» »

Urtikaria und geschwollene Glieder

B:risge hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit mai diesen jahres leide ich unter einer urtikaria. ich war bereits in einer spezialklinik in bayern und meine ergebnisse sind bisher alle negativ. seit ich nun wieder zu hause bin nehme ich antikistaminikum, dadurch wird das quaddeln in grenzen gehalten. nun bekomme ich seit ein paar tagen dicke hände oder dicke füße oder auch nur verdickungen einzelner gliedmaße, wie z.b. daumen. es geht soweit das ich für stunden diese gliedmaße nicht mehr bewegen kann und es sind höllische schmerzen. am nächsten morgen ist dann alles wieder weg. hat jemand erfahrungen damit gemacht? mein arzt und ich wissen nicht mehr weiter.

lg brise

Antworten
S3ammonxa hat geantwortet


Habt ihr schon mal an einem Lupus Erythematodes gedacht?

BGr0ise hat geantwortet


hallo samona

ich habe zwar keine ahnung was das ist, werde mich aber gleich im internet schlau machen. danke für den tip.

lg brise

t}iMm36 hat geantwortet


hallo brise

wenn es dich beruhigt, es gibt noch jemanden mit den gleichen symptomen, bei mir sind es die füsse, dann die hände und einmal hatte ich eine so dicke zunge, dass ich fast keine luft mehr bekommen habe. ich bekomme quaddeln nur im bett, die bis zum abend aber wieder weg sind. habe alles schon versucht aber ohne erfolg. hattest du vor dem ersten auftreten eine stress-situation?

ich glaube, bei mir ist es nur der tägliche ärger, eine andere erklärung habe ich nicht mehr dafür.....

BXrise hat geantwortet


hallo tim

Ärger hatte ich schon ganz lange nicht mehr. Gerade im letzten Jahr ist mein Leben sehr ruhig und positiv verlaufen. Ich habe am Montag einen erneuten Epicutan-Test auf Dentalkunststoffe bekommen (aber auch nur, weil ich darauf bestanden habe) und gleichzeitig habe ich einfach alle Tabletten abgesetzt. Leider ist mit dem Testergebnis nichts anzufangen, weil in dieser Arztpraxis so schlampig gearbeitet worden ist, das man nicht mehr wußte wo welcher Stoff sitzt. Und trotzdem, siehe da... ich quaddel wieder ganz doll. Es muß also bei mir ein Dentalkunststoff sein, auf den ich von Anfang an getippt habe, denn sonst dürfte jetzt keine Reaktion da sein. Dafür war ich nun fast Wochen in einer Spezialklinik in Bayern, renne von Arzt zu Arzt und bis seit Mai krank geschrieben. Ich verzweifel bald an der Ignoranz und Blasierheit der Ärzte.

lg Brise

t4imx36 hat geantwortet


fast weg

hallo,

seit drei tagen habe ich nur noch ein bis zwei quaddeln. habe einfach mal versucht die krankheit zu ignorieren und mir keinen kopf mehr gemacht und ganz normal gelebt wie vorher....

werde dich weiter auf dem laufenden halten

BerAise hat geantwortet


hi tim

ich bin wirklich gespannt, ob es bei Dir am Streß liegt und wie es bei Dir weiter geht. Ich war heute bei einem Heilpraktiker, er meinte ich solle erst mal entgiften. Auf Gemüsesaft, Obstsaft und Wein soll ich verzichten. Das würde den Körper übersäuern und wäre auch nicht gut bei einer Urtikaria. Also werde ich jetzt mal das Mittel nehmen, das er mir gegeben hat und abwarten. In zwei Wochen möchte er eine Eigenbluttherapie durchführen mit Ameisensäure (mind.15 Behandlungen hat er gesagt). Eine habe ich (beim prakt.Arzt) schon hinter mir, und es hat nichts gebracht. Er meinte aber, das die Behandlungsdauer bei einem Arzt zu kurz wäre um Erfolge zu bringen. Ich werde alles tun, nur damit es endlich aufhört.

Halt die Ohren steif,

Brise

tii`m3A6 hat geantwortet


hi brise

im moment bin ich völlig ohne quaddeln,

versuche mal konservierungsstoffe bzw lange haltbare lebensmittel zu meiden, die lasse ich zur zeit weg. evt. hat es daran bei mir gelegen.

halte dich an den heilpraktiker und mache dir keinen kopf mehr darüber. ich bin davon überzeugt, dass das ewige daran denken im kopf eine entsprechende reaktion auslöst und alles schlimmr macht.

aber eins ist sicher: deine beschwerden werden wieder weggehen!

verlass dich darauf und gehe mit dieser einstellung durchs leben!

halte dich weiter auf dem laufenden und auch du wirst mir bald schreiben, dass es weniger wird und dann auch ganz weg sein wird!!

BDrisxe hat geantwortet


hallo tim

Danke für deine aufmunternden Worte. Ich wünsche Dir wirklich das es bei Dir so bleibt und diese verflixten Quaddeln wegbleiben. Bei mir ist es in den letzten drei Tagen wieder viel schlimmer geworden. Nicht das quaddeln, aber das Anschwellen der Gliedmaße. Das komische ist eben, das es innerlich anschwellt, schrecklich weh tut (so das man sich nicht mehr bewegen kann) und dann am anderen Morgen ist es wieder weg. Es macht mich wahnsinnig. Mein Heilpraktiker hat mir dasselbe gesagt wie Du, "es geht wieder weg", daran glaube ich ganz fest. Nur..es belastet enorm. Ich weiß nicht wann ich endlich wieder arbeiten kann und wie ich es meinem Arzt begreiflich mache, das ich mich wirklich nicht mehr bewegen kann, denn man sieht es leider nicht. Heute ist es wieder ein Fuß, also mal wieder den ganzen Tag auf die Couch, gestern war es ein Handgelenk. Ob es das gibt, das man innerlich quaddelt? Vermuten kann ich nur, das der Allergietest vor zwei Wochen es wieder ausgelöst hat. Weißt Du, ich glaube das schlimme an dieser ganzen Krankheit ist die Angst, das man nie wieder normal leben kann. Egal... ich bin eine Kämpfernatur und ich werde nicht aufgeben. Es wäre schön, wenn Du Dich weiterhin meldest, dann richten wir uns eben gegenseitig auf.

Ganz herzliche Grüße

Brise

jCermry l ee hat geantwortet


hallo brise, habe mit großem interesse dein gespräch mit tim verfolgt. ich habe die urticaria genauso wie du. angeschwollene hände,füße , höllische schmerzen in den gelenken und sehen tut man nichts. hast du das auch das wenn du dich irgendwo stößt das dann ein paar stunden später so eine stelle da ist die fürchterlich weh tut? ich habe das aber nicht nur an armen und beinen sondern auch an den rippen( dann habe ich probleme mit den atmen). deine angst kann ich sehr gut verstehen, momentan wird mein ganzes leben durch diese blöde krankheit bestimmt und ich habe angst das ich nie mehr normal leben kann. meine ehe leidet auch sehr darunter, denn sobald mein mann mich anfasst habe ich wieder diese schmerzenden stellen. es ist schrecklich. nichts ist mehr so wie es einmal war. ich wünsche dir und tim das ihr beide geheilt werdet. könnt mich ja auf den laufenden halten.

alles alles liebe wünscht jerrylee

BYriste hat geantwortet


hallo jerry lee

auch ich finde das die lebensquatilät stark leidet. man kann sich nichts vornehmen und der partner braucht eine menge geduld. seit wann lebst du denn schon damit und was für medikamente bekommst du? die versteifung der gelenke kann man bei mir leider auch nicht sehen. es ist so ein gefühl, als wenn von innen alles dick wird und dann kann ich mich nicht mehr bewegen. es schmerzt höllisch. manchmal denke ich die ärzte halten mich für verrückt.

mit den rippen habe ich keine probleme. ansonsten ist es mittlerweile täglich unterschiedlich. einen tag habe ich versteifungen irgendwelcher gliedmaße, am nächsten habe ich überall wo druck ausgeübt wird dicke quaddeln die jucken und schmerzen. dann habe ich riesige quaddeln auf einem oberschenkel und manchmel ist es genau wie du es auch beschreibst, wenn ich mich stoße, verändert sich die haut und es schmerzt. ich habe es mit schulmedizin, homöopathie und kienesiologie ausprobiert. immer wenn ich denke es bringt etwas erfolg, ist es auch schon wieder vorbei.

jerry lee, gib den mut nicht auf. ich leide jetzt seit mai darunter und seit einer woche gehe ich wieder arbeiten. es fällt mir sehr schwer, weil ich nicht weiß ob ich es mit diesem zustand schaffe. auch bei mir ist die angst, bleibt es so? werde ich mein leben lang diese probleme haben? und dann mache ich mir selbst wieder mut, suche im internet und probiere alles mögliche aus. Rede viel mit deinem Mann und suche weiter nach der Ursache. Ich würde mich freuen wieder von dir zu hören.

liebe grüße

brise

j8e*r0ry lyee hat geantwortet


hallo brise,

ich habe die urticaria jetzt seit märz 03. es hat bei mir in der schwangerschaft angefangen. habe erst gedacht das es durch die hormon veränderung gekommen ist. habe von cortison behandlung über diät bis allergiepräperaten alles ausprobiert.es hat alles nicht wirklich was geholfen. nehme jetzt keine medikamente mehr und suche mir einen neuen arzt(habe schon 4ärzte durch) ich hoffe das ich einen arzt finde der wirklich versteht wie sehr damit das leben eingeschränkt ist vorallem einen arzt der meinem mann diese krankheit erklären kann. ich habe manchmal das gefühl das er es nicht versteht und meint ich erzähle ihm nur ein. ich habe ja auch schon angst wenn er versucht mit mir rumzualbern. er könnte ja zu fest zupacken. das sind die gedanken die mir seit über einem jahr durch den kopf gehen. sollte ich die wunderwaffe gegen urticaria gefunden haben lasse ich es dich wissen.

viele liebe grüße und danke das es leute wie dich gibt die auch offen darüber reden können

B=r"isxe hat geantwortet


hallo jerry lee

heute habe ich die letzten testergebnisse bekommen. es ist alles negativ. das einzige was gefunden worden ist, ist das die amalgamfüllungen zu einer quecksilbervergiftung geführt haben. ich muß jetzt alle füllungen entfernen lassen und durch anderes material ersetzen lassen. mein hautarzt hat mich darauf hingewiesen, das viele der urtikaria patienten helicobacter bakterien haben. bist du darauf schon einmal untersucht worden? ich habe im moment eine starke erkältung und leider auch wieder ganz starken juckreiz mit bildung dieser verflixten beulen.

es wird uns nichts anderes übrig bleiben als am ball zu bleiben.

liebe grüße

brise

tEim3x6 hat geantwortet


hallo alle

bin seit der letzten meldung ohne quaddeln, ich glaube das wars bei mir. was es ausgelöst hat - keine ahnung. es ging weg als ich mir keinen kopf mehr darüber gemacht habe und einfach alles ignoriert habe. versucht es auch einmal - alles eine kopf-sache!

liebe grüsse - irgendwann ist alles wieder weg!!

jIe}r6ry3 lee hat geantwortet


hallo brise,

wenn es kommt dann richtig. eine quecksilbervergiftung ??? habe seit letzter woche mittwoch auch wieder stark geschwollene hände und füße. sieht so aus als hätte tim glück das es bei ihm so wieder weg gegangen ist. habe es auch schon mit seiner methode versucht aber als ich nicht mehr laufen konnte brachte mir alles ignorieren nichts. naja heute habe ich einen termin bei einer neuen hautärztin vielleicht hat sie die ultimative lösung.

sollte es so sein werde ich es dich und alle anderen wissen lassen.

liebe grüße und gute besserung

jerry lee

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH