt, desto schlimmer wird's.

Ist das bei dir ähnlich oder ganz anders?

p_fe0rdchxen


Im Moment sind es eigentlich recht großflächige rote Stellen (halber Handrücken), an denen nur vereinzelt Erhebungen festzustellen sind, die manchmal auch kleine Eitertupfen bekommen. Jucken tut´s sehr, außer wenn´s ganz rot ist, dann tut´s weh wie eine Schürfwunde. Später fängt´s dann zu schuppen an. Ach ja, ich bekomme dieses "Ausschlag" (?) nur auf den Handrücken und im Sommer auf den Unterarmen(seit Jahren), seit kurzem auch am Ohr und an einem Auge.

Tvrinyxx


hmmm, das scheint dann was anderes zu sein.

kann das vielleicht eine sonnenallergie sein?

schau auch vielleicht mal auf [[http://dermis.multimedica.de/index_d.htm]]

dort sind alle hautkrankheiten mit bildern beschrieben. ist zwar ein bißchen mühsam, wenn man nicht weiß, wonach man genau sucht, aber vielleicht findest du ja zufällig etwas, das deinem ausschlag ähnlich sieht.

p"ferd}chxen


Danke für die URL. Ausschauen tut´s am ehesten wie ein Kontaktekzem. Ist aber eher unwahrscheinlich am Handrücken und laut Hauttest.

Ich war heute noch einmal beim Hautarzt, der meinte, dass es doch etwas mit der Tierhaarallergie zu tun haben könnte (selten, aber möglich). - Tja, Meinungen ändern sich.

Wegen der Nahrungsmittel werde ich jetzt halt eine Zeitlang beobachten.

Übrigens, geht dein Ausschlag schnell zurück? Nützen Antihistamine? - Bei mir nämlich nicht wirklich.

T+rinyxx


na hoffentlich findest du bald etwas gegen dein ekzem. die juckerei kann wirklich ganz schön nerven!

mein ausschlag geht relativ schnell wieder zurück. früher mußte ich regelmäßig antihistaminika nehmen, weil ich sonst übergeschnappt wäre, da sich das oft innerhalb weniger minuten über den ganzen körper ausgebreitet hat. da wußte ich dann oft nicht, wo ich mich zuerst kratzen sollte ;-)

mittlerweile haben mein arzt (schulmediziner und anhänger von alternativen heilmethoden) und ich einige ursachen für die urtikaria herausgefunden und entsprechend gehandelt. zur zeit habe ich gott sei dank nur noch leichte pusteln und komme ganz gut ohne medikamente aus :-)

jetzt fehlt nur noch der letzte feinschliff, damit ich diese plage endlich wieder los bin.

ad ernährung: was ich so in den letzten wochen diesbezüglich gelernt habe, ist, daß sich eine wirkliche nahrungsmittelallergie eigentlich sofort noch dem essen bemerkbar macht. wenn es aber eine nahrungsmittelunverträglichkeit ist, dann können die folgen auch erst tage später eintreten. das macht es natürlich nicht wirklich einfach, herauszufinden, ob man gewisse nahrungsmittel nicht verträgt :-(

wie wird denn dein ausschlag behandelt? wenn du sagst, daß antihistaminika bei dir nichts nutzen, dann kann es ja eigentlich gar keine allergische reaktion sein, oder?

pkferdrcLhen


Ich verwende seit gestern Protopic - und sehe auch schon Besserungen. Der Haken ist, dass ich dieses Ekzem auf dem Handrücken bereits seit fast 15 Jahren habe und nur am Anfang behandelt habe. Neuerlich zum Arzt bin ich erst bei einer Verschlechterung gegangen.

Zyrtec hilft zwar gegen die Nieserei, bringt aber das Ekzem nicht zum Verschwinden.

Direkte Reaktionen auf Nahrungsmittel bekomme ich nicht mit, aber wie schon gesagt, ich werde mal beobachten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH