» »

Hormonstörungen/ / zu viel Testosteron

J-uic&eX hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, ich habe zu viel Testosteron und deshalb verschrieb meine Frauenärtzin eine Pille ( Vallette) Davon hab ich stark zugenommen und fühlte mich total unwohl( hatte davor auch schon etliche Verschiedene Varianten). Ich hatte Schmerzen in der Brust etc. Ich hab die dann eigenhändig abgesetzt und seit dem fühl ich mich viel aktiver und die Schmerzen sind auch weg. Ich will die Pille nicht mehr einnehmen, aber seit dem Zeitpunkt bekomme ich auch meine Tage nicht mehr....( 6Mon) Schwanger bin ich definitiv nicht. Meine FA empfiehl mir eine Hormontherapie aber ich möchte meinem Körper dies nicht mehr zumuten. Hat jemand einen Ratschlag für eine alternative Methode....

Möchte meinen Körper gerne wieder ins Gleichgewicht bringen !

DANKE

Antworten
rcazzif4ummli


hallo

hat dein fa bei dir keinen us bzw. ne blutuntersuchung unternommen?

meistens können die gyns durch die werte feststellen warum du ne so genannte amenorrhoe hast.

im übrigen, was versteht dein arzt unter ner hormontherapie?

J;uicxeX


Doch klar, durch die Blutuntersucheung hat er das ja festgestellt.

Aber was er ganz genau meinte weiß ich nicht, er meinte nur, dass ich dann mein Leben lang so genannte Hormone nehmen müßte dass wär aber nicht gut für den Körper.....und das möchte ich ja auch nicht.

Ich weiß es ja auch nicht....

-HStelxla-


Hallo Juice,

bei allem Respekt diesem Arzt gegenüber - aber es ist Blödsinn, dass man bei erhöhten Androgenen lebenslang Hormone einnehmen muss. %-|

Es gibt mittlerweile andere, schonendere Behandlungsmöglichkeiten, mit denen der Zyklus sehr gut reguliert werden kann.

Ganz wichtig ist zuerst die Ursache dieser Hormonstörung abzuklären. Wurde das denn schon gemacht? Wurde z. B. das PCO-Syndrom oder/und AGS diagnostiziert oder ausgeschlossen?

Falls nicht, dann würde ich dir dringend empfehlen, dich an einen guten Endokrinologen (=Hormonspezialist) zu wenden.

Meiner Erfahrung nach ist man dort am besten aufgehoben - auch was die nachfolgende Behandlung betrifft.

Normale Gynäkologen kennen sich damit nicht genügend aus.

Leider verschreiben sie immer noch sehr rasch und oft Hormone, die eigentlich gar nicht notwendig wären.

Liebe Grüße, Stella

rOazzi#fumXmli


stella

mh stelle wohlmöglich hast du da recht ;-)

mir fällt gerade ein, das der Fa meiner mum ihr au mal hormone andrehen wollte allerdings ohne jegliche tests.

also juice würd au mal sagen, frag deinen fa nochmal genau und wenn net such nen endokrinologen auf (arbeite übrigens bei welchen löl).

aber naja die meisten Gyns befassen sich mit dem Thema Hormone schon sehr, immerhin is der weibliche Zyklus bzw. Körper, da dreht sich ja alles um hormone.

JKuixceX


Ja ok, ich werd ma schauen, ob ich einen Endo dings ausfindig machen kann....Brauch ich da eine Überweisung ??? Oder kann ich da direkt einen termin machen ?

-4Stelola-


Du kannst auch direkt einen Termin machen.

Allerdings muss man ohne Überweisung nochmal die Praxisgebühr auf den Tisch legen.

In deinem Profil steht, dass du aus Hannover bist.

Dort gibt es sogar ein Endokrinologikum.

Schau mal hier: [[http://www.endokrinologikum.com/]]

Liebe Grüße und viel Erfolg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH