» »

Tattoo Allergie?

p)iaTticggxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hat jemand von euch schon was von Allergien auf Tattoos gehörtgehörtWenn ja wie hat sich da genau ausgewirkt?auf was war derjenige allergisch?die farbe?geht das nicht mehr weg?was wenn man sich tattoo wieder entfernen lässt?geht die allergie dann auch weg

Danke für eure antworten

Antworten
K(itt\yx2 hat geantwortet


Tattoo Allergie, ja gibt es

Hallo Piatigga.

Bin selbst seit einiger Zeit am Forschen bezüglich diesesThemas und versuche an Infos zu gelangen. Ich selbst leide an Kontaktallergien und mir wurde vom Arzt gesagt, ich dürfe mich desshalb nicht tätowieren lassen. Ich bin mit dieses Aussage nicht zufrieden, denn einige Tätowierer versicherten mir, daß sie noch nie von irgentwelchen Allergien auf Tätowierfarben gehört hätten. Auch in einer Hautklinik wurde mir gesagt, daß man bei empfindlicher Haut lieber auf das Tätowieren verzichten sollte.

Würde mich freuen, wenn Du mir, falls Du neue Infos hast, schreiben würdest.

Kitty2

KVitty&2 hat geantwortet


Tattoo Allergie, ja gibt es

Hallo Piatigga.

Bin selbst seit einiger Zeit am Forschen bezüglich diesesThemas und versuche an Infos zu gelangen. Ich selbst leide an Kontaktallergien und mir wurde vom Arzt gesagt, ich dürfe mich desshalb nicht tätowieren lassen. Ich bin mit dieses Aussage nicht zufrieden, denn einige Tätowierer versicherten mir, daß sie noch nie von irgentwelchen Allergien auf Tätowierfarben gehört hätten. Auch in einer Hautklinik wurde mir gesagt, daß man bei empfindlicher Haut lieber auf das Tätowieren verzichten sollte.

Würde mich freuen, wenn Du mir, falls Du neue Infos hast, schreiben würdest.

Kitty2

p#iatigxga hat geantwortet


hallo,

ich weiß leider auch nicht viel über diese angeblich Tattoo-Allergie, nur dass eben manche Menschen auf diese Farbe allergisch sein sollen.Ich habe aber noch keinen Tätowierer gefunden der einen solchen Fall gehabt hat.

Ich lasse mich jetzt einfach tätowieren und hoffe das alles gut läuft.

Man kann übrigens beim Hautarzt einen Test machen, aber dazu musst DU die Tätowierfarbe besorgen.

ciao

m.ielNlyxn hat geantwortet


Huhu, also ich habe eine Freundin, die gegen den blauen Farbstoff, der auch für blaue Tattoo-Farbe verwendet wird allergisch ist. Bei ihr kam das beim normalen Allergie-Test raus und der Arzt meinte, wenn ein Tattoo, dann nichts mit blau.....

S%chn>ufftPe hat geantwortet


Hallo an alle *:)

von mir kann ich zu diesem Thema folgendes sagen:

Ich hatte mich vor einigen Jahren tätowieren lassen. Die Jahre danach hatte ich so doll mit meiner Neurodermitis zu kämpfen, wie noch nie. Ich bin der Sache nie auf den Grund gegangen, weiß also nicht, ob dort ein Zusammenhang bestand. Merkwürdig fand ich jedoch, dass die Seite, auf der ich tätowiert bin besonders stark von Ausschlag betroffen war. Immer war die linke Seite die schlimme. Vom Bein bis übers Gesicht. Inzwischen habe ich so gut wie gar keine Probleme mehr, aber es hat ein paar Jahre angehalten. Wie gesagt...ich kann nur spekulieren,....vielleicht gab es einen Zusammenhang.

Liebe Grüße

Schnuffte

p:iatigxga hat geantwortet


@Schnuffte

nur damit ich das richtig verstehe.du hattest auch schon vor dem tätowieren neurodermitis und es wurde danach dann an der körperhälfte wo auch das tattoo war schlimmer...richtig??

wie lang hattest du davor schon neuro.

bei mir ist das nämlich so das ich als gaaaanz kleines kind mal neuro hatte, so im babyalter aber es war bald wieder weg.will das wegen dem tattoo nicht wieder bekommen....

jetzt hast du keine problem mehr oder?also auf der speziellen seite...

SVchnuEf8fxte hat geantwortet


@ piatigga

Hallo Piatigga,

ja, ich hatte schon als kleines Kind Neuro, sogar ganz schön doll über meine ganze Kindheit hinweg. Dann war es nach einem Bali-urlaub für 2 Jahre weg, kam aber wieder. Also ich hatte das auch schon vorher, allerdings nie so doll, wie die Jahre nach dem Tattoo.

Heute ist meine Neuro verschwunden. Auch auf der speziellen Seite.

Ich will jetzt nichts falsches sagen, aber wenn du dass nur als ganz kleines Kind mal kurz hattest (wer weiß, ob es das wirklich war), dann glaube ich, kannst du dich jetzt ruhig trauen. Ich kenne auch andere Personen, die bis jetzt leichte Neuro haben und tätowiert sind. Soweit ich weiß, haben die keine Probleme bekommen.

Wenn du insgesamt mit allergien keine Probleme hast, würde ich mir da nicht solche sorgen machen. Ich habe sehr viele allergien. Wer weiß, was der auslöser gewesen ist...

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße :-)

m5anuerl20 hat geantwortet


tattoallergie

hi leute, bin durch zufall auf dieses forum gestoßen...woltte mit gerade infos über tattooallergien holen! hab mir vor ca. 2 jahren ein tattoo in schwarz machen lassen hat alles super hingehauen! 1 jahr darauf wollte ich ein total buntes tattoo am ganzen schienbein! gesagt getan! danch stellte sich heraus das ich auf dunkelrot allergisch reagiere und die haut drückte sich ca. 2-3 mm raus! jetzt sehen diese stellen aus wie richitg fette narben. hab schon alle möglichen cremes benutzt aber nichts half! entfernungen sind bei so großflächigen tattoos eher sinnlos! jetzt kann ich nur hoffen das die allergie von allein weggeht oder jemanden kennezulernen der eine andere lösung weis! also an alle die sich tätowieren wollen, lasst euch lieber vorher testen!!

pxia=tEiggxa hat geantwortet


he,

habe auch schon öfter gehört das leute auf die "bunten" tattoofarben allergisch sind.

von der schwarzen farbe habe ich noch nie etwas im zusammenhang mit allergie gehört.weiß da vielleicht jemand etwas??

will mir auf jeden fall ein schwarzes tattoo machen lassen, ich hoffe da gibt es keine probleme.

ist es eigentlich schlimm sich an der wirbelsäule runter tatöwieren zu lassen.ist ja immerhin die wirbelsäule...

H(aNsix w hat geantwortet


hi an alle

also ich kann nicht viel zu diesem thema sagen, doch bis ich mein erstes tattoo bekommen hatte, musste ich mich mit auf diskuissionen mit meinen eltern und ärzten einlassen, zudem bin ich erst 16 jahre alt und hab jetzt auch n zweites tatoos!

ich habe sehr viele allergien ,viel die man sich so denken kann...zudem auch neuro und ne allergie gegen waschmittel und waschzeug!muss also viele cremes nehmen und immer schön aufpassen.hab mich dann aber gut informiert und bin das risiko eingegangen.mir wurde gesagt das körperstellen mit dünnerer haut sprich steissbein zum beispiel nicht so empfindlich ist wie zum beispiel der oberarm!klar tut das dann beim stechen mehr weh aber da muss man durch!bin dann das risiiko eingegangen und alles ging gut. mein piercer hat noch nie ein so schnelles sauber verheiltes tattoo gesehen alle krusten waren innerhalb von 3 tagen weg,und hauausschlag hatte ich überhaupt garkeinen.aber man muss immer gucken was für allergien man hat.geht am besten zum hautarzt...dort kann man einen farbtest machen...hab ihn allerdings nicht gemacht....!!!hoffe konnte helfen eure domi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH