» »

Himalayasalz

mYarco_x6


@ all

Für mich stellt sich die Frage, wie sich der Umgang miteinander hier künftig gestaltet. Man muss immer wissen, auf welcher Bühne man tanzt. Zur Erinnerung: Hier befinden wir uns in der Rubrik "Alternativmedizin". Ich unterstelle hier einmal (ohne es mit Sicherheit zu wissen) dass die meisten hier nach Alternativen zur so genannten Schulmedizin (die Bezeichnung ist auch nicht korrekt) suchen oder sie schon gefunden haben.

Das ist elementares Menschenrecht und diejenigen, die das nicht anerkennen, treten als Despoten auf - nicht als "Aufklärer". Dieser Satz geht an Dich - mayhem3. Ich finde es eigentlich schade, dass Du Dir hier selbst den Weg verbaust, denn Du könntest Dich vom Potenzial her bestimmt gehaltvoll einbringen. Ich bin sogar sicher, dass wir in beruflicher Hinsicht nicht so weit auseinander liegen, wie das im Moment den Anschein hat. So unterschiedlich kann Wissenschaft und speziell Biologie ja nicht vermittelt werden.

Und bei aller Subjektivität: An bestimmten Kernwahrheiten kommt man einfach nicht vorbei. Ich persönlich habe die Möglichkeit, dass sich Pflanzen in ihrem Wachstum und Stoffwechsel von "Schallinformationen" beeinflussen lassen, nicht wissenschaftlich in Betracht gezogen - allenfalls als "Gedankenexperiment". Terraner und ich vertreten hier etwas unterschiedliche Ansichten, aber ich maße mir nicht an, ihm deswegen als weltfremden Phantasten oder so zu bezeichnen. Du hast Dich da zwar etwas anders ausgedrückt, aber es läuft schließlich darauf hinaus.

Ich habe Terraner im Gegenteil als sehr umsichtigen Menschen kennen gelernt. Er ist sehr gut mit der Natur vertraut und weiß über Dinge Bescheid, die mir bisher verschlossen waren. Man könnte ihn mitten im Amazonasgebiet "absetzen" und er würde vielleicht ein halbes Jahr später im Münchener Flughafen eintreffen und von seinen Abenteuern erzählen. Du, mayhem3, würdest in der abgeschiedenen Wildnis keine drei Tage überleben. Da bin ich mir ziemlich sicher. Das führt zwar jetzt alles etwas vom ursprünglichen Thema weg, aber ich meine, ein Grundsatzbeitrag kann hier nicht schaden. Als solchen bitte ich ihn zu verstehen.

Che vertritt hier (aus dem Lager der Skeptiker) auch seine Ansichten, die ich teilweise gut nachvollziehen kann, nicht jedoch unbedingt teile, aber abgesehen davon, dass er meiner Frau unterstellt hat, sie würde hier nach dem MLM-Prinzip Ansichten zu ihrem finanziellen Vorteil vertreten, erkennt man hier zumindest so etwas wie Konfliktfähigkeit. Er greift nicht unter die Gürtelinie.

Was die finanzielle Seite betrifft, so kannst Du sicher sein, dass wir so etwas nicht nötig haben, denn wir sind von Hause aus "gut situiert" ;-)

Dir lieber Kurt (ich habe viele Deiner Beiträge gelesen :-) kann ich insofern zustimmen, dass es leider viele Menschen gibt, denen mit noch so guter Argumentation nicht beizukommen ist, weil ihnen der Wille zur Selbsthinterfragung und geistigen Beweglichkeit fehlt. Manche Menschen halten ein Leben lang an ihren Vorurteilen fest.

Aber ich finde, jeden Versuch ist es zumindest wert, denn auch ODER GERADE von "Andersdenkenden" kann man lernen.

Weder Terraner noch meine Wenigkeit werden sich von Diffamierungen aus dem Gleichgewicht bringen lassen. Dazu ist selbst eine mayhem3 nicht fähig (die hoffentlich bald erkennt, dass sie so nicht weiter machen kann).

Leute, macht dieses schöne Forum hier nicht kaputt. Lernt euch gegenseitig zu respektieren, auch wenn ihr unterschiedliche Standpunkte vertretet. Auch mir will das nicht immer gelingen, aber ich bleibe am Ball. ;-)

m4arc:o_6


@ Administrator

Bei so vielen Tassen kann man schon mal die Übersicht verlieren. ;-)

Sie sind ein guter Gastgeber - trotz allem.

Cxhe


div.

marco:

aber abgesehen davon, dass er meiner Frau unterstellt hat, sie würde hier nach dem MLM-Prinzip Ansichten zu ihrem finanziellen Vorteil vertreten,

So ? Ich kenne Deine Frau nicht. Wüßte nicht, wo ich es wem unterstellt hätte. Manche Argumentation läßt leider keinen anderen Schluß zu als derartige Vermutung.

stella: nö. Hab kein interesse - warum sollte ich? Das Ergebnis hülfe eh nicht weiter bei der Beurteilung des physiologischen Nutzens.

m$arcko_6


Re: Che

Glaubst Du eigentlich selbst an Deine Postulate, oder verdienst Du nur am Verkauf dieses Zeugs ?

Che

DYon 3Jokxer


@Che

Also, ich möchte ja nach Marcos Beitrag ;-) kein Öl ins Feuer gießen, aber... Du verlierst hier zunehmend an Glaubwürdigkeit.

Kritik üben und Skepsis erkennen lassen... ist ja alles schön und gut.

Aber Du hast meiner Meinung nach den Mund ziemlich voll genommen und jetzt ziehst Du den Schwanz ein. Hätte der authentische Che nicht gemacht - jede Wette. ;-)

m!ayYhem+3


Interessant...

Vorneweg:

Ihr (Terraner, marco_6 und auch Salome) versucht hier sehr wohl, Eure "Weltsicht" in der Art und Weise zu verbreiten, dass von Dritten Eure Konzepte, die, nun ja, etwas "speziell" sind, angenommen werden.

Das sind nun keine persönlichen Diffamierungen. Ich habe ledigliche Eure eigenen Aussagen mal gegeneinander gestellt. Ein paar Schlüsse habe ich wohl auch gezogen. Letztendlich kann natürlich jeder, der hier mitliest, seine eigenen Schlüsse zur Glaubwürdigkeit der Teilnehmer ziehen. Bleibt klar jedem selbst überlassen.

Mir scheint, Ihr habt auch einen Binnenkonsens hinsichtlich "Wahrheit". Lustig finde ich es in diesem Zusammenhang, dass selbst Eure eigene "Wahrheit" wie gesagt eine Zeitkomponente zu haben scheint, d.h. die Wahrheit vom März muss nicht die "Wahrheit" vom Dezember sein. Ebenso scheint es Binnenkonsens zu sein, dass Ihr für Aussenstehende einen Eindruck zu erwecken sucht, der geeignet ist, diese zu beeindrucken. D.h. Ihr versucht über großartige Bezeichnungen, siehe nur "Molekularbiologe", "Bioniker", (wo bist Du noch einmal angestellt, Terraner, oder bist Du auch Freiberufler, wie Marco?) durchaus beim Aussenstehenden Kompetenz vorzutäuschen.

Ginge es nur um den reinen "Erfahrungsaustausch" wäre dies unnötig, denn dann stünde eure Meinung wie die der anderen da. In diesem Zusammenhang finde ich es auch spaßig, dass Du, Terraner, mich gezielt nach meiner Qualifikation (die ich offengelegt habe, die bei mir aber nicht ganz so wichtig ist, da ich "common sense"- Dinge weitergebe) gefragt hast, um dann mindestens gleichzuziehen... Zurück zur Story.

Ihr fordert hier Euer "Menschenrecht". das ist ein hehres Wort und bezeichnet Leute, die Euch auf sachliche Belege verweisen und von Euch für Eure sehr weit vom Schuss liegenden Behauptungen (UND DAS NICHT NUR IM DIESEM THREAD: IHR (TERRANER; MARCO UND SALOME; SOWIE ANSCHEINEND KURT) HABT EURE SPEZIELLE PRIVATREALITÄT AUCH HINSICHTLICH AIDS, LEVITATIONEN U.A. NACH "COMMON SENSE" UND WISSENSCHAFTLICH NICHT BELEGTE DINGE) hinterfragen als "Despoten".

Teil 1 (der mit dem Humor)

Nur zu Eurer Kenntnis: Realität ist "despotisch" und die Naturgesetze auch. Ihr könnt Euch hinstellen und behaupten, Klorollen seien das menschliche Erbgut, denn immer wo Ihr es gesehen habt: wo Menschen sind, sind auch Klorollen. Es ist Euer Recht, dies zu sagen, keine Frage. Mein Recht ist es, zu sagen: da irrt Ihr, nach Stand der Dinge (d.h. nach Aussage anerkannter Genetiker ist dem nicht so und DAS erscheint mir logisch) ist dies eine Zufallsbeobachtung ohne jeglichen Wert, ausserdem gibt es reichlich logische Argumente dagegen (gibt es bei genauer Betrachtung nicht überall, zu groß, noch nicht lange entwickelt, verschiedene Marken und so weiter). Ihr nennt mich daraufhin einen Despoten. Ja, in dieser Hinsicht bin ich despotisch.

Aber nicht, weil ICH persönlich despotisch wäre oder einen besonderen Genusswert daran hätte, über Eure Thesen (Ihr vertretet ja nicht nur eine These, die abweicht, sondern viele verschiedene abweichende Thesen, d.h. auf Gebiet A haltet Ihr die ausgewiesenen Experten für Gebiet A für Trottel, auf Gebiet B haltet Ihr die ausgewiesen Experten für Trottel, auf Gebiet C usw. , nur Ihr seid "Experten für alles", ist das nicht etwas, nun ja auffällig?) zu schmunzeln. Nein, die Natur ist so. Die kümmert sich herzlich wenig um Eure "Menschenrechte", sondern das liegt in der Natur der Sache.

Ihr wünscht Euch eine Welt, in der u.a. Levitationen (das wäre immer noch genau zu definieren) real sind. Leider kümmert sich die Realität nicht um Eure Wünsche. Wünschen kann man viel: den Weltfrieden (ein wirklich guter Wunsch mit einer von null verschieden Wahrscheinlichkeit, aber sehr klein), dass ich morgen eine Million Euro auf meinem Konto vorfinde (Wahrscheinlichkeit auch nicht arg groß) oder dass Klorollen das menschliche Erbgut darstellen (Wahrscheinlichkeit null). Nur wünschen allein tut es nicht. Und da hilft es auch nicht, dass Ihr gemäß Eurem Menschenrecht einen ausdeutet, der als "fast-echter-Feen-Ersatz" Euch erzählt, dass er diese Dinge real machen könne bzw. die ganzen anderen Leute irren und bei genauer Betrachtung Eure Wünsche SCHON ERFÜLLT seien. Das wüßten die anderen nur nicht und man müsse es Ihnen nur erzählen, dann würden Sie auch zu dem Schluß kommen, dass dies bereits so sei. Die Sache hat nur einen Haken: Ein "Feen-Ersatz" macht noch keine echte Fee. Denn auch dieser "Feen-Ersatz" kommt an der Realität nicht vorbei. An der despotischen Realität.

Noch mal zu den metaphorischen Wichteln: Wir sind ja noch bei dem Teil mit dem Humor. Ihr sagt, Ihr seht Wichtel. Ich (und viele andere) sagen Euch, dass diese Wichtel nicht existent sind. Nun schreit Ihr: Ihr könnt mit dem Wichtel sprechen. Ich sage: zeigt mal. Woraufhin Ihr Euch als Wichtelexperten outet und mir erklärt, eigentlich sei ich gar nicht kompetent, die Wichtelei so recht zu erfassen und direkt mit ihm sprechen könne ich deswegen eigentlich doch nicht, da brauche man jahrelange Übung. Und überhaupt müsse man das im Zusammenhang mit dem Haus sehen, denn der Wichtel zeige sich nur im Haus und keinesfalls außerhalb.

Ihr kündigt daraufhin Fotos von den Wichteln an. Auf Nachfrage hin zeigt Ihr mir dann ein aus einem Ringbuch herausgerissenens Karoblatt mit einer Kinderzeichnung, auf dem in Großbuchstaben steht: WICHTEL. Daraufhin mache ich Euch darauf aufmerksam, dies sei wohl kein echter Beweis, und das angekündigte Foto schon gar nicht. Ihr sagt daraufhin, doch, FÜR UNS IST DAS EIN BEWEIS, Ihr ungläubiges Volk, Ihr werdet schon sehen, irgendwann werden Karoblätter mit Wichtelzeichnungen als Fotos anerkannt. Und überhaupt gebe es andere Hinweise auf die Wichtel.

Ich sage: Zeigt mal: Ich werde in den Garten geführt, wo eine Spur kleiner Füße verläuft. Ihr habt ein Schild drangehängt: "Fußspur des Wichtels". Ich bezweifle dies mit dem Hinweis, es könne ja auch ein Kind gewesen sein. Ihr beharrt auf Eurer Wichtel-These. Zwischendurch winkt mir das Nachbarkind fröhlich über den Zaun zu. Ich winke zurück und denke mir mein Teil. Diese nette Geschichte ließe sich beliebig fortführen. Bei Betrachtung stellt sich dann heraus, dass Ihr keine Wichtel-Experten seid. Und auch sonst keine Experten, sondern "Denker" und "an-einen-fast-echten-gute-Feen-Ersatz"-Gläubige, s.o., deren "guter Feen-Ersatz" Euch nicht nur vormacht, Wichtel-Experte zu sein, sondern auch Experte für Einhörner und Experte für lila Kühe usw.

Teil 2 (der ohne jeglichen Humor)

1. Ihr versucht, über nicht geschützte Bezeichnungen Menschen zu beeindrucken. (bewußte Täuschung)

2. Ihr stellt Thesen dar und vertretet sie mit Vehemenz, die nicht dem Stand der Wissenschaft entsprechen, versucht aber mit Hinweis auf wichtig klingende Bezeichnungen (und immer noch die Frage: als WAS hast Du Marco am MPI und an welchem gearbeitet) pseudowissenschaftlich aufzutreten. (dito)

3. Ihr stellt Thesen auf, die geeignet sind, Dritte zu Schaden kommen zu lassen (nicht nur hier, sondern auch in anderen threads).

Ich bin mir sehr wohl bewußt, dass ich mich hier im Forum "Alternativmedizin" befinde. Aber für mich gibt es keine Alternative zu solch Dingen wie Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit. Auch in einem Forum wie diesem hier haben Menschen das Recht, nicht über Aufgeblähtes hinters Licht geführt zu werden. Wenn Ihr Glauben verbreiten wollt, seis drum. Aber pseudowissenschaftlich aufzutreten, halte ich für unaufrichtig.

Auch und gerade Menschen, die "Alternativen" suchen, haben das Recht zu erfahren, was sich nach Stand der allgemeinen Kenntnis hinter diesen "Alternativen" verbirgt. Ich spreche Menschen keinesfalls das Recht auf ihren Glauben ab; aber sie sollten wissen, was sie glauben. Wissen sie das nicht, dann geht das ausschließlich über die persönliche Ebene und dann, ja dann sind wir bei sektoiden Strukturen.

Ich spreche Menschen auch keinesfalls das Bedürfnis ab, Schutz und Halt zu suchen. Ich nehme dieses Bedürfnis ausserordentlich ernst. Und ich weiss, wie verletzlich Menschen in Grenzsituationen sind. Genau deshalb halte ich es für wichtig, Menschen in eben diesen Grenzsituationen vor Personen zu schützen, die aus Profitgier aus diesem Elend Gewinn ziehen. Nicht überall, wo Menschenfreundlichkeit drauf steht, ist auch Menschenfreundlichkeit drin.

Darüber hinaus halte ich es für wichtig, Menschen vor Schaden zu bewahren. Und da kommen wir zu Euch. Ich sehe bei Euch, mit Euren ganzen Verschwörungstheorien durchaus möglicherweise (möglicherweise aber auch ein mir noch nicht offenbares anderes Ziel wie die genannte Bereicherungsabsicht, aber da habe ich gegenwärtig noch zu wenige Fakten; man beachte den Konjunktiv) das Bedürfnis, auch Menschen zu schützen. Nur ratet Ihr Ihnen Dinge, die nicht dem Stand der allgemeinen Kenntnis entsprechen, sondern Dinge, die Eurem Stand der Erkenntnis (oder sollte ich sagen, die Terraners Stand der Erkenntnis) entsprechen.

Und da ist der Haken. Was ist, wenn Terraners Vater tatsächlich gestorben wäre? Terraners Stand der Erkenntnis reichte nicht aus, um diese Dinge wirklich zu beurteilen. Er hat nur Glück gehabt. Er konnte es sich noch nicht einmal selber so recht erklären. Lest es nur noch einmal nach. Hättet Ihr dies auch (wie er es anscheinend tut) billigend in Kauf genommen? Gut gewollt ist noch nicht gut gemacht. Seid Ihr wirklich bereit, Euren Standpunkt über das Menschenleben zu setzen? Und zwar auch der Menschen, die dies hier lesen? Wenn dem so ist, dann ist es nicht mehr "gut gewollt". dann setzt ihr nämlich Euren speziellen Standpunkt ÜBER Menschenleben. DAS IST MENSCHENVERACHTEND UND GEFÄHRLICH.

mbayh"em3


@ Don Joker:

Man beachte das Fragezeichen in dem Satz.

Ich persönlich sehe die Glaubwürdigkeit Ches nicht durch die Andeutung einer Möglichkeit, was ja durch ein Fragezeichen ausgedrückt wird, in Frage gestellt. Und: wo war der Hinweis auf MLM?

DDon aJokxer


@Mayhem3

Mit diesem Text hast Du die {goldene Himbeere verdient}. So viel Bockmist auf wenige Zeilen gedrängt. Sollte wohl gelehrig oder witzig klingen? [Verstoß gegen die Netiquette vom Moderator gelöscht]. Wenn ich jetzt der "Nettikette" wegen sagen würde, ich hätte das nicht so gemeint, würde ich lügen.*

Dieser Text hier kann berechtigterweise wegen "Vewendung beleidigender Worte" in Quarantäne gestellt werden. Aber Dein Text ist ein Schlag ins Gesicht für jeden anständigen Forumteilnehmer. Er müsste eigentlich dazu führen, dass Du hier nicht mehr schreiben darfst. Denn was Du hier veranstaltest, ist eine bodenlose Frechheit.

*Und: "Ehrlichkeit" steht ja bei Dir groß geschrieben. 8-)

Cxhe


Don Joker

Aber Du hast meiner Meinung nach den Mund ziemlich voll genommen und jetzt ziehst Du den Schwanz ein

.

Eigentlich wollte ich hinterfragen, wie Du zu dieser Aussage kommst. Wo ich den Mund voller genommen hab, als ich schlucken kann.

Denn - nichts von dem, was ich schrieb, hat jemand entkräften können, und meine Zweifel wurden nicht ausgeräumt.

Aber nachdem ich nun Deine Antwort auf die brilliante Satire von mayhem gelesen hab - oder war es nur die Reaktion auf die bitterernsten Schlußsätze ? - verzichte ich darauf. Zu sachlicher Diskussion bin ich gern bereit. Für billige, fakten- und logikresistente Polemik bin ich nicht zu haben. Ich möchte nicht mal wissen, ob DU am Verkauf dieser Produkte verdienst. ;-D

m,aric5o_x6


@ Che

Don Jokers Text bringt uns hier leider nicht weiter. Aber:

Für billige, fakten- und logikresistente Polemik bin ich nicht zu haben.

Dann verstehe ich nicht, wieso Du mayhem3's Text als

brilliante Satire

bezeichnest? Für mich ist dieser Text nichts weiter als ein Aufruf zur Hexenjagd. Und wenn Du das gutheißt, bist Du nicht besser. Daran ändern auch über 4000 Postings nichts. ;-)

N@jahlxa


@Don Joker, marco_6

Ein Merkmal von Parawissenschaft/ -medizin ist das Fehlen an Sachlichkeit und kritischer Distanz, das von einem Übermaß an Enthusiasmus, fanatischen Heilungsberichten und üppig ins Kraut schießenden Spekulationen übertüncht wird. Kasuistisch untermauerte Wirkbehauptungen werden dann als gesicherte Tatsachen behandelt, Kritik wird nicht akzeptiert, Zweifel werden als persönliche Anfeindung und böswillige Verleumdung empfunden. Dies alles sind Zeichen eines Sektiererverhaltens, die sich durch weite Teile des paramedizinischen Schrifttums ziehen.

Erkennt ihr euch wieder?

m*aArco:_6


@ Njala

Nein, ich erkenne mich darin NICHT wieder.

Zunächst einmal möchte ich Dich auf einen linguistischen Fehler aufmerksam machen: Das Wort "Parawissenschaft" ist in der deutschen Sprache nicht definiert. Diesen Begriff gibt es nicht, auch wenn er von sprachunkundigen Leuten hier und da "verwendet" wird. Da Du (aus mir unerfindlichen Gründen) den Anspruch erhebst im Namen der exakten Wissenschaft zu sprechen, solltest Du Dich dann auch einer exakten Wortwahl bedienen, sonst machst Du Dich selbst zum Gespött.

Zu Deiner Information: "para" (griechisch) ist mit den Bedeutungen: >neben, abweichend, anders< besetzt. Die angedichtete Bedeutung >falsch< ist sprachwissenschaftlich inkorrekt. Hier einige Beispiele von Begriffen mit dieser Vorsilbe, die in der deutschen Sprache definiert und somit korrekt anwendbar sind:

Parapsychologie [Grenzgebiet der Psychologie, welches sich mit menschlichen Äußerungsformen und Wirkprinzipien beschäftigt, die (noch) nicht physikalisch erklärbar sind. Dieses Fach wird beispielsweise in der Universität Freiburg gelehrt.]

Parallelogramm [Viereck, bei dem jeweils zwei gegenüberliegende Begrenzungslinien in exakt gleicher Richtung verlaufen und die sich bei (endlicher) Verlängerung nicht schneiden.]

Paradoxon [Das augenscheinlich Widerspruchsvolle, dem doch ein (verborgener) Sinn innewohnt.]

Paracetamol [Analgetikum und Antipyretikum]

Paratyphus [typhusähnliche, von Salmonellen verursachte Infektionskrankheit]

Im Gegenzug dazu ist "Paranoia" (systematisierter Wahn) ein Begriff, dessen genaue Bedeutungsinhalte nicht scharf genug umrissen sind, um hier von einer exakten Definition sprechen zu können.

Ein "Übermaß" an Enthusiasmus zeichnet jeden wirklich erfolgreichen Wissenschaftler aus. Er ist der Motor, die treibende Kraft innovativer Tätigkeit. Deine Zuordnungen sind wirklich... merkwürdig.

das Fehlen an Sachlichkeit und kritischer Distanz

... charakterisiert den einzelnen Menschen - ist übergreifend, ganz gleich, welche Standpunkte er vertritt. Die ständige Forderung nach Sachlichkeit, bedeutet übrigens nicht, dass der Forderer selbst (immer) die Forderung erfüllt. [siehe mayhem3 (extreme Diskrepanz) / Che / Njala / marco_6 (erkennbare Diskrepanz)]

Dies alles sind Zeichen eines Sektiererverhaltens,

Ja, ich trinke hin und wieder ein gutes Glas Sekt. ;-D Deine Bemerkungen sind Anmaßung und Stigmatisierung. Sie sind so dermaßen lächerlich, dass man fast weinen könnte vor Lachen.

Weißt du überhaupt, was Du hier für Müll verbreitest?

mZayshem3


@ marco_6

PARAPSYCHOLOGIE WIRD NICHT AN DER UNI FREIBURG GELEHRT. Es gibt ein Institut der Uni Freiburg (Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene unter der Leitung von Prof. Daschner und Mitarbeitern wie Walach), an dem einige "Forscher" sich AUCH mit diesen Dingen (die ausgemachter Blödsinn sind) beschäftigen.

DAS IST JEDOCH NICHT IM VORLESUNGSVERZEICHNIS UND WIRD AUCH NICHT REGULÄR GELEHRT. Ist so etwas wie ein Sonderforschungsbereich (was Skandal genug ist). An der Publikationsliste des z.B. Herrn Walach ist zu erkennen, dass er sich eine eigene Hauspostille geschaffen hat, die wissenschaftlich etwa so bedeutsam ist wie die Zeitung "Das goldenen Blatt" für eine ernsthafte Information.

Ansonsten: der Ausflug in die Sprachwissenschaft ist bei den genannten Fragen nicht zielführend. Aber ich vergaß, es gibt ja gar kein Fach, in dem bei der genannten Gruppe keine Expertenschaft vorliegt. Wie dumm von mir! Aber vielleicht sollte man dies mal genauer... Ach nein.

Darf ich dies alles jetzt so subsummieren, dass Ihr den unnötigen Tod von Terraners Vater auch billigend in Kauf genommen hättet? Ich habe noch keine Distanzierung von Euch gesehen.

Darf ich dies weiterhin so deuten, dass ihr dies auch bei anderen Personen (die Euch nicht so nahe stehen wie ein VATER) billigend in Kauf nehmt? Ich persönlich habe da ja eine Abstufung: brennt das Haus, würde ich zunächst meinen Vater retten, so er denn drin wäre, und danach Dritte. Darf ich unterstellen,dass dies bei Euch ebenso ist, Ihr demnach bei Dritten eher weniger Skrupel hättet?

Ich fasse zusammen: beim Vater ist es egal, ob er WEGEN Eurer Ideen (und mehr ist es nicht) umkommt und bei Dritten egaler (SPRACHLICH FALSCH ABER MORALISCH RICHTIG).

Bei so viel "Menschenfreundlichkeit" hilft auch die schönste sprachliche Wendung nichts. DAS IST MENSCHENVERACHTEND.

mkarNco_x6


@ mayhem3

Ansonsten: der Ausflug in die Sprachwissenschaft ist bei den genannten Fragen nicht zielführend

ImGegenteil: Der Hinweis auf korrekte Anwendung von Begriffen ist IMMER zielführend.

Ich habe noch keine Distanzierung von Euch gesehen.

Kein Problem: Hiermit distanziere ich mich von Menschen, die mir Dinge unterstellen, die ich nie behauptet habe. Die in ihrer Blindheit Hinz mit Kunz verwechseln und Vorurteile für Gegebenheiten halten. Hiermit distanziere ich mich von Dir, mayhem3.

War das deutlich genug?

mcayhexm3


@ marco_6

Ich fasse noch einmal zusammen: Du und die anderen nehmen billigend in Kauf, wenn Dritte zu Schaden kommen.

Solange Ihr Euch nicht DAVON distanziert, bleibt diese Schlussfolgerung unwidersprochen.

Eine Distanzierung von mir ist irrelevant. Sie ist darüber hinaus trivial, da dies nicht der Punkt ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH