» »

Erfahrung mit Nikken

VAenuxs2


@ Alle Hallo zusammen

Kopien aus der HP [[http://www.sabe-schweiz.ch]]

Wenn der Stecker Ihrer Nachttischleuchte nur zwei Stifte aufweist, kann er auf zwei Arten in die Steckdose eingesteckt werden. Ist die Nachttischleuchte richtig eingesteckt, dann führt der stromführende Leiter nur bis zum Schnurschalter. Die Strecke zwischen Steckdose und Schnurschalter ist klein, somit ist auch ein geringeres elektrisches Feld vorhanden. Wird der Stecker jedoch um 180° gedreht, führt der stromführende Leiter über den Schnurschalter (zweiter Leiter nicht geschaltet) zur Glühlampe und von dort zurück bis zum Schnurschalter. Zwischen Schnurschalter und Glühlampe wird ein doppeltes elektrisches Feld wirksam. Der Schlafplatz wird durch das vorhandene elektrische Feld negativ beeinflusst. Wir empfehlen eine Messung durchzuführen.

Autor: Angelus Wismer, Elektrobiologie A. Wismer

Bei einer Niedervoltnachttischleuchte wird durch den Transformator ein relativ starkes elektromagnetisches Feld erzeugt. Das elektromagnetische Feld kann im Umkreis bis ca. 40 cm von einer Niedervoltleuchte so hoch sein, wie unter einer Hochspannungsleitung. Ein in Ihrer Nähe tätiges SABE Mitglied kann Sie fachkompetent beraten.

Soweit die Kopien: Ich kenn aber die Verhältnisse in Europa nicht. Eines ist klar, wenn ich z.B. eine Lampe montiere, dann steck ich in den Würfel die violetten Kabel zusammen und die schwarzen Kabel zusammen. Mit der Erdung mach ich das gleiche. Es gibt aber Geräte, die brauchen bei uns keine Erdung, die haben dann den 2pol Stecker. Wenn ich jetzt den in die Steckdose stecke, ist nicht immer die gleiche Farbe zusammen, weil man ja die Kabel nicht sieht im Stecker. Das gibt dann diese elektrischen Magnetfelder, die noch schädlicher sind als die anderen elektrischen Felder. Wenn Ihr hier wohnen würdet, dann würde ich das Vordemonstieren, dann versteht man das viel besser. Das mit den Magneten war ein Vergleich. Wenn es nicht passt entsteht eine Kraft, die Stärke kann man mit teueren Messgeräten messen. Das muss ich aber nicht unbedingt haben, mir genügt es zu wissen, dass der Stecker richtig eingesteckt ist.

Die Menschen glauben mir das im ersten Moment nie, erst wenn sie Kopfschmerzen oder sonst was haben, ich die Sanierung mache von den Schlafräumen und sie plötzlich gesund sind und keine Probleme mehr haben kommt der AHA-Effekt.

Man muss nicht alles erklären können, manchmal genügt es auch etwas auszuprobieren und wenn man eine Verbesserung von seinem Gesundheitszustand spürt, es so zu nehmen wie es ist.

*lach* den Kindern Bruchrechnen zu erklären war einfacher, da habe ich kiloweise Aepfel verschnitten und es vordemonstiert :-)

Schönes WE wünsche ich Euch allen

VG

Venus

mdissioEnimpossxible


Guten Morgen an alle

Venus jetzt hört sich dein Beitrag an als hätt ich davon auch schon in Deutschland gehört, sollte man den Stecker makieren um seine position zu testen? Also ich werd mir hier mal einige Gedanke drum machen und meine Sromquellen prüfen.

Meine Drehscheibe hat als ich in Belgien lebte falsch rum gedreht wenn der Stecker falschrum eingesteckt wurde :-/

Naja, es ist schon ein Dschungel an Fallen die wir uns so in der Euphorie der technologischen und wirtschaftlichgen Errungenschaften angeschafft haben.

Ich versuche hier einiges abzuschaffen, da gehört Handy und Mikrowelle schon längst dazu. Aber die Einflüße von aussen sind erheblich belastender als wir denken.

Ich wünsche allen Mitstreitern in diesem Faden ein schönes Wochenende.

lG missi

V>enubs2


@ Missi

Hallo Missi

das mit der Drehscheibe kann ich mir vorstellen. Die Technik hat Tücken, das stimmt schon. Die Handy's mach ich einfach Nachts aus. Sobald die Kinder grösser sind, ist man froh um die Handy's. Ist so ein Kompromiss, die Kinder haben sich immer gemeldet, wenn was ist oder sie später nach Hause gekommen sind. Das ist ein grosser Vorteil in der heutigen Zeit. Meine Kinder schreiben meistens SMS. Aber auch das Tragen der Handy's auf dem Körper schadet. Nur sind fast alle Kids so Handyfreaks, man kann sie ihnen nicht verbieten :-(

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

VG

Venus

C%he


alles klar,

das Gesagte und von Dir Zitierte bezieht sich auf ausgeschaltete Geräte - genau wie ich es mir dachte. :-D

Eine Gefährdung halte ich schon deshalb für sehr unwahrscheinlich, weil die schädigende Energie ja irgendwo herkommen muß - aber bei einem ausgeschalteten Gerät der Stromfluß so verschwindend gering ist, daß er praktisch nicht meßbar ist.

Und

ei jedem Stromfluss ist ein elektromagnetisches Feld vorhanden. Bei einer Glühlampe fliesst ein sehr kleiner Strom. Die stromführenden Leiter sind sehr nahe beieinander. Das elektromagnetische Feld wird durch den entgegengesetzen Stromfluss fast aufgehoben. Das elektromagnetische Feld kann bei einer Glühlampenleuchte praktisch vernachlässigt werden.

gefunden auf der gleichen Seite, klingt ja doch beruhigend.

Es ist wie wenn man versuchen würde, 2 gleichpolige Magnete zusammenzudrücken.

Magst Du das noch näher erläutern?

TLhoxr


Che hat schon vieles richtige dazu geschrieben.

Hier noch paar Ergänzungen

dient dieses Gerät zur Magnetfeldmessung. Spannung wird da nicht gemessen oder?

Kurt , das Prüfdingens ist ein reines Spannungstestgerät (kein Meßgerät!!). Durch die Glimmlampe im Inneren ist das Teil so empfindlich, daß man dadurch schnell irregeführt werden kann.

Die Werte mit dem Wecker sind viel zu hoch. Statt der empfohlenen 100 Millivolt zeigte das Messgerät auf Laras Kopfkissen rund 4000 Millivolt

die Zahlen sind reiner Spaß oder Hausnummern, wie wir sagen. Je nach Meßgerät kann noch mehr aber auch weniger gemessen werden. Das elektrische Feld (das magnetische ist ja beim ausgeschalteten Geräten, wie Che schon sagte, praktisch Null) breitet sich quadratisch abnehmend im Raum aus. Das heißt, in der unmittelbaren Nähe eines Leiters ist es groß und nimmt schnell mit der Entfernung ab. Ein Beispiel: 10cm weg vom Kabel ist das Feld schon 100fach schwächer als in 1 cm Entfernung. Nach einem Meter ist es schon 10000mal schwächer.

Das heißt, nicht gleich alle Geräte wegschmeißen oder teuren, überflüssigigen Krempel zur Entstörung kaufen, sondern: Abstand ist die beste Abschirmung. Das gilt für für allen Felder auch für "E-Smog".

Wenn ich das Lämpchen z.B. an die Leuchtziffer des Radioweckers halte, leuchtet es auf und gibt das Magnetfeld an, auch beim Backofen etc. Es entsteht durch die falsch eingestecken 2-pol Stecker ein viel grösseres Elektromagnetfeld als wenn die Stecker richtig eingesteckt sind, dies gilt für uns in der Schweiz.

Venus, nicht das Magnetfeld, sondern das elektrische Streufeld wird angezeigt.

Beim Backofen ist das wieder was anderes. Ist der korrekt angeschlossen und hat ein Blechgehäuse (ist sicher auch in der Schweiz so) , dann dürfte dein Lämpchen nicht aufleuchten, wenn du das Metall des Herdes antippst. Leuchtet es, dann kontaktiere mal den Elektriker, da der Ofen wohl nicht richtig geerdet ist.

K2urrt222


re

Danke Thor für die gute Aufklärung :-)

Vg

Kurt

VGengus2


RE

@ Che,

also ich spüre das mit den Magneten in den Fingern, versuche es selber einmal, es gibt so Magnet Kinderspielsachen, da merkst Du das sicher auch.

Wenn das Gerät ausgeschaltet ist und dier 2-pol Stecker ist falsch eingesteckt, leuchtet das Gerät auf. Ich sage immer mit den Stromkabel etc. etwa 20 cm weg vom Bett. Schau mal, wenn jemand Migräne hat, die Stecker nachher richtig eingesteckt sind und die Migräne ist weg, warum ist das dann so? Also ich habe schon etwelche gesundheitliche Probleme so gelöst.

Fairerweise muss ich sagen, ich kann es nicht richtig erklären, das einfachste wäre es, wenn ihr hier wäret und ich könnte das demonstieren. Dann kann man mit anderen Messgeräten nachmessen.

Es ist zu schönes Wetter, ich bin im Moment nicht sehr viel on. Wünsche Euch allen einen guten Sommer!

LG

Venus

VnenPuxs2


RE

@ Che

das mit den Magneten spürt man richtig, versuche es selber mal, man merkt das sehr gut. Vielleicht hast so ein Magnetkinderspiel, das geht sehr gut.

@ All

Ich kann das mit dem Lämpchen nicht besser beschreiben. Tatsache ist, dass das Magnetfeld auch da ist, wenn die Lampe nicht an ist. Ist der Stecker richtig eingesteckt, leuchtet das Lämpchen nach dem Schalter nicht mehr, ist es aber falsch eingesteckt, leuchtet es. Da ich schon einiges an gesundheitlichen Problemen so lösen konnte, ist das für mich einfach so. Radiowecker und Kabel gehören nicht neben den Kopf sondern wirklich 20 cm weit weg vom Bett. Wenn ein Kabel falsch eingesteckt ist, der Kunde ein Metallbett hat, das Kabel das Metallbett berührt, steht alles unter einem Magnetfeld. Das ganze Bett leuchtet auf. Ich kann es leider nicht besser beschreiben. Wenn ihr hier wäred, dann würde ich es euch vordemonstrieren und ihr könntet es nachmessen.

Das Wetter ist zu schön, bin nur selten on im Moment.

Wünsche Euch allen einen schönen Sommer :-)

VG

Venus

Cjhxe


Venus,

das ist schon klar, mit Magneten kenn ich mich gut aus :-D

Hab fast täglich damit zu tun, und sei es nur daß ich sie zum Spaß in die Hand nehme :-D

Ich find nur in Deinem Beitrag da oben keinen Zusammenhang zum Thema "Lampe":

Wenn der Stecker falsch eingesteckt ist und ich halte eine Metalllampe, dann leuchte ich rot auf. Ist der Stecker richtig eingesteckt, ist alles ok. Auch der Fuss leuchtet dann nicht. Es ist wie wenn man versuchen würde, 2 gleichpolige Magnete zusammenzudrücken.

Was hat das Gefühl, zwei gleichnamige Magnetpole aneinander anzunähern, mit Deiner Lampe zu tun ???

PS

Ich hoffe, Du leuchtest nicht nachts rot auf, das könnte wen erschrecken ;-D

du möchtest mit deM Beispiel der Magnete etwas erklären, aber ich versteh nicht, wie und was...

Vuen9us2


@ Che

Tut mir leid Che, ich kann es nicht so gut erklären. Wenn der Strom richtig fliesst beim 2 Pol-Stecker, gibt es kein so grosses Magnetfeld. Du hast dann die gleichfarbigen Drähte zusammen und der Strom fliesst richtig durch die Kabel. Steckst Du den Stecker verkehrt herum ein, dann gibt es ein Störrfeld. Das mit den Magneten ist ein Vergleich. Es passt einfach nicht zusammen. Es ist wirklich so, man kann mit dem Lämpli das Magnetfeld sehen. Also ich versuche es noch so. Sind die Stecker richtig eingesteckt, leuchtet z.B. die Lampe nicht auf, wenn ich sie mit dem Lämpchen berühre. Sind die Stecker falsch eingesteckt, leuchtet das ganze Umfeld. Kann man im Forum Bilder einfügen? Das wäre ideal zum zeigen :-)

*lach* nachts leuchtet höchstens mein rotes Nachttischherzchen :-) aber das steht 20 cm weit weg vom Kopf *lach*

LG

Venus

K;urbt2x22


Magnet Stik

Hallo Che :-)

das gesuchte Gerät ist ein Magnet Stik.

Schau dir mal den Link bei RS an:

[[http://www.rs-components.at/cgi-bin/bv/browse/Module.jsp?BV_SessionID=@@@@0604564272.1119424118@@@@&BV_EngineID=cccladdemglehjjcefeceefdffhdgli.0&cacheID=atie&3296876928=3296876928&stockNo=4578311]]

ich hoffe der Link funzt, ansonsten unter Schnellsuche folgende Nummer eingeben:

457-8311

Berichte mal was du davon hälst, wenn du magst.

Vg

Kurt

TYh6oxr


@ Kurt,

ich antworte mal, wenn du nix dagegen hast.

Erstens: solche links mit session ID funzen nie, da der link nur temporär ist, aber deine Nummer ist ja leicht aufzufinden.

Zweitens: der Stick funzt so: im Inneren ist ein Magnetsensor (Hallsensor). In diesem Bauteil wird ein Stromfluß erzeugt, der durch ein Magnetfeld ein klitzekleinwenig zur Seite gelenkt wird. An den Seiten dieses Hallchips sind kleine Meßelektroden, die auf den zur Seite gelenkten Strom ansprechen. Ein Verstärker macht den Effekt dann noch größer. Man kann auf diese Weise die Feldstärke des Magnetfeldes bestimmen. Oft reicht aber auch nur ein Signal, daß ein Magnetfeld in der Umgebung eine bestimmte Größe überschreitet. Dann leuchtet eben nur ein Leuchtdiode auf. Zur Indikation oder Suche nach Feldern genügt das auch oft. Nun muß man einfach in der Anleitung gucken, bei welcher Feldstärke die LED leuchtet.

Ltingexn


Magnetdecken

Hallo,

ich bin bei einer Verkaufsveranstaltung an die Firma

Informations Business Center

geraten.

Mit großer Energie wurden die Decken als schmerzlindernd angeboten.

Geschickte Rechenkünste habendas Ganze untermauert. Ältere Herrschaften haben auch gekauft. So ist leider as Leben.

Lingen

J:ulxiaMu


Manchen Leuten ist nicht zu helfen....

.....denn sie fühlen sich offensichtlich wohl in ihrer Kritikerrolle.

Ich belächle nur voller Mitleid diejenigen, die hier ihre Kraft und Zeit verschwenden, Nikken und seine Produkte als Blödsinn und unwirksam hinzustellen. Ich benutze meine kostbare Zeit lieber dazu, meinen Mitmenschen ein strahlendes Vorbild für ein gesundes Leben zu sein, und ihnen mit Begeisterung von meinem kürzlichen HBM-Erlebnis zu erzählen (wohlgemerkt, bin keine Fachberaterin), anstatt ihnen meine (positive oder negative) Meinung aufzwängen zu wollen. Ich hab was gegen Leute, die mit schlechten Argumenten (und in diesem Forum gibt es solche zu Haufen) um sich werfen, was wohl eher ein Mangel an eigener Überzeugung zu sein scheint. Deshalb halt ich mich kurz und werde mich jetzt in mein wohlig warmes Nikken-Bett legen und vorher einen Gerstengrassaft genießen, um morgen Früh wieder frisch und munter auf die Uni zu gehen. Also dann, noch einen schönen und zufriedenen Abend an alle deprimierten Forumskollegen :-)

H,ype=rion


wie du meinst

:-/

juliamu

leider werde ich regelmäßig mit nikken konfrontiert und kann dabei zuschauen wie die leute bequatscht werden.

diese ganzen produkte sind überteuert und die magnetwirkung sowas von gering das man von einer wirkung garnicht erst sprechen kann.

du kannst dich ja gerne von den so super netten nikkenberatern bequatschen lassen und deinen gerstengrassaft weiter trinken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH