» »

Urin-Therapie

Armarexny


Also, ich nehme z.B. ein Andidepressivum, will das mit der Urintherapie aber trotzdem weiter versuchen, weils mir anscheinend wirklich guttut! Fühle mich heute wieder unnormal gut und gestärkt im Gegensatz zu sonst! *:) Doch an den Geschmack konnte ich mich bisher nicht gewöhnen, vor allem nicht des Morgenurins!!! Man kanns zwar schnell runterkippen, doch es bleibt so ein grauslicher Nachgeschmack zurück, den ich mit nichts vergleichen kann, den bringe ich dann auch nicht gleich wieder weg und vor allem vor dem Frühstück kann das bewirken, daß mir fast das Kotzen kommt :-o Doch da ich es erst dreimal gemacht habe, sind das vielleicht Anfangsschwierigkeiten, die es zu überwinden gilt... Wenn die Wirkung immer so ist wie bisher oder sogar noch besser wird, will ich die Sache trotz der Geschmacksirritationen jedoch nicht mehr missen!

Prost!

Kblepe-Bl8atxt1


bin mit meiner antibiotikakur heute fertig geworden. wann kann ich anfangen mit der urintherapie. einige meinten wenn man medis nimmt soll man es nich´t machen. ich muß aber weiterhin was gegen tinnitus nehmen, antibiotische nasentropfen. ist das ein problem ???

M7arie iL_ena


nun ja

bin nun seit einer Woche dabei und habe mich schon gut dran gewoehnt. Der Geschmack ist echt nicht so wild, insbesondere in Verduennung. Mittlerweile kippp ich es auch nicht mehr einfach so in mich hinein, sondern trinke etwas bewusster.

Mein Hals - wegen dem ich ja damit angefangen habe - ist allerdings noch nicht anders, leider. Aber immerhin auch nicht schlimmer, man wird ja bescheiden.

Dass ich jetzt eine grosse Veraenderung merke, kann ich nicht sagen, aber ich wuerde eh denken, dass das eher ein langfristiger Effekt ist. Und da ich ja eigentlich gesund bin (bis auf den ... Hals) und mich auch gesund ernaehre/verhalte, schaetz ich mal, dass ich da auch nicht zuuu viel erwarten kann.

Das ist also mal so mein Stand.

LG

DIajIanna


Marie Lena,

wie wäre es mit gurgeln (ein nicht zu starkes, ca. 5 Minuten lang), damit die "Flüssigkeit" eine Weile auf dem Areal liegen bleiben und dann dort wirken kann.

Alles Gute

gean}ic\hsoexincfaxch


Also,da muss ich Dajana Recht geben,ich habe die ersten 3 Tage auch gegurgelt.Auch mit der "verlängerten Menge"an Urin. :-D

:-o........aber 5 Minuten?,ich habe 5 X gegurgelt,das hat mir gereicht. :)^ Vielleicht klappt es jetzt mit dem Verschwinden deiner Reizungen im Hals. *:)

M,ari*e L~enxa


aha

die magische Zahl ist also 5 :-D

Ne Schmarrn, also ich habe vor so 4 Wochen schon mal mit Urin gegurgelt, aber nur so 2, 3 Tage, dann hat's mich zu sehr gegraust; unverduennt war wohl etwas zu ambitioniert zu der Zeit |-o

Naja, seit gestern bin ich auch wieder am Gurgeln ...

LG!

g/anichTsoeixnfach


Muss ganz ehrlich sagen,dass ich mich bis zu 5 X gezwungen habe. :-D

Aber deinen Hals,Marie Lena, kriegen wir auch noch "sauber". *:)

Hatte am Montag einen Termin bei meinem Doc,und der hat mir jedenfalls nochmal bestätigt,dass diese Therapie besser wäre,als jedes Antibiotika,etc. :-D

Bin sowiso ein Gegener jeglicher Medizin. >:(

M8arie L:ena


psst!

Ich will's ja nicht beschreien, aber ... evtl. ist die Sache weg. Hatte ja schon oefter mal so 1,2,3 Tage Ruhe, aber diesmal habe ich das Gefuehl, dass es endgueltig weg ist.

Habe brav gegurgelt und geguckt, dass ich danach nicht gleich was esse oder trinke. Also abends halt vorm Schlafengehn, evtl. Nachts, wenn sich Gelegenheit bot und dann morgens vor der Arbeit ... An den Nachgeschmack gewoehnt man sich; man muss sich halt immer sagen, dass man sich ja was Gutes tut damit.

Jeweils unverduennt, nach dem Trinken schreckt mich scheints nichts mehr ;-)

Nochmal ein ganz dickes Danke :)* an alle die Tips gegeben haben!!!

Ich hoffe ja, dass es das tatsaechlich gewesen ist - bin ja noch eeetwas skeptisch nach der langen Zeit und werde auch noch ne Weile weiter gurgeln. Aber auf jeden Fall empfehlenswert!!!

LG!

Dlajanxa


Marie Lena,

berichte doch bitte in ein paar Tagen noch mal, wie's dann aussieht. Interessiert uns sehr!

Alles Gute,

Mjarireh Lena


mittlerweile

ist es weg!!! Jubel!!!

Leider ist dafuer meine latente Erkaeltung wieder etwas aktiver. Bin ja seit Oktober eigentlich staendig "im Hintergrund" erkaeltet. Vermutlich stressbedingt, aber den kann ich leider nicht abstellen. Und ansonsten ist natuerlich auch um mich rum fast jeder am Schniefen, da habe ich reichlich Gelegenheit, mir staendig was Neues anzulachen :-(

Mit Trinken und Gurgeln halte ich die Sache aber auf Abstand und diese absolut laestige Halsgeschichte ist immerhin vorbei.

Also nochmal: Danke! und ich empfehle es allen die wegen so ner daemlichen Halsgeschichte am Verzweifeln sind und hoffe es hilft bei Euch auch!

LG

D&ajMana


Glückwunsch, Marie Lena,

das hast Du Dir auch redlich verdient, mit Mut und Geduld.

Das mit der latenten Erkältung sehe ich nicht als so schwierig an. Wenn die erst auch noch vorbei ist, kann es durchaus sein, daß Du in Zukunft weniger anfällig für derartige Infekte bist, und sie werden weniger intensiv und andauernd sein.

Danke für Deinen Bericht!

Alles Gute,

gmanichNso#e7infaxch


Ich freu mich auch für dich Marie Lena,hat ja gut geklappt,und hat mir noch mal Bestätigung gegeben,dass es doch mit dieser Therapie geht.

:)^

Ich weiss nicht,wie alt du bist,aber wenn du noch jung an Jahren bist,solltest du auf jeden Fall das Gläschen "Ursekt" am Morgen weiternehmen. :-D

Ich wünsche alles Gute!*:)

Mmarie L-enxa


Bin jetzt 35. Na klar trinke ich weiter. Habe mich jetzt schon sehr daran gewoehnt und was ich so gelesen habe ist es ja auch empfehlenswert - wenn man nicht gerade schwer krank ist und Medikamente nehmen muss. Und ich hoffe ja auch, dass ich damit die Infektanfaelligkeit mindere, so auf die Dauer.

Praktisch auch: Man hat ihn immer dabei 8-)

Also hoch die Tassen :-D

Cfhrisx1972


frage

hi!

ich fange auch grade an mich mit gurgeln zu heilen. hat das 1te mal schon gut geklappt: 2x mit urin (unverdünnt) gegurgelt und danach nur locker mit wasser gespült (nicht gegurgelt) und zähne geputzt. nach 3 min. lief mir der gelbe schleim hinten den hals runter, so dass ich ihn nur noch ausspucken musste. habe auch mit dem resturin und warmen wasser eine nasenspülug gemacht. das werde ich den ganzen tag immer wieder machen :-)

eine frage: ich nehme l-thyroxin (schilddrüsen-unterfunktion); dass is ja auch ein hormon. kann ich trotzdem meinen urin trinken?

danke!

Dhaj}ana


@ Chris

warum nicht? Du nimmst das Hormon ja ein, also müßtest Du es auch wieder "rückführen" können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH