» »

Hilfe, suche nach einem sehr guten Heuschnupfenmittel

akesc9ulaphpsy hat geantwortet


Mir ist z.B. unklar, warum man das Zeug nur abends einnehmen soll. Wer sagt denn das

Weil, wie gesagt, teilweise sedierende Wirkungen auftreten können. Und zwar sowohl bei Cetirizin (apothekenpflichtig) als auch bei Levocetirizin (Xusal, verschreibungspflichtig). ;-)

Den Einnahmezeitpunkt muss dir dein Arzt sagen. Da Lorano eh verschreibungspflichtig ist, wäre das eigentlich seine Pflicht.

Nach "Roter Liste" nicht verschreibungspflichtig. ???

Desloratadin (Aerius) schon.

Gruß,

aesculap

cChriGs][Xphaxrm hat geantwortet


Hmmm, dann verstehe ich nicht, warum der Netdoktor da was von rezeptpflichtig faselt.

Auf der Herstellerseite (Hexal) steht was von rezeptfrei.

Ok, dann hab ich mich da in die irre führen lassen. Loaratadin ist NICHT verschreibungspflichtig. Und ich vertraue nochmal dem Netdoktor! %-| ... phhhh

Das mit der sedierenden Nebenwirkung habe ich ja dann auch gefunden und vergessen den oberen Satz rauszulöschen.

Aber es ist doch irgendwie eine Schweinerei. Meine Pharmakologietante steht da vorne und labert was von H1-Antihistaminika, und das die 2. Generation gegenüber der 1. Generation den Vorteil hat, dass sie nichtsedierend wirkt. Aber das stimmt ja nun überhaupt nicht. Warum erwähnt sie das überhaupt, wenn das völliger Blödsinn ist?

T*igvge,rentxe hat geantwortet


re: Cetirizin

warum man das Zeug nur abends einnehmen soll. Wer sagt denn das?

Es steht so im Beipackzettel. Nach wieviel Tagen sollte das Med. spätestens angeschlagen haben? Kann man dazu etwas sagen? Sonst nehme ich die immer weiter, und merke erst nach 20, das sie nicht greifen, da ich vergeblich jeden Tag auf Besserung warte. (Ist das verständlich)

Hab schon ganz kaputte Naseninnenseiten, wird Zeit, dass der Mist bald besser wird. Letztes Jahr war es längst nicht so schlimm, wie dieses. Sind die Pollen "agressiver" geworden? Gibt's das?

cLhrisL][pFharxm hat geantwortet


Warum das im Beipackzettel steht haben wir ja schon erklärt. Ist halt manchmal auch sedierend, aber irgendwie seltener als bei den alten Antihistaminika.

Ein Kumpel von mir hatte letztens Reactin (Cetirizin) probiert und es schlug noch am selben Tag an. Er hatte es am Tage genommen und es machte nicht müde. Die Wirkung hielt bei ihm sogar mehrere Tage an, glaube insgesamt 3 oder 4.

Die Pollen sind nicht aggressiver. Die sind so wie sie sind schon seid Millionen von Jahren. Die können höchsten zahlreicher sein. Oder du bist mittlerweile noch gegen andere Pollen allergisch, gegen die du vorher nicht allergisch warst. Oder dein Immunsystem ist aktiver geworden.

Wenn es jetzt so extrem ist, dann geh lieber (nochmal?) zum Arzt. Vielleicht hilft dir ja was anderes besser!

TriggerTente hat geantwortet


Vielen Dank, Chris

ich werde es mal weiter beobachten!

Wenn ich die Dosis erhöhe, also statt einer dann 2 Tabl. (1-0-1)einnehme, hilft es mir dann mehr? Oder belibt die Wirkung dann die gleiche, als wenn ich nur eine Tbl. nehme?

cah-ris]'[phxarm hat geantwortet


Es ist einen Versuch wert!

Bei meinem Kumpel hat es auch erst geholfen, als er die von dir vorgeschlagene Dosierung probiert hat. In der Packungsbeilage müsste ja stehen, wie hoch du gehen darfst. Solange du dich in diesem Rahmen bewegst, probier es einfach mal aus.

Ich wünsch dir, dass es klappt! :-)

F3leidof78x2 hat geantwortet


RE: Tigerente

Wenn ich die Dosis erhöhe, also statt einer dann 2 Tabl. (1-0-1) einnehme, hilft es mir dann mehr?

Bei den mit bekannten Medikamenten (auch das angesprochene Cetirizin) wird dies eigentlich immer verneint.

c+hr_is]i[pharxm hat geantwortet


Wenn sie das Antiallergikum über eine Tablette zu sich nimmt, dann kann die Dosis schon entscheiden, ob es anschlägt oder nicht.

Wenn man ein sogenannter "fast metabolizer" ist, also einen sehr aktiven Stoffwechsel hat, dann wäre man nicht in der Lage über die Normaldosis einen ausreichend hohen Plasmaspiegel an Arzneistoff zu erreichen.

@ Tiggerente

Wie schlagen denn bei dir andere Medikamente an? Eher gut oder schlecht?

Tmiggeere_nxte hat geantwortet


@Chris

Tja nun. Ich könnte behaupten, dass es wirkt. Da ich aber für heute noch keinen Pollenbericht gehört/gelesen habe, weiß ich nicht, ob's am wenigen Pollenflug liegt, oder ob tatsächlich die Tbl. zu meinem, bis jetzt günstigen Zustand, beigetragen haben.

T)iggIeUr*entxe hat geantwortet


Xusal

hab ich nun verschreiben bekommen. Und dat wirkt och nisch!

cZhr2is][phUarm hat geantwortet


Na ist ja auch kein Wunder!

Vorher hast du Cetirizin bekommen, ein Racemat.

Und jetzt bekommst du Levocetirizin, quasi die enantiomerenreine Form.

Ich weis nicht, ob dir das was sagt, aber wenn das Zeug vorher nicht geholfen hat, dann wird dieses Xusal auch nicht helfen.

Eventuell sprichst du auf diesen Arzneistoff nicht an und brauchst was anderes!

T igger(enxte hat geantwortet


Frechheit!

Und ich habe es dem Doc noch gesagt, dass ich Cetirizin-Ratio gekauft habe! So ein Blöder!

cphriKs]"[pghxarm hat geantwortet


Ich meine, du wirst ihm ja bestimmt nicht nur gesagt haben, dass du es gekauft hast. Du wirst doch bestimmt auch von der Dosiserhöhung gesprochen haben und das es nicht wirkte, oder?

Es kommt ja manchmal vor, dass Arzneistoffe mit anderer Galenik (vereinfacht Hilfsstoffzusmmensetzung) plötzlich wirken. Das dürfte aber dei den beiden Arzneimitteln keine Rolle spielen.

Vielleicht hat dein Arzt keine Ahnung von Racematen und Enatiomeren? Soll ja schon vorgekommen sein.

Falls du dich noch besser über die beiden Arzneistoffe informieren willst, gib mal unter Google "levocetirizin cetirizin" ein und nimm den 2. Link. Da steht das auch nochmal, was ich oben geschrieben habe.

T/igg~erenxte hat geantwortet


Doch, doch

das hatte ich ihm gesagt. Dass ich 2x tgl. eine einnehme. Blöder Hund, verdammter! 5 € für nichts und wieder nichts!

Super ärgerlich!

cxhr.is]4[phaxrm hat geantwortet


Das heißt natürlich Enantiomere! Hatte ich falsch!

Das Wochenende wird ja ziemlich kühl und nass. Da dürfte die Allergie erstmal nicht mehr so stark sein. Dann kannst du ja Montag entweder zu dem gleichen Arzt hin und ihn fragen, was das sollte oder du wechselst gleich den Arzt, was natürlich dank trUlla Schmidt nicht mehr so einfach ist. Aber solche Unfähigkeiten ihrer untergebenen Arbeitssklaven hat die Tante natürlich nicht mit einberechnet.

Übernächste Woche Donnerstag ist ja schon das neue Quartal. Da würde sich ein Wechsel auf alle Fälle lohnen! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH